MATIC steht unter Druck: 1,4 Milliarden Token wuden aus den Vesting Contracts entfernt

  • Polygon-Gründer Sandeep Nailwal, stellte klar, dass die Freischaltung der Token bereits vor einem Jahr im Rahmen des Zeitplans erfolgte.
  • Polygon gab einen detaillierten Überblick über die zu erwartende Entwicklung des Tokens, nachdem es aus den Vesting-Verträgen entlassen wurde.

Ein Tweet des Blockworks-Forschers Sam Martin erregte heute die Gemüter, als er feststellte, dass 1,4 Milliarden MATIC-Token oder 14 Prozent des Gesamtangebots in der letzten Stunde aus dem Vesting-Vertrag freigegeben wurden.

Der Tweet sorgte für viel Aufmerksamkeit, vor allem in der Polygon-Community, die nach dem Grund für diesen Schritt suchte. Der Gründer von Polygon, Sandeep Nailwal, reagierte jedoch sofort und beendete die Spekulationen. Nailwal wies darauf hin, dass die Mittel bereits vor über einem Jahr freigegeben worden waren. Auf seinem Twitter-Handle schrieb Nailwal:

„Es handelte sich um eine geplante Bewegung der Token, die nach der Freigabe vor einem Jahr freigeschaltet wurden. Diese sind Staking, Foundation Treasury etc.“

Außerdem fügte er hinzu, dass Polygon sehr bald eine große Ankündigung bezüglich der Bewegung der Token aus den Vesting-Verträgen machen wird. Nailwal teilte auch einen Screenshot von Blockchain-Transaktionen, die die Freischaltung zeigen. Der Screenshot zeigt die Bewegung der Mittel in neun separaten Transaktionen von Polygons Vesting-Projekten zu mehreren anderen Sektoren des Projekts.

Die Bewegung der MATIC-Münzen

Sieben der neun Blockchain-Transaktionen, die auf dem Screenshot zu sehen sind, umfassen jeweils 25 Millionen MATIC-Token. Polygon hat eine vollständige Aufschlüsselung der Token gegeben, die aus den Vesting-Verträgen herausgehen.

  • 640 Millionen (6,4% des MATIC-Bestands) – Diese Menge an Token wird direkt von den Polygon-Mitbegründern eingesetzt. Laut Polygon beinhaltet es zwei Freischaltungen gemäß dem Zeitplan – Oktober 2021 (320.000.000) und April 2022 (320.000.000).
  • 546 Mio. Euro (5,46% des MATIC-Bestands) – Die Polygon Foundation wird diesen Bestand halten und kann ihn jederzeit verfolgen. Für sie gilt derselbe Optionsplan wie oben. Polygon sagte: „Wie immer wird das Team die Community im Voraus über jede Bewegung in den Foundation Wallets informieren.“
  • 200 Mio. (2% des MATIC-Bestands) – Dies umfasst den Einsatz von Prämien für unverfallbare Token im Zeitraum von Mai bis Dezember 2021 gemäß dem Zeitplan.

MATIC-Kurs unter Druck

Im Anschluss an die Nachricht geriet Polygons eigene Kryptowährung MATIC unter Druck. Experten glauben jedoch, dass dies Teil der allgemeinen Marktkorrektur ist und nichts mit der Freischaltung der Token zu tun hat.

Bei Redaktionsschluss wird MATIC mit einem Kurs von 0,85 Dollar um 6,34 Prozent niedriger gehandelt. Im Juli machte MATIC eine phänomenale Rallye im Rahmen der allgemeinen Markterholung. Der MATIC-Kurs ist im Juli um mehr als 90 Prozent gestiegen.

Auch scheinen nicht viele MATIC-Investoren von dieser Nachricht beunruhigt zu sein. Ein großer Teil der Anlegergemeinschaft hat Vertrauen in das Polygon-Team.

Im Juli machte das Polygon-Team eine wichtige Ankündigung zur Skalierbarkeit, indem es zkEVM auf seiner Plattform eingeführte. Mit dieser Funktion können die Kunden ihre Ethereum-Smart Contracts ohne größere Änderungen am Code auf die Polygon-Blockchain übertragen.

About Author

Bhushan is a FinTech enthusiast and holds a good flair for understanding financial markets. His interest in economics and finance draw his attention towards the new emerging Blockchain Technology and Cryptocurrency markets. He is continuously in a learning process and keeps himself motivated by sharing his acquired knowledge. In his free time, he reads thriller fictions novels and sometimes explores his culinary skills.

Comments are closed.