ADVERTISEMENT

Lark Davis: 5 Gründe, warum Ethereum $19.000 erreichen könnte

  • Lark Davis erwartet den Anstieg des Ethereum Kurses  auf $19.000 nach seinem ETF
  • Die Zahl der täglichen Ethereum-Transaktionen im Netz liegt inzwischen bei 1,36 Millionen

Der Ethereum Preis erreichte ein neues Allzeithoch von $4,313 bei einer Marktkapitalisierung von einer halben Milliarde Dollar. Laut Lark Davis, ein Krypto-Analyst und Influencer, liefern fünf Faktoren die entscheidende technische Unterstützung für das Asset, um seine Rallye um 473 Prozent auszuweiten.

Zahl der Transaktionen erreicht neuen Rekord

Das Ethereum-Netzwerk erreicht tägliche ETH-Transaktionszahlen im Bereich von 1,36 Millionen. Damit ist der bisherige Rekord des Jahrs 2017 von 1,33 Millionen gebrochen. Laut Davis zeigt das eine wachsende Nachfrage im ETH-Netz. Je mehr Nutzer in das Netz strömen, desto höher steigt der ETH-Preis, da die Nutzer eine Einheit des Assets haben müssen, um das Netz zu nutzen. Davis weist jedoch auch darauf hin, dass das Netz ein großes Problem hat, das gelöst werden muss. Die durchschnittliche Gebühr für das Senden eines ERC-20-Token ist $27, und die für das Swappen auf Uniswap liegt bei $250 – extrem hohe Preise.

„Obwohl ich ETH als Bullenmarkt sehe, ist mir die Problematik der Gebührensituation bewusst. Wir können teilweise die Schuld auf die neue Welle von Ponzi-Münzen schieben, doch nicht vollständig, denn auch der zeitliche Verlauf spielt eine Rolle. Grundsätzlich muss das Ethereum-Netzwerk in diesem Punkt verbessert werden.“

Ein Ethereum-Hype

Davis ist der Auffassung, dass Ethereum die steigende Aufmerksamkeit der Investoren wahrscheinlich wegen seines Preises erfährt. Doch die Aufmerksamkeit liegt auch in dem Wert begründet, den es bietet. Ethereum hat die besten dezentralen Anwendungen, und so sind die Leute sehr interessiert und glauben an seine Zukunft.

 

Käufer treten auf

Ethereum hat derzeit Bitcoin im Spot-Volumen überholt – die Leute kaufen ETH direkt mit ihrem Spot-Wallet. Davis erklärte weiter, Bitcoin sei zwar populär, ETH aber sei das wahre Geschäft.

„Der Unterschied zwischen Ethereum und Bitcoin in Spot-Volumen wurde in dieser Woche zum ersten Mal negativ. Die Gründe sind nicht nur das Interesse der Privatkunden, sondern auch der institutionellen Kunden an seinem Ökosystem, der Stake-Belohnung, der Risk-Belohnung und dem deflationären Mechanismus.“

Das EIP-1559 und viele andere Projekte in der Pipeline können Ethereum noch verbessern.

Dreimaliges Halving

In seiner Analyse erwähnt Davis auch, dass das dreimailge Halving, die in ein paar Monaten stattfinden soll, ein Katalysator sein wird, der den Preisantieg extrem beschleunigen wird. Ethereum wird eine durchschnittliche jährliche Emissionsrate haben, die niedriger als die von Bitcoin ist. Grund ist ein Ereignis, das die jetzt 4,5-prozentige Emissionsrate um 90 Prozent auf etwa 0,5 Prozent reduzieren wird. Das entspricht drei Bitcoin-Emmisionen.

Ethereum-ETF

Der Bitcoin-ETF ist in der Krypto-Community sehr beliebt geworden. Leider bekommt der Ethereum-ETF viel weniger Aufmerksamkeit. Kanadische Behörden haben jetzt den Bitcoin-ETF genehmigt, was bedeutet, dass es eine Möglichkeit gibt, dass Ethereum auch auf den Zug aufspringen kann.

Davies führte weiter aus, dass der Gold-ETF einen 473-prozentigen Preisanstieg bewirkte, der seine Marktkapitalisierung von zwei Billionen auf zehn Billionen in acht Jahren ansteigen ließ. Eine ähnliche Entwicklung, basierend auf dem angenommenen gleichen Prozentsatz würde $19.970 für ETH und $269.000 für Bitcoin bedeuten.

About Author

John ist seit Jahren ein begeisterter Krypto- und Blockchainjournalist. Besonders fasziniert ist er von aufstrebenden Startups und den versteckten Mächten hinter Angebot und Nachfrage. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Geographie und Wirtschaft.

Comments are closed.