Krypto-Aktien übertreffen Finanz-, Energie- und Tech-Aktien als beste Performer – Wall Street steigt in Bitcoin

  • Die Aktien von Krypto-Unternehmen haben sich bestens entwickelt und den Energie-, Finanz- und Tech-Sektor überflügelt.
  • Die Aktien stiegen zu einer Zeit, in der Bitcoin einem neuen Allzeithoch zustrebt und die Wall Street nach dem Start des BTC-ETF in den Markt strömt.

Vor gar nicht allzu langer Zeit wurden Kryptowährungen von professionellen Anlegern an der Wall Street als Modeerscheinung betrachtet. Viele gingen davon aus, dass Bitcoin irrelevant sei, nannten ihn gar schlimmer als die legendäre Tulpenblase. Doch Bitcoin lacht zuletzt, denn heute werden Krypto-Unternehmen nicht nur weltweit an Börsen notiert, sondern übertreffen auch jahrhundertealte Branchen.

Einem Bloomberg-Marktindex zufolge haben Kryptowährungsaktien seit Jahresbeginn einen Anstieg von 91% verzeichnet. Das ist mehr als das Doppelte des Wachstums von Energieaktien mit 40%, Finanzwerten mit 24% und das Fünffache des Wachstums von Technologieaktien mit 19%.

Der Erfolg der Kryptowährungsaktien kommt in einem Jahr, in dem die meisten Token neue Allzeithochs erreicht haben. Bitcoin, der Marktführer, setzte sein neues ATH im April und nach einer Korrektur in den folgenden Monaten nähert er sich nun dieser Position wieder an. Bei Redaktionsschluss wird Bitcoin nach einem wöchentlichen Anstieg von 17% bei 63.800 Dollar gehandelt.

Der Korb der Kryptowährungsaktien wird von Bitcoin-Mining-Unternehmen dominiert, von denen die meisten in diesem Jahr recht gut abgeschnitten haben. Dazu gehören Hut 8 Mining Corp, Marathon Digital Holdings und Bitfarms Ltd, die alle um mindestens 180% zugelegt haben. Galaxy Digital Holdings Ltd, ein von Mike Novogratz geführtes Investment-Unternehmen, das den Rekord für den ersten Milliarden-Dollar-Übernahme-Deal des Kryptowährungssektors für den Vermögensverwalter BitGo aufgestellt hat, hat seinen Aktienkurs in diesem Jahr mehr als verdoppelt.

Die bekannteste Kryptowährungsaktie ist Coinbase, eine Börse, die mit einer Marktkapitalisierung von 80 Milliarden Dollar größer ist als Mitsubishi, die CME Group, die Muttergesellschaft der New Yorker Börse ICE und der britische Versicherungsriese Aon.

Kryptowährungen zu groß für die Wall Street

Der Anstieg der Kryptowährungsaktien kommt zu einer Zeit, in der die Wall Street massenhaft in die Branche einsteigt. Seit einigen Monaten strömt jeden Monat institutionelles Kapital in die Kryptobranche. Und während es sich anfangs fast ausschließlich auf Bitcoin konzentrierte, haben andere Münzen wie Ethereum, Solana, Cardano und XRP inzwischen einen einen beträchtlichen Anteil der Investitionen erlangt.

Die größte Neuigkeit ist jedoch der Bitcoin-ETF, der vor kurzem von der SEC genehmigt wurde und nun den Anlegern offen steht.

Mehr zum Thema: ProShares Bitcoin ETF registers record trading volumes on debut, BTC price crosses $64,000

Ben Johnson, Leiter der globalen ETF-Forschung beim Investmentmanagement- und Forschungsunternehmen Morningstar, sieht es so:

„Eines kann man mit Sicherheit sagen: Das Aufkommen der Ära der Bitcoin-ETFs eröffnet der Wall Street die Möglichkeit, mit Bitcoin auf eine Art und Weise Geld zu verdienen, die zuvor nicht möglich war.“

Untersuchungen haben gezeigt, dass institutionelle Anleger und private Vermögensverwalter immer offener für Investitionen in Kryptowährungen werden. Eine kürzlich von der Citi Private Bank durchgeführte Studie über Family Offices ergab, dass 23% bereits in eine Kryptowährung investiert haben, während weitere 25% angaben, dass sie sich auf diesen Schritt vorbereiten.

About Author

Steve ist seit vier Jahren Blockchain-Autor und seit noch längerem ein großer Krypto-Enthusiast. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn besonders die Chancen fur Entwicklungsländer.

Comments are closed.