Microstrategy hält Bitcoin immer noch für eine gute Anlage und investiert weiter

  • MicroStrategy steht vor eine 500-Millionen-Dollar-Kapitalbeschaffung für neue Bitcoin-Investition
  • Ansonsten dürfte der Ethereum-Merge zum wichtigsten Ereignis der Woche werden

Die weltweit größte Kryptowährung Bitcoin verzeichnete am vergangenen Wochenende starke Kursgewinne und näherte sich der Marke von 22.000. Bei Redaktionsschluss notierte Bitcoin bei 21.753 Dollar und hatte eine Marktkapitalisierung von 416 Milliarden Dollar.

Der Bitcoin-Kurs legte zu, als der US-Aktienmarkt am vergangenen Freitag positiv blieb. Manche Analysten sind der Meinung, dass Bitcoin auf 40.000 zusteuern könnte, wenn er diesen Schwung beibehält. Jared Blikre, Senior Analyst bei Popular Finance, schrieb:

„BTC bildet eine ziemlich gute Basis um die 20.000 Dollar für große Ziele von 30.000 und 40.000 Dollar. Wie 2021 ist auch jetzt Raum bis 60.000 Dollar. Momentum ist der Schlüssel.“

Der jüngste Bitcoinkurs-Anstieg gibt den Anlegern Hoffnung auf eine neue Aufwärtsbewegung. Die Marke von 20.000 Dollar bleibt eine wichtige Unterstützung auf der Abwärtsseite. Zwar fiel der Kurs letzte Woche unter diese Marke, hielt sich aber nicht lange dort auf.

Ein weiterer Grund für die Aufwärtsbewegung von Bitcoin ist die Tatsache, dass der größte bekannte Einzel-Investor Microstrategy dabei ist, weitere Mittel für neue Investitionen zu beschaffen. Am 9. August beantragte MicroStrategy den Verkauf von Aktien im Wert von 500 Millionen Dollar. Das Unternehmen teilte mit, dass es diese Mittel für die Aufstockung seiner Bitcoin-Bestände verwenden wird.

Wie aus dem Antrag hervorgeht, wird das Unternehmen seine MSTR-Anteile der Klasse A verkaufen. Es wurde jedoch noch kein konkretes Datum für den möglichen Verkauf bekannt gegeben. MicroStrategy beabsichtigt, alle zukünftigen Gewinne einzubehalten und zusätzliche Bitcoins davon zu kaufen.

Folge uns für tägliche Crypto-News!

Mehr zum Thema: Bitcoin bull Michael Saylor slapped with million dollar lawsuit in DC court over tax evasion

Derzeit hält MicroStrategy 129.699 Bitcoins im Gesamtwert von rund vier Milliarden Dollar und einem durchschnittlichen Kaufpreis von 30.666 Dollar pro Stück.

Diese Woche stehen zwei große Ereignisse an

Krypto-Investoren werden in dieser Woche zwei Ereignisse aufmerksam verfolgen. Am Dienstag, den 11. September, wird die US-Zentralbank die Inflationsdaten für die USA bekannt geben.

Eine höher als erwartete Inflation dürfte die Zentralbank zu weiteren restriktiven geldpolitischen Maßnahmen, unter anderem in Form einer neuen Zinserhöhung um 75 Basispunkte veranlassen. Sollte der Verbraucherpreisindex jedoch weiterhin besorgniserregend hoch, könnte die Fed sogar eine aggressivere Zinserhöhung um 100 Basispunkte in Erwägung ziehen.

Tony Sycamore, leitender Marktanalyst bei City Index Ltd. sagt jedoch:

„Der Markt weiß, dass er für ein paar Wochen eine Pause von den unablässigen aggressiven Äußerungen der Fed hat und dass sich das Tempo der Zinserhöhungen der Zentralbank wahrscheinlich verlangsamen wird“.

Ein weiteres wichtiges Ereignis in dieser Woche ist der mit Spannung erwartete Ethereum-Merge. Sollte der nicht reibungslos verlaufen, wird sich wohl Verkaufsdruck auf ETH aufbauen. Bislang verläuft der Countdown für den Merge jedoch problemlos.

About Author

Bhushan is a FinTech enthusiast and holds a good flair for understanding financial markets. His interest in economics and finance draw his attention towards the new emerging Blockchain Technology and Cryptocurrency markets. He is continuously in a learning process and keeps himself motivated by sharing his acquired knowledge. In his free time, he reads thriller fictions novels and sometimes explores his culinary skills.

Comments are closed.