Kommt jetzt doch ein Bitcoin ETF? SEC überprüft letzte Entscheidung

  • Die SEC hat in einem neuen Schreiben bekanntgegeben, dass die letzte Ablehnung des ETF Antrages von Bitwise und NYSE Arca überprüft werden soll.
  • Investoren und Unternehmen können erneut öffentlich Stellung dazu nehmen und ihre Ideen und Vorschläge in die Diskussion einbringen.

Die Genehmigung eines Bitcoin ETFs wird von einigen Experten und Unternehmen als gute Möglichkeit angesehen, dass neues Kapital in den Markt fließt und dadurch die Kurse der Kryptowährungen wie Bitcoin steigen könnten. In den letzten Wochen und Monaten hatten institutionelle Investoren verstärktes Interesse und eine erhöhte Nachfrage an Finanzprodukten mit Bitcoin gezeigt.

Security and Exchange Commission (SEC) überprüft Ablehnung

Die SEC hatte am 09. Oktober 2019 den Bitcoin ETF Antrag von Bitwise ETF und NYSA Arca erneut abgelehnt, da weiterhin einige Anforderungen nicht erfüllt waren. In dem 112-seitigen Bericht führt die SEC aus, dass vor allem im Bereich der betrügerischen Handlungen und Marktmanipulation es weiterhin Verbesserungsbedarf gibt.

Fünf Kommissare der SEC haben vor wenigen Stunden eine Mitteilung im Bundesregister veröffentlicht, in dem die SEC beschreibt, dass der Überprüfungsprozess den bereits abgelehnten Vorschlag erneut für Kommentare und die öffentliche Diskussion öffnet. Vorerst bleibt jedoch die letzte Entscheidung in Kraft, bis eine erneute Entscheidungsfindung in diesem Fall abgeschlossen ist. Das Dokument führt aus (frei übersetzt):

Dementsprechend wird gemäß der Geschäftsordnung 431 der Kommission angeordnet, dass jede Partei oder andere Person bis zum 18. Dezember 2019 eine Erklärung zur Unterstützung oder zum Widerspruch gegen die aufgrund der übertragenen Befugnisse erhobenen Klagen abgeben kann.

Jede Partei und Person kann demnach bis zum 18. Dezember 2019 eine Erklärung zur letzten Entscheidung abgeben und damit den Bitcoin ETF unterstützen oder dagegen widersprechen.

Das Interesse unter institutionelle Investoren an Bitcoin Finanzprodukten steigt weiter. Die Kryptowährungsbörse Bakkt verzeichnete letzte Woche einen neuen Handelsrekord bei den täglich gehandelten Bitcoin Futures Kontrakten. Weiterhin werden Custody Services von immer mehr Unternehmen, Binance, Coinbase und ab sofort auch von Bakkt angeboten.

Damit wird ein weiteres Hindernis für institutionelle Investoren aus dem Weg geräumt, um in den Markt einzusteigen. Bitcoin-Bulle Tom Lee, seines Zeichens Gründer von Fundstrat, beschreibt in einem Interview gegenüber Bloomberg, dass der Bitcoin Markt mit 200 Milliarden USD zu klein ist, als das die SEC diesem große Aufmerksamkeit schenkt.

Folge uns für tägliche Crypto-News!

Seiner Meinung nach müsste der Preis von Bitcoin auf 150.000 USD steigen, um die dann vorhandene tägliche Nachfrage nach einem Bitcoin ETF zu decken. Entgegen der weitverbreiteten Meinung unter vielen Investoren, dass die SEC endlich einen Bitcoin ETF genehmigen sollte, konstatiert Lee, dass die SEC eine sehr gute Arbeit verrichtet.

Kommt der Bitcoin ETF noch dieses Jahr?

Institutionelle Investoren werden nur dann in den Markt einsteigen, wenn der Bitcoin ETF den Segen der SEC hat. Lee beschreibt weiterhin, dass die SEC durch ihre jetzige Haltung alle Institutionen an einen Verhandlungstisch holt und damit alle beteiligten Akteure für den „Mainstream“ vorbereitet (frei übersetzt):

Wenn Sie an Krypto beteiligt sind, kann die SEC wie ein Hindernis aussehen. Sie etablieren Schutz für Einzelpersonen und im Moment ist es für die Industrie nicht bequem, aber wenn die SEC jemand ist, dem die Leute vertrauen, dann bekommt man den Mainstream, der bereit ist, sich an Crypto zu beteiligen.

Abboniere unseren täglichen Newsletter!


          Kein Spam, keine Werbung, nur Insights. Abmeldung jederzeit möglich.

Zum Redaktionszeitpunkt verzeichnet Bitcoin eine Abwärtsbewegung innerhalb der letzten 24 Stunden (- 3,69%) auf einen Preis von 8.154,91 USD. Es bleibt abzuwarten in welche Richtung sich der Bitcoin Preis in den nächsten Tagen und Wochen entwickelt.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

Crypto News Flash unterstützt nicht und ist nicht verantwortlich oder haftbar für den Inhalt, die Genauigkeit, Qualität, Werbung, Produkte oder andere Materialien auf dieser Seite. Die Leser sollten ihre eigenen Nachforschungen anstellen, bevor sie irgendwelche Handlungen im Zusammenhang mit Kryptowährungen vornehmen. Crypto News Flash ist weder direkt noch indirekt für Schäden oder Verluste verantwortlich, die durch die Nutzung oder das Vertrauen auf die genannten Inhalte, Waren oder Dienstleistungen verursacht wurden oder angeblich verursacht wurden.

About Author

Collin is a Bitcoin investor of the early hour and a long-time trader in the crypto and forex market. He's fascinated by the complex possibilities of blockchain technology and tries to make matter accessible to everyone. His reports focus on developments about the technology for different cryptocurrencies.

Comments are closed.