ADVERTISEMENT

Monero präsentiert neuen Rechtsrahmenentwurf für Privacy Coins

  • Monero’s ‚Fluffyponny‘ und Perkins Coie präsentieren ein neues Whitepaper, nach welchem Privacy Coins wieder auf allen Börsen angeboten werden könnten.
  • Das Whitepaper kommt zu dem Schluss, dass die Verwendung von Monero ein geringeres Risiko für die Behörden darstellt als andere Zahlungsmethoden.

Der ehemalige Lead-Maintainer von Monero (XMR), Riccardo Spagni, im Krypto-Raum als „Fluffypony“ bekannt, hat das Ergebnis von mehr als einem Jahr intensiver Forschungsarbeit vorgestellt. Zusammen mit der Anwaltskanzlei Perkins Coie und Entwicklern von Tari Labs wurde das Whitepaper „Anti-Money Laundering Regulation of Privacy Enabling Cryptocurrencies“ veröffentlicht. Das Dokument wurde als neuer rechtlicher Rahmen zur besseren Darstellung und Einordnung von Privacy Coins, wie Monero, Zcash, Dash und Komodo erstellt.

Auf diese Weise versucht das von der Anwaltskanzlei und den Entwicklern vorgelegte Dokument, den Konflikt anzugehen, der mehrere Krypto-Börsen in der ganzen Welt dazu gezwungen hat, Privacy Coins aus ihrem Portfolio zu entfernen. Dem Whitepaper zufolge ist es möglich, dass beaufsichtigte Unternehmen, die in dem Dokument als Virtual Asset Service Provider (VASPs) bezeichnet werden, den Forderungen der Behörden nachkommen und gleichzeitig Privacy Coins anzubieten.

Darüber hinaus will das Whitepaper die „unbegründete Annahme“ widerlegen, dass Privacy Coins mit den Anti-Geldwäsche-Bestimmungen (AML) unvereinbar sind. Das Whitepaper führt aus, dass Datenschutzmerkmale Verbraucher schützen, die ihre Finanzdaten nicht an Dritte weitergeben wollen. Darüber hinaus stellt das Whitepaper fest, dass die Privatsphäre in geschäftlicher Hinsicht „entscheidend für den Schutz des Status quo“ des Betriebs im gegenwärtigen Finanzsystem ist. Die Parteien kommen zu dem Schluss:

Datenschutzmünzen kombinieren im Wesentlichen die Vorteile, die das traditionelle Finanzsystem und anfängliche Kryptowährungen wie Bitcoin boten.

Daher sind Privacy Coins wie Monero eine effiziente Zahlungsmethode, die es dem Verbraucher ermöglicht, seine Finanzinformationen zu schützen, ohne auf den bekannten Nutzen und Bequemlichkeit verzichten zu müssen. Das Whitepaper bekräftigt erneut, dass sie Teil des Rechts des Benutzers sind, und behauptet, dass Monero und andere Datenschutzmünzen Transaktionen mit Datenschutz ermöglichen, die zuvor nur über Finanzintermediäre und andere Agenten des traditionellen Finanzsystems möglich war.

Monero schlägt Kompromiss vor

Das Dokument hebt auch hervor, dass die Verwendung von Datenschutzmünzen in den letzten Jahren zugenommen hat. Parallel dazu ist auch die Nutzung von Privacy Coins bis heute stark gestiegen. Auch die Nutzung von CoinJoin Transaktionen im Bitcoin Netzwerk ist gestiegen. Mit dieser Methode können Transaktionen in der Blockchain anonymisiert werden. Das Whitepaper schlägt folgenden Kompromiss vor:

Die Zulassung von VASPs zur Unterstützung von Datenschutz-Token unter den aktuellen, erprobten AML-Vorschriften schafft ein angemessenes politisches Gleichgewicht zwischen der Verhinderung von Geldwäsche und der Entwicklung vorteilhafter, die Privatsphäre schützender Technologien.

Die an VASPs angelehnten Vorschriften reichen bereits aus, um die potenziellen Risiken abzudecken, die mit der Verwendung von Datenschutzmünzen verbunden sind. Im Vergleich zu anderen Zahlungsformen (Bargeld, Karten, papierbasierte Zahlungsmittel) besitzen Privacy Coins ein „geringeres Risiko, dass die „Grenze zur Geldwäsche überschritten wird“. Monero und andere Kryptowährungen haben den Vorteil, dass die anderen genannten Zahlungsmittel nicht, wie aus dem Dokument hervorgeht, ihre Transaktionen in einer öffentlichen Blockchain überprüft werden können. Das Whitepaper kommt zu dem Schluss:

(…) Datenschutzmünzen stellen kein inhärentes AML-Risiko dar, das einzigartig oder unkontrollierbar hoch ist, da dieses Risiko nicht wesentlich größer erscheint als das anderer risikoreicher traditioneller Produkte, die von VASPs seit langem in verantwortungsvoller und konformer Weise unterstützt werden.

Unsere Top-Empfehlung: Bitcoin, Ethereum, XRP und IOTA bei eToro kaufen
Brokerddtrgegr
Etoro

✔️ 15 Kryptowährungen kaufen
✔️ Bitcoin CFD mit Hebel
✔️ Versichert bis 20.000 €
✔️ PayPal, SEPA, Kreditkarte

etoro
**= Risikowarnung: 62% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

About Author

Avatar

Reynaldo Marquez hat das Wachstum der Bitcoin- und Blockchain-Technologie seit 2016 aufmerksam verfolgt. Seitdem arbeitet er als Kolumnist zu Kryptowährungen über Fortschritte, Stürze und Anstiege auf dem Markt, Verzweigungen und Entwicklungen. Er glaubt, dass Kryptowährungen und Blockchain-Technologie einen großen positiven Einfluss auf das Leben der Menschen haben werden.

Die Kommentare sind geschlossen.

Follow us to the moon!

Send this to a friend