Über 48 Terra-Projekte ziehen auf Polygon um

  • Zehlreiche Terra-Projekte ziehen jetzt an einem Strang, um ihre Aktivitäten auf das Polygon-Blockchain-Netzwerk zu verlagern.
  • Im Rahmen seines mit mehreren Millionen Dollar dotierten Terra Developer Fund bietet Polygon finanzielle und technische Unterstützung für Terra-Projekte die eine neue Basis suchen.

Der Zusammenbruch des Terra-Ökosystems war ein Wendepunkt für den gesamten Krypto-Sektor. Mehr als 40 Milliarden Dollar an Investorengeldern wurden in einer einzigen Woche vernichtet. Kurz nach dem Zusammenbruch von Terra erkannte Polygon die Chance und half dem DeFi-Projekt, auf seine Plattform zu wechseln. Ryan Watt, CEO von Polygon Studios, sagte zu Beginn:

„Wir arbeiten eng mit einer Reihe von Terra-Projekten zusammen, um ihnen zu helfen, schnell auf @0xPolygon umzusteigen. Wir werden Kapital und Ressourcen in diese Migrationen stecken, um die Entwickler und ihre jeweiligen Communities auf unserer Plattform willkommen zu heißen“.

Zwei Monate später hat das Team von Polygon große Fortschritte bei der Migration erzielt. Während eines Updates am 9. Juli sprach Watt über die Fortschritte mit. In seinem Twitter-Update schrieb er:

„Die Migration der Terra-Projekte hat begonnen: Über 48 Projekte und es werden immer mehr… einschließlich @OnePlanet_NFT, einem exklusiven @0xPolygon Marktplatz und @DerbyStars_HQ! Es war großartig, all diesen wunderbaren Entwicklern zu helfen und sie in unserem florierenden Ökosystem willkommen zu heißen! Herzlich willkommen!“

Er sagte eiter, der Multi-Millionen-Dollar-Terra-Entwickler-Fonds sei effektiv gewesen und habe die richtigen Talente angezogen.

Polygon ist eine Layer-2-Skalierbarkeitslösung für das Ethereum-Blockchain-Netzwerk. Es bleibt auch ein bevorzugtes Ziel für dezentrale Finanzprojekte (DeFi), wegen der niedrigen Gasgebühren und der schnellen Transaktionsverarbeitung. Nach dem Zusammenbruch von Terra haben Projekte, die auf der Terra-Blockchain laufen, gemeinsame Anstrengungen unternommen, um sich gegenseitig bei der Migration zu Polygon zu helfen.

Mehr zum Thema: Polygon launches an ‘uncapped multi-million dollar fund’ to help Terra projects migrate to its platform

Hochkarätige Projekte migrieren zu Polygon

In den letzten zwei Monaten sind hochkarätige Terra-Projekte zu Polygon migriert. Dazu gehören die Lunaverse (LUV) Metaverse-Plattform, das Play-to-Earn (P2E) Spiel Derby Stars und der OnePlanet NFT-Marktplatz.

OnePlanet hat sich vor allem darum bemüht, andere Projekte, die nicht mit fungiblen Token (NFT) arbeiten, bei der Migration zu Polygon zu unterstützen. Mit seiner Ark*One-Initiative ist OnePlanet zu einer speziellen Plattform für Terra-basierte NFT-Projekte geworden, die zu Polygon wechseln wollen. In einem offiziellen Blogbeitrag, der am 8. Juli veröffentlicht wurde, äusserte sich OnePlanet:

„Auf der Suche nach dem Licht im Abgrund hat OnePlanet die Führung übernommen und seine eigene Version der Arche Noah gebaut, um Terras aufkeimende NFT-Biodiversität zu retten und sie in eine neue Heimat zu bringen.
Das Projekt nennt sich Ark*One und ist inzwischen weit mehr als eine Rettungsaktion, denn das NFT-Universum braucht dringend einen vollständig dezentralen NFT-Startplatz und Marktplatz wie OP.“

In dem Blogbeitrag wird darauf hingewiesen, dass OnePlanet mit der Ark*One-Initiative 48 NFT-Projekten mit 90 NFT-Sammlungen“ zum Wechsel zu Polygon verholfen hat. Außerdem war Polygon erfolgreicher bei der Gewinnung von Terra-Projekten im Vergleich zum VeChain (VET)-Ökosystem.

About Author

Bhushan is a FinTech enthusiast and holds a good flair for understanding financial markets. His interest in economics and finance draw his attention towards the new emerging Blockchain Technology and Cryptocurrency markets. He is continuously in a learning process and keeps himself motivated by sharing his acquired knowledge. In his free time, he reads thriller fictions novels and sometimes explores his culinary skills.

Comments are closed.