Miami lockt Bitcoin-Miner mit billigem, sauberen Atomstrom

  • Die Stadt Miami will billigen und sauberen Atomstrom nutzen.
  • Bürgermeister Francis Suarez hofft mit der billigen Energie Bitcoin-Miner anzulocken, sich in der Gegend niederzulassen.

Miamis Bürgermeister Francis Suarez, gab bekannt, dass die Stadt auf billige und saubere Kernenergie setzt und damit Bitcoin-Miner anlocken will, sich dort anzusiedeln. Er sagte, das Ziel der Förderung der unbegrenzten Versorgung der Stadt mit preiswertem Atomstrom sei, sicherzustellen, dass Miami mit anderen Städten konkurrieren kann. Miami solle zur Heimat weiterer Unternehmen werden.

Der Schritt Stadtverwaltung von Miami erfolgte, nachdem China das Bitcoin-Mining verboten hat.

Bemerkenswert ist, dass über 50 Prozent der Miner in China ansässig sind oder es waren. Sie wandern nun an andere Orte ab, die ihr Mining-Geschäft unterstützen, insbesondere dorthin, wo es billigen Strom gibt.

AUCH LESENSWERT: Chinas Mining-Verbot führt zur niedrigsten Bitcoin-Hash-Rate seit November

Miami wirbt mit billigem Atomstrom, um für Bitcoin-Miner attraktiver zu werden

Jetzt scheint Miami ein verlockender Standort für Bitcoin-Miner zu werden,  da die Stadt auf Kernkraft als Quelle sauberer und billiger Energie setzt. Bürgermeister Suarez sagte in einem Interview:

„Die Tatsache, dass wir Atomstrom haben, bedeutet, dass es sich um preiswerten Strom handelt.“

Nach Angaben des Bureau of Labour Statistics kostet eine Kilowattstunde Strom in Miami durchschnittlich 10,7 Cent. Das ist etwa 2,6 Cent billiger als der nationale Durchschnitt von 13,3 Cent. Darüber hinaus ist Suarez derzeit in Gesprächen mit der Florida Power & Light Company, um einen Weg zu finden, den Energiepreis in Miami weiter zu senken. Er sagte, die Stadt wisse genau, wie wichtig billige Energie für die Miner ist.

Darüber hinaus lobte Suarez Miamis physische Infrastruktur als einen Aspekt, der der Stadt helfen werde, die Bedürfnisse der Bitcoin-Miner zu erfüllen. Er merkte an, dass Miami eine der wenigen Städte auf der Welt ist, die ein Rechenzentrum gebaut hat, das einem Mining-Hub ähnlich ist. Allerdings stimmte er zu, dass der Bau einer Mining-Einrichtung „nicht etwas ist, das über Nacht passiert“.

Abgesehen von Miami sind auch Texas und Wyoming verlockende Ziele für Bitcoin-Miner, da sie ebenfalls günstige Energie anbieten.

Krypto-Unternehmen überschwemmen Miami

Anfang des Monats kündigte die US-Krypto-Börse Blockchain.com an, ihren US-Hauptsitz nach Miami zu verlegen. Das Unternehmen versprach, in den nächsten 18 Monaten bis zu 300 Arbeitsplätze an dem neuen Standort zu schaffen. Da die Stadt zunehmend kryptobezogene Geschäfte fördert, nehmen immer mehr Unternehmen das Angebot an, ihre Geschäfte an den neuen Standort Miami zu verlegen.

Der Bürgermeister kommentierte den Umzug von Blockchain.com nach Miami:

„Es gab so manche, die den Einfluss bezweifelten, den Krypto bei der Umwandlung unserer Wirtschaft in eine technologieorientierte Wirtschaft haben kann. Zu ihnen würde ich Folgendes sagen: Viele Unternehmen wie Blockchain.com kommen auf den Markt und stellen Hunderte von Leuten in diesem Gehaltssegment ein. Das geschieht nur wegen dieser Krypto-Bewegung.“

About Author

Bio: Ibukun Ogundare is a crypto writer and researcher who uses non-complex words to educate her audience. Ibukun is excited about writing and always looks forward to bringing more information to the world.

Comments are closed.