ADVERTISEMENT

Matic rebrandet zu Polygon, um ‚Polkadot auf Ethereum‘ zu schaffen

  • Matic rebrandet zu Polygon und wird ein SDK entwickeln, um eine Substrate-ähnliche Engine zur Verfügung zu stellen.
  • Polygon wird den MATIC Token verwenden, um Anreize für die Teilnahme der Nutzer zu schaffen

Hohe Überlastungen und Gebühren im Ethereum-Netzwerk sind zu einem ständigen Problem für die Nutzer geworden. Zwar gibt es bereits Lösungsvorschläge, wie Ethereum 2.0 und EIP-1559, allerdings sind diese noch relativ weit weg von einer Implementierung im Mainnet.

Bis dahin müssen vor allem Second Layer-Lösungen helfen, das Problem zu lösen. Eine davon hat jetzt das Team von Matic Networks angekündigt, zeitgleich mit einem Rebranding. Matic Networks heißt ab sofort Polygon und setzt auf eine neue Architektur. Die Lösung zielt darauf ab, ein „Multi-Chain-System“ zu schaffen, ähnlich wie Polkadot, aber auf der Ethereum-Blockchain.

Das Design wird Polygon erlauben, Second Layer-Sidechains und unabhängige Sidechains zu verwenden, um eine größere Skalierbarkeit der Ethereum-Blockchain zu erreichen. Als Ergebnis könnten die Gebühren reduziert werden, während Projekte flexibel bei der Wahl der besten Skalierungslösung sein werden, wie Polygon in einer Pressemitteilung erklärte, die mit CNF geteilt wurde:

Neben Plasma und der PoS-Kette, die von Matic eingeführt wurde, wird Polygon mehrere Layer-2-Lösungen wie Optimistic Rollups, zkRollups und Validium unterstützen, wodurch es effektiv zu einem L2-Aggregator wird. Dieser Ansatz, der über das modulare SDK von Polygon implementiert wird, ermöglicht es Projekten, die Skalierungslösung auszuwählen, die am besten zu ihren Anforderungen passt, anstatt an eine einzige Option gebunden zu sein.

Polygon schafft ein skalierbares Netzwerk auf Ethereum

In diesem Sinne zielt das Projekt darauf ab, die Fähigkeiten von Ethereum zu verbessern, indem es ein Hub für andere Blockchains oder ein Netzwerk von Blockchains ist, um On-Demand-Skalierungslösungen zu finden. Ausgerichtet auf die Integration mit Unternehmen, wird Polygon weiterhin das MATIC Token verwenden, um die Teilnahme der Nutzer an seinem Ökosystem zu sichern und zu fördern.

Als Ergebnis der Integration der Second Layer-Skalierungslösungen und der Skalierungstechniken wird auch der Token neue Funktionen erhalten. Der Rest der Lösungen von Matic, die Plasma-Chain und die Proof of Stake-basierte Chain werden auf Polygon in Betrieb bleiben. Das Team von Matic sagte, dass sie weiterhin an der Entwicklung arbeiten werden und fügten hinzu:

Mit Polygon müssen Entwickler nicht mehr Kompromisse in Bezug auf Geschwindigkeit, Skalierbarkeit, Tooling, oder Gemeinschaft bei der Auswahl eines Netzwerks eingehen. Verankert um Ethereum wird Polygon ein L2-Aggregator sein, und sofortige Skalierungsoptionen in die Hände der Devs legen.

„Um eine größere Front gegen Polkadot zu schaffen, werden viele Top-Ethereum OGs wie Ryan Sean Adams, Anthony Sassano, Hudson Jameson, John Lilic etc. dem Unternehmen als aktive Berater beitreten.“ Das Projekt ist jedoch auch aktiv auf der Suche nach neuen Mitgliedern, die zur Beschleunigung der Entwicklung und zur Erfüllung der Roadmap beitragen können.

Wie CNF berichtet hat, hat Matic Networks seit Mitte der 20er Jahre eine Lösung für das Stau-Problem von Ethereum entwickelt. Damals war das Counter Stake Netzwerk in der Lage, mehr als 7.200 Transaktionen pro Sekunde in einem Testnetz zu verarbeiten.

Nun wird das Polygon-Team, das von Binance und Coinbase unterstützt wird, sich auf die Entwicklung des Polygon SDK konzentrieren, „um eine Substrate-ähnliche Engine zur Verfügung zu stellen, um eigenständige Chains auf Ethereum zu bauen und mit verschiedenen innovativen Layer2-Lösungsanbietern zusammenzuarbeiten“.

About Author

Reynaldo

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Die Kommentare sind geschlossen.