Monero-Upgrade kommt am 13. August – Binance bietet Unterstützung

  • Die neue Hardfork von Monero soll Verbesserungen der Netzwerkeffizienz und Leistung bringen.
  • Binance will die Hardfork unterstützen und alle nötigen technischen Anforderungen erfüllen.

Das Monero-Projekt hat für den 13. August ein Netzwerk-Upgrade angekündigt, hinter dem sich allerdings eine handfeste Hardfork verbirgt, die mit Block 2.688.888 vollzogen werden soll. Danach müssen alle Kunden ihre Software aktualisieren, um die Monero-Blockchain weiterhin nutzen zu können.

Das Upgrade wird eine Reihe neuer Funktionen mit sich bringen. Hier eine Übersicht:

  1. Erhöhung der Ringgröße von 11-16. Dies wird die größte absolute Erhöhung der Basisanonymität jeder Transaktion sein, die im Monero-Netzwerk stattfindet.
  2. Monero plant, seinen Bulletproof-Algorithmus zu Bulletproofs zu verbessern. Dies wird dazu beitragen, die typische Transaktionsgröße um fünf bis sieben Prozent zu reduzieren. Außerdem werden die Transaktionen leichter und schneller werden, während auch die typische Verifizierungsleistung um fünf bis sieben Prozent verbessert wird.
  3. Einführung der lang erwarteten View-Tags. Dies wird dazu beitragen, die Wallet-Synchronisationszeiten um durchschnittlich 30-40 Prozent zu reduzieren. Monero erklärt dazu: „Das View-Tag gibt keine Informationen über die Transaktion an Außenstehende preis, sondern fügt lediglich ein – vernachlässigbares – Byte hinzu und ermöglicht es dennoch, die Synchronisierungszeiten um mehr als 40% zu reduzieren, indem wir die erforderlichen komplexen Verifizierungen reduzieren!“
  4. Die Monero-Hardfork wird Gebühren-Änderungen mit sich bringen, die die allgemeine Netzwerksicherheit sowie die Widerstandsfähigkeit des Netzwerks verbessern. Das wird helfen, böwillige Angriffe zu verhindern.
  5. Die Monero-Hardfork wird wichtige Korrekturen an den Multi-Sig-Funktionen sowie kritische Sicherheitspatches mit sich bringen.

Binance erweitert Unterstützung für Monero Hardfork

Die weltweit größte Kryptobörse Binance hat angekündigt, man werde das Upgrade der Monero-Blockchain und die Hardfork unterstützen. In der Ankündigung heisst es:

„Das Monero (XMR) Netzwerk-Upgrade und die Hard Fork werden bei Monero-Block 2.688.888, vermutlich am 13. August (UTC) stattfinden. Einzahlungen und Abhebungen für XMR werden ab etwa 14:00 (UTC) ausgesetzt.
Binance wird sich um die Erfüllung aller technischen Anforderungen für die Kunden kümmern, die XMR in ihren Binance-Konten haben. Wir werden Ein- und Auszahlungen für XMR wieder öffnen, sobald wir das aktualisierte Netzwerk für stabil halten, und wir werden die Kunden nicht in einer weiteren Ankündigung informieren.“

Nur einen Tag vor der Hardfork findet ein weiteres wichtiges Ereignis im Monero-Ökosystem statt. Wie berichtet, wird der größte Monero-Mining-Pool, MINEXMR, am 12. August abgeschaltet. Der Grund dafür ist, dass dieser einzelne Pool über 48 Prozent der Hashrate im Monero-Netzwerk kontrolliert, was ihn gefährlich nah an die Möglichkeit einer 51-Prozent-Attacke auf die Monero-Blockchain bringt.

About Author

Bhushan is a FinTech enthusiast and holds a good flair for understanding financial markets. His interest in economics and finance draw his attention towards the new emerging Blockchain Technology and Cryptocurrency markets. He is continuously in a learning process and keeps himself motivated by sharing his acquired knowledge. In his free time, he reads thriller fictions novels and sometimes explores his culinary skills.

Comments are closed.