Mike Novogratz warnt vor Krypto-Angeboten mit 200-facher Rendite und nennt sie pervers

  • Milliardär Mike Novogratz äusserte sich über 200-fache Rendite-Versprechen bei Kryptowährung und nannte sie pervers, weil die Gier das rationale Denken ausschalte
  • Novogratz gab zu, dass er sich „verdammt geirrt“ habe, was den Zustand der Krypto-Hebel angeht und sagte, die SEC solle mehr für den Kleinanlegerschutz tun

Der milliardenschwere Investor und Gründer von Galaxy Digital, Mike Novogratz, sprach kürzlich über den Zustand des Kryptomarktes. In seiner Rede auf dem Christie’s Art + Tech Summit in New York am 20. Juni warnte Novogratz vor der jüngsten Volatilität im Krypto-Bereich.

Er sagte, eine 200-fache Rendite bei Krypto-Investitionen sei einfach „nicht mehr normal“. Novogratz fügte eine weitere Warnung hinzu:

„Nicht jeder ist dazu gemacht, ein Investor zu sein.“

Er fügte hinzu, dass die Gier allzu oft dem rationalen Denken in die Quere kommt:

„Ich hatte Freunde, die viele Kryptowährungen gekauft hatten und deren Leben sich dadurch verändert hatte – Leute, die nicht viel Geld verdienten, aber plötzlich ein Nettovermögen von 5 Millionen Dollar in Kryptowährungen hatten. Ich schüttelte sie, zwang sie, mir in die Augen zu schauen und sagte ihnen, sie müssten unbedingt die Hälfte oder zwei Drittel davon verkaufen; es ist nicht normal, das zweihundertfache eures Geldes mit solchen Dingen zu verdienen.“

Novogratz hat schon oft genug Kritik am Kryptomarkt geäußert. Er machte seiner Frustration erneut Luft, als er am Dienstag dieser Woche auf dem Bloomberg Crypto Summit sprach:

„Es ist verdammt frustrierend, weil die ganze Branche manchmal wie ein Haufen Idioten aussieht.“

Mehr zum Thema: Mike Novogratz sieht triftige Gründe, warum Ethereum die Top-Kryptowährung wird und Bitcoin überholt 

Mike Novogratz war ein starker Befürworter von Terra, das Anfang dieses Jahres zusammenbrach und Anleger-Vermögen in Höhe von 40 Milliarden Dollar vernichtete. Später gab er jedoch zu, dass er bei seiner Investition mehr Bescheidenheit hätte walten lassen sollen.

Mike Novogratz über Krypto-Hebel und die SEC

In einer Rede auf dem Bloomberg Crypto Summit am Tag zuvor gab Novogratz zu, dass er „verdammt falsch“ gelegen habe, was das Ausmaß der Krypto-Hebelwirkung auf den Markt angehe. Novogratz sagte:

„Ich glaube nicht, dass die Menschen mit dem Ausmaß der Verluste gerechnet haben, die sich in den Bilanzen der professionellen Institute zeigen würden, und das hat die Kette der Ereignisse ausgelöst. Es kam zu einer ausgewachsenen Kreditkrise mit vollständiger Liquidation und einem enormen Vertrauensverlust in der Branche.“

Außerdem warf Novogratz den Regulierungsbehörden vor, nicht genug für den Schutz der Interessen der Anleger zu tun. So forderte er mehr Transparenz im Krypto-Bereich:

„Ich weiß nicht, was die SEC hätte tun sollen, tun können oder vielleicht getan hat, aber sie hat nicht viel getan, um die Kleinanleger zu schützen“.

Optimismus bei Bitcoin und dem Web3

Trotz alledem bleibt Novogratz weiterhin optimistisch für Bitcoin. Er glaubt, dass Bitcoin alle Möglichkeiten hat, in den nächsten fünf Jahren die 500.000-Dollar-Marke zu erreichen. Er fügte hinzu, institutionelle Anleger sähen diesen Abschwung als Kaufgelegenheit und erklärte:

„Dies ist zwar ein Hindernis auf dem Weg zur Einführung, aber sicherlich keine Kehrtwende. Wir beobachten weiterhin, dass Institutionen in Europa, im Nahen Osten und in den USA, die sich noch nicht engagiert haben, dies als Chance sehen.“

Außerdem bleibt Novogratz optimistisch, was das zukünftige Wachstum des Web3 angeht:

„In den nächsten zehn Jahren werden das Web3 und die Blockchains die Branchen, die Gemeinschaften und das Internet, wie wir es kennen, umgestalten und die Grenzen zwischen unserer physischen und digitalen Realität verwischen.“

About Author

Bhushan is a FinTech enthusiast and holds a good flair for understanding financial markets. His interest in economics and finance draw his attention towards the new emerging Blockchain Technology and Cryptocurrency markets. He is continuously in a learning process and keeps himself motivated by sharing his acquired knowledge. In his free time, he reads thriller fictions novels and sometimes explores his culinary skills.

Comments are closed.