Ethereum Quartalsbericht 4/21: Umsatz +1.777% – ETH-Staking +471% – DeFi +770%

  • Ethereum ist im vierten Quartal 2021 enorm gewachen: Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um1.777%, während sich das ETH-Staking fast verfünffachte
  • Der auf Ethereum-DeFi-Plattformen gespeicherte TVL ist um das Achtfache gestiegen – aber auch die durchschnittlichen Transaktionsgebühren stiegen um 557% von 4 auf 26 Dollar

2021 war ein gewaltiges Jahr für Ethereum, denn das Projekt verzeichnete ein Wachstum in allen Bereichen, von Projekten, die auf seiner Infrastruktur aufbauen, bis hin zu den Einnahmen und täglich aktiven Adressen. Im vierten Quartal war dieses Wachstum am höchsten und als ETH einen neuen Rekordpreis von 4.860 Dollar erreichte, stiegen die Einnahmen im Vergleich zum Vorjahr um das 17-fache.

In seinem State of Ethereum: Q4 Report dokumentierte das Kryptomedien-Outlet Bankless dieses Wachstum und betrachtete die Kennzahlen für Umsatz, Inflation, Transaktionsgebühren, Staking und DeFi.

Im Vergleich zum vierten Quartal 2020 stiegen die Netzwerkeinnahmen von Ethereum um unglaubliche 1.777% auf 4,34 Milliarden Dollar, verglichen mit nur 231,4 Millionen Dollar des Vorjahrs. Bei Ethereum beziehen sich die Einnahmen auf die Transaktionsgebühren, die die Kunden für die Nutzung der Plattform zahlen. Davon wurden 87% – 3,78 Milliarden Dollar– verbrannt und durch den Deflationsmechanismus des EIP-1559 dem dem Markt entzogen.

Ethereum konnte im vierten Quartal des vergangenen Jahres auch mehr Kunden gewinnen, wobei die Zahl der täglich aktiven Adressen um 35% von 425.636 auf 572.700 stieg. Die täglich aktiven Adressen zeigen die Zahl der Personen, die sich täglich an Ethereum wenden, sei es für DeFi, NFTs oder einfach zum Tausch. Diese Zahl schließt Personen aus, die kaufen und halten, da diese wahrscheinlich nicht jeden Tag auf ihre Wallets zugreifen.

Ether-Besitzer zeigten auch ein viel stärkeres Vertrauen in die Zukunft des Netzwerks, wobei die Menge an eingesetzten ETH um 471% anstieg. Im vierten Quartal 2020 waren 1.545.486 ETH im Wert von 5,1 Milliarden Dollar eingesetzt. Das Netzwerk beendete das vierte Quartal 2021 mit 8.818.933 ETH im Wert von 29,2 Milliarden Dollar. Dies entspricht 7,3% der gesamten Marktkapitalisierung, die sich auf 395 Milliarden Dollar beläuft.

DeFi-Explosion beflügelt Ethereum

2021 war DeFi der Sektor, der Ethereum den größten Auftrieb. Im vierten Quartal stieg der Gesamtwert der abgeschlossenen Transaktionen auf 154,2 Milliarden Dollar, gegenüber 17,73 Milliarden Dollar im gleichen Zeitraum des Vorjahres, was einem Anstieg von 770$ entspricht. Curve hält mit einem TVL von mehr als 20 Milliarden Dollar nach wie vor den Spitzenplatz im DeFi-Ökosystem.

Und es war nicht nur der TVL, der wuchs. Im vierten Quartal belief sich das Handelsvolumen auf dezentralen Börsen wie Uniswap und Curve auf 291,53 Milliarden Dollar, ein Anstieg von 495% gegenüber 48,97 Milliarden Dollar im Vorjahr.

Auch der Zustrom von Bitcoin in das Ethereum-Ökosystem hielt an. Mittlerweile sind über 320.000 BTC als Wrapped BTC (wBTC), renBTC und tBTC im Netzwerk.

Und nicht zuletzt verzeichneten NFTs einen exponenziellen Anstieg, wobei die Verkäufe auf OpenSea, einem der gefragtesten NFT-Marktplätze, um 50.000% in die Höhe schossen.

Doch es gibt auch Nachteile. Einer davon waren sind Transaktionsgebühren, die den Kunden in Rechnung gestellt werden. Sie betrugen im Durchschnitt 26,89 Dollar gegenüber 4,09 Dollar im Jahr zuvor, was einem Anstieg von 557% entspricht. Dieses Problem muss dringend gelöst werden, denn für viele potenzielle Kunden ist es ein K.O.-Kriterium.

Mehr zum Thema: Vitalik Buterin proposes “Multi-Dimensional EIP-1559” to solve sub-optimal gas fees on Ethereum

About Author

Steve ist seit vier Jahren Blockchain-Autor und seit noch längerem ein großer Krypto-Enthusiast. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn besonders die Chancen fur Entwicklungsländer.

Comments are closed.