Krypto-Mining spaltet den Staat New York – die Front verläuft zwischen Umweltschutz- und Wirtschaftsinteressen

  • Im Staat New York streitet man über eine Mining-Farm, von der manche behaupten, sie ruiniere die Umwelt, andere argumentieren,  sie schaffe Arbeitsplätze.
  • Anwohner haben darauf hingewiesen, dass der Betrieb einen ganzen See aufheizt, es sei, als sitze man in einem Whirlpool.

Das Bitcoin-Mining war Gegenstand hitziger Debatten auf der ganzen Welt, allen voran China, das sich entschieden gegen die Industrie stellt. In New York spaltet eine Mining-Farm die Bevölkerung. Die dagegen sind, verweisen auf die steigenden Kohlenstoffemissionen und behaupten, sie heizten sogar einen lokalen See auf. Die Befürworter halten dagegen, der Mining-Betrieb bringe mehr Nutzen als Schaden und verweisen auf die wirtschaftliche Entwicklung, den er in der Gegend ausgelöst hat.

Der fragliche Betrieb ist im Besitz von Atlas Holdings, einer privaten Beteiligungsgesellschaft, wird aber von Greenidge Generation LLC betrieben. Nach Ansicht vieler Anwohner verschnutzt der Betrieb die Umwelt und sollte verschwinden. Die Gruppe hat auf die anhaltende Verschmutzung des Lake Seneca, des größten der Finger Lakes, hingewiesen.

Einer der Anwohner, der in der Nähe des Sees lebt, sagte NBC:

„Der See ist so warm, dass man das Gefühl hat, in einem Whirlpool zu sitzen.“

Da es ein warmer Sommer in den USA ist, würden die Bewohner von Upstate New York an den Finger Lakes angeln und schwimmen. Viele von ihnen haben sich jedoch eine Auszeit genommen, um gegen den Mining-Betrieb zu protestieren. Die Proteste waren bisher erfolglos, da der Betrieb bleiben will.

Yvonne Tailor, die Vizepräsidentin von Senecal Lake Guardian, einer Naturschutzorganisation, sagte NBC:

„Diese Krypto-Firmen gehen überall hin, wo es einigermaßen billige Energie relativ kühlen Klima gibt. Es ist ein schreckliches Geschäftsmodell für den Staat New York, für die Vereinigten Staaten und für den ganzen Planeten.“

Emissionszertifikate und Schaffung von Arbeitsplätzen

Eins der Argumente, die das Mining-Unternehmen vorbringt, ist der Kauf von Emissionszertifikaten zur Kompensation seiner Kohlenstoffemissionen. Das sind handelbare Zertifikate, die es einem Unternehmen erlauben, Kohlendioxid und andere Treibhausgase zu emittieren, ohne die Konsequenzen zu tragen. Tesla wurde kürzlich in eine Kontroverse verwickelt, nachdem es Bitcoin-Zahlungen nicht mehr annimmt, doch seine größte Einnahmequelle war der Verkauf von Kohlenstoff-Emissionszertifikaten an Emittenten von Treibhausgasen.

Die Einheimischen akzeptieren diese Argumentation nicht. Judith Enck, eine Umweltexpertin, sagte:

„Kohlenstoff-Zertifikate sind kein besonders effektiver Weg, um Treibhausgas-Reduktionsziele zu erreichen, und es gibt kein System, das sie in New York regulieren würde.“

Sie fügte hinzu:

„New York hat sich per Gesetz das Ziel gesetzt, die Treibhausgas-Emissionen bis 2030 um 40 Prozent zu reduzieren. Der Staat wird dieses Ziel nicht erreichen, wenn der Greenidge Bitcoin Mining Betrieb weitergeht.“

Die Miner verteidigen ihren Betrieb. Er habe nicht nur die Emissionszertifikate gekauft, sondern auch Arbeitsplätze für die Einheimischen geschaffen. Jeff Kirt, der CEO von Greenidge, führt an, dass das Unternehmen 31 Einheimische beschäftigt hat und in diesem Jahr mindestens 10 weitere einstellen wird.

Er fügte hinzu: „Die Umweltverträglichkeit der Anlage war noch nie so gut wie jetzt.“

Greenidge war vor Jahren stillgelegt worden, wurde aber 2014 von Atlas Holdings gekauft. Drei Jahre später nahm es den Betrieb wieder auf, lieferte aber nur in Zeiten hoher Nachfrage Strom an das Netz. Vor drei Jahren stieg Greenidge dann in das Bitcoin-Mining ein. Seitdem ist das Unternehmen profitabel.

In den 12 Monaten, vor dem 28. Februar dieses Jahres hat er nach eigenen Angaben 1.186 Bitcoins zu einem Preis von durchschnittlich 2.869 Dollar „geschürft“. Der Bitcoin-Kurs steht heute bei 35.000 Dollar.

Der Mining-Betrieb hat seine eigenen Unterstützer in der lokalen Gemeinschaft. Einer von ihnen, ein ehemaliger Redakteur der Lokalzeitung, sagte gegenüber NBC:

„Die Steuerbasis wächst, und das hilft der Schule, dem County und der Stadt ungemein. Die Arbeitsplätze waren immer gute, solide Arbeitsplätze für lokale Arbeiter.“

About Author

Steve ist seit vier Jahren Blockchain-Autor und seit noch längerem ein großer Krypto-Enthusiast. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn besonders die Chancen fur Entwicklungsländer.

Comments are closed.