US-Kongressabgeordneter fordert, Gerichte sollten Krypto-Transaktionen annullieren können

  • Der US-Kongressabgeordnete Bill Foster hat vorgeschlagen, Gerichte sollten befugt sein, Krypto-Transaktionen unter bestimmten Umständen rückgängig zu machen.
  • Dies hat Kritik hervorgerufen, etwa, dass dies bei Top-Blockchains, bei denen die Miner für einen 51%-Angriff zusammenarbeiten müssen, unmöglich sei

Der US-Kongressabgeordnete Bill Foster, ein Demokrat aus Illinois und Co-Vorsitzender des Blockchain-„Caucus“ im Repräsentantenhaus hat vorgeschlagen, der Regierung solle die Befugnis bekommen, bestimmte Krypto-Transaktionen rückgängig zu machen; es sollten entsprechende Gesetze verabschiedet werden, die es Bundesgerichten erlauben, Krypto-Nutzer zu identifizieren und in Bitcoin getätigte Transaktionen rückgängig zu machen.

An der vorstellung festhaltend, dass Bitcoin und andere Kryptowährungen hauptsächlich dazu benutzt werden, um kriminelle Aktivitäten zu erleichtern, forderte Foster Regelungen, die es Dritten erlauben, „unter bestimmten Umständen ein Gericht anzurufen, um Beteiligte zu demaskieren.“ Er fügte hinzu, Kryptowährungen sollten „pseudo-anonym sein, damit die Regulierungsbehörden sehen können“, wann immer das Netzwerk betrügerisch genutzt wird. Mit Dieser Forderung demonstriert der Abgeordnete jedoch seine Unkenntis bestimmter Sachverhalte.

Um eine Transaktion rückgängig zu machen, müssen sich Miner zusammentun und einen 51-Prozent-Angriff orchestrieren – zumindest bei Bitcoin. Überraschenderweise wurde dies kurz vom CEO der Kryptobörse Binance, Changpeng Zhao, im Jahr 2019 vorgeschlagen, nachdem die Börse gehackt wurde. Zhao hatte vorgeschlagen, „die Blockchain zu reorganisieren“, was eine Umkehrung der gestohlenen Bitcoin ermöglichen würde. Die Idee wurde jedoch schnell zu Fall gebracht von wichtigen Influencern, angeführt von Mike Novogratz und Ari Paul.

Folge uns für tägliche Crypto-News!

Foster hat die Entwicklung neuer Tools gefordert, die es der Regierung ermöglichen sollen, Nutzer und bestimmte Transaktionen zu identifizieren. Seine Kommentare folgten auf vermehrte Ransomware-Fälle, die Kryptowährungen betreffen. Regulierungsbehörden haben dies als ein großes Problem identifiziert. Jim Cramer von CNBC hat angeregt, dass der Markt sehen könnte, wenn verschiedene Regierungsbehörden zusammenarbeiten, um den wachsenden Trend zu bremsen. Hinzu kommt die zunehmende Akzeptanz von digitalen Vermögenswerten, wobei die meisten Anleger über den weiteren Trend besorgt sind.

„Für die meisten Menschen, wenn sie einen großen Teil ihres Vermögens in Krypto-Vermögenswerten gebunden haben, werden sie diese Sicherheitsdecke einer vertrauenswürdigen dritten Partei haben wollen, die das Problem lösen kann.“

Senatorin Cynthia Lummis unterstützt die Strategie „Kaufen und Halten“

Foster, der die Krypto-Adoption im wesentlichen unterstützt, glaubt, dass die Regierung braucht, um bessere Gesetze zu etablieren. „Es gibt eine signifikante Stimmung, zunehmende Stimmung, im Kongress, dass, wenn Sie an einer anonymen Krypto-Transaktion teilnehmen, dass Sie ein de-facto-Teilnehmer in einer kriminellen Verschwörung sind,“ fügte er hinzu.

Abboniere unseren täglichen Newsletter!


          Kein Spam, keine Werbung, nur Insights. Abmeldung jederzeit möglich.

Senatorin Cynthia Lummis hat übrigens Bitcoin als Rentenstrategie angepriesen. In einem Interview mit CNBC erklärte die Senatorin, dass Bitcoin eine großartige Alternative bietet, wenn Investoren ihre Portfolios diversifizieren wollen.

„Ich mache mir Sorgen darüber, dass alle unsere Ruhestandsgelder in US-Dollar denominiert sind. Als Teil der Diversifikation, mit einer sehr vielfältigen Asset Allocation, hat man nicht alle Eier in einem Korb“, fügte die Bitcoin-freundliche Senatorin weiter hinzu, „Ich denke, eine der stärksten Wertaufbewahrungen auf lange Sicht ist Bitcoin.“

Crypto News Flash unterstützt nicht und ist nicht verantwortlich oder haftbar für den Inhalt, die Genauigkeit, Qualität, Werbung, Produkte oder andere Materialien auf dieser Seite. Die Leser sollten ihre eigenen Nachforschungen anstellen, bevor sie irgendwelche Handlungen im Zusammenhang mit Kryptowährungen vornehmen. Crypto News Flash ist weder direkt noch indirekt für Schäden oder Verluste verantwortlich, die durch die Nutzung oder das Vertrauen auf die genannten Inhalte, Waren oder Dienstleistungen verursacht wurden oder angeblich verursacht wurden.

About Author

John Kiguru ist ein scharfsinniger Autor mit großer Leidenschaft für Kryptowährungen und deren zugrunde liegender Technologie. Er durchsucht das Netz den ganzen Tag über nach neuen digitalen Innovationen, um seine Leser über die neuesten Entwicklungen zu informieren.

Comments are closed.