Krypto-Anlageprodukte haben Rekordabflüsse in Höhe von 207 Millionen Dollar

  • Einem aktuellen Bericht zufolge erlitten Krypto-Investmentprodukte in der vergangenen Woche einen noch nie dagewesenen Verlust von 207 Mio. USD an Abflüssen.
  • Dies ist die vierte Woche in Folge mit Abflüssen, die Mitte Dezember begannen und eine 17-wöchige Serie von Zuflüssen beendeten.

In der letzten Woche kam es bei Krypto-Anlageprodukten zu Abflüssen in Höhe von insgesamt 207 Mio. USD.

Krypto-Anlageprodukte, die auf Bitcoin basieren, verzeichneten mit 107 Millionen Dollar die meisten Abflüsse. Der jüngste CoinShares-Bericht führt dies auf eine „direkte Reaktion auf das FOMC-Protokoll zurück, das die Besorgnis der US-Notenbank über eine steigende Inflation und die Angst der Anleger vor einer Zinserhöhung offenbarte“. Im letzten Monat, so der Bericht, wurden außerdem 25% Bitcoin-Handelsumsatz verzeichnet, ein Hinweis auf eine größere Aktivität institutioneller Anleger als sonst üblich.

Geldströme verschieben sich

Zu den anderen Krypto-Investmentprodukten, die in der vergangenen Woche Abflüsse verzeichneten, gehört Ethereum, das einen Abfluss von 39 Millionen Dollar erlebte. Dies führte zu einem Gesamtabfluss von 200 Millionen Dollar in den letzten fünf Wochen und übersteigt den Anteil der Bitcoin-Abflüsse, die 1,4% des gesamten verwalteten Vermögens ausmachen. Multi-Asset-Fonds verzeichneten Abflüsse in Höhe von 37 Millionen US-Dollar, was auf ein geringeres Interesse der Anleger an Verkäufen schließen lässt. Blockchain-Aktien-Anlageprodukte hatten in dieser Woche ebenfalls Abflüsse in Höhe von 10 Millionen US-Dollar.

Krypto-Anlageprodukte, die auf XRP, Solana und Litecoin basieren, verzeichneten geringfügige Zuflüsse von 0.8, 0.5 und 0.3 Millionen Dollar. Bei den Polkadot-basierten Anlageprodukten hielten sich Verkäufe und Käufe die Waage, so dass der Nettoeffekt bei null lag.

Die letzte Woche markiert die höchsten Abflüsse seitdem der Abwärtstrend Mitte Dezember begann. Die vierwöchigen Abflüsse belaufen sich nun auf insgesamt 456 Millionen Dollar oder 0,8% des gesamten verwalteten Vermögens, was etwa dem Doppelten der Gesamtabflüsse der vorangegangenen drei Wochen entspricht. Mehr noch, die Mittelabflüsse stoppen die Zuflüsse in Höhe von 3,6 Milliarden Dollar, die seit August 2021 zu verzeichnen waren. Diese Zuflüsse waren 17 Wochen lang ununterbrochen zu verzeichnen gewesen.

Das Gesamtbild

Während des größten Teils des vergangenen Jahres verzeichneten Krypto-Anlageprodukte bemerkenswerte Zuwächse. Im gesamten Jahr gab es 9,3 Milliarden Dollar Krypto-Zuflüsse von institutionellen Anlegern, eine Verbesserung von 36% gegenüber 6,8 Milliarden Dollar 2020.

Mehr zum Thema: 2021 gab es 9,3 Milliarden Dollar institutionellen Kapitalzufluss in Krypto-Investments – 36% mehr als 2020

Dieses Jahr endete jedoch in drei aufeinanderfolgenden Wochen mit Abflüssen. In der letzten Woche 2021 gab es Abflüsse in Höhe von 32 Millionen Dollar, verglichen mit 86 Millionen Dollar in der Vorwoche und 142 Millionen in der Woche davor. Diese dreiwöchigen Abflüsse beliefen sich auf insgesamt 260 Millionen Dollar – 0,4% des verwalteten Vermögens.

Darüber hinaus fallen diese Abflüsse mit der allgemeinen Marktkorrektur zusammen, in der Bitcoin zurzeit mit etwa 42.000 Dollar gehandelt wird. Der Rückgang wird zum Teil auf die jüngsten Unruhen in Kasachstan infolge der gestiegenen Gaspreise zurückgeführt. Einige Kryptoanalysten hatten für dieses Jahr einen solchen Einbruch und möglicherweise Schlimmeres vorausgesagt. Andere äußerten sich jedoch positiv, dass sich der Kryptomarkt trotz des Sturzfluges erholen und Bitcoin innerhalb eines Jahres die 100.000 Dollar-Marke erreichen würde. Die Glaskugeln beider Fraktionen haben jedoch eins gemeinsam: Sie sind blind.

About Author

A financial analyst who sees positive income in both directions of the market (bulls & bears). Bitcoin is my crypto safe haven, free from government conspiracies. Mythology is my mystery! "You cannot enslave a mind that knows itself. That values itself. That understands itself.”

Comments are closed.