Könnte ein 2-Minuten-Fenster ETH unter $1.000 gedrückt haben, ausgelöst durch TRONs Justin Sun?

  • Justin Sun hält eine $1M -Position auf Ethereum, die, wenn sie liquidiert würde, ETH leicht unter $1.000 hätte schicken können, heißt es aus informierten Kreisen.
  • Hochkarätige Krypto-Händler haben ihre bullische Haltung bekräftigt. Justin Sun gab das Beispiel und kaufte BTC und ETH im Wert von hunderten Millionen.

Am Mittwoch, geriet eine Mehrheit der Münzen in den roten Bereich und verlor über 20% ihres Wertes. Ethereum, das sich mit $2.000 in den letzten Monaten sehr widerstandsfähig gezeigt hatte riss sogar kurzzeitig diese Marke. Nach Daten von Bybt hat das Markt-Massaker dazu geführt, dass über 700.000 Trader liquidiert wurden und über $8 Milliarden vernichtet wurden. Die größte Einzel-Liquidation beträgt $67 Millionen auf Huobi-BTC.

Aber eine Liquidation war von besonderem Interesse für die Krypto-Community, nachdem sie drohte, ETH unter $1,000 zu drücken. Dem Director of Product 0xHorizonGames, Philippe Castonguay zufolge, hat Tron-CEO Justin Sun eine Posten von $1 Milliarde auf dem Ethereum-basierten Liquity Protocol.

Aufgrund ihrer schieren Größe hätte eine solche Liquidation den Markt überflutet und die ETH-Preise in den Keller geschickt. Außerdem würde sie auf ihrem Weg nach unten eine Reihe weiterer Liquidationen auslösen, die die Situation verschlimmern und die Preise möglicherweise unter $1.000 drücken würden.

Obwohl diese Situation nicht eintrat, stellte Castonguay klar, er glaube, dass die Preise nicht abgestürzt wären, da Justin Suns „ETH von den Stability Providern zum *Marktpreis* gekauft worden wäre. Käufer und Verkäufer hätten sich beim gleichen Spotpreis getroffen“.

Justin Sun kauft den Dip

Hochkarätige Krypto-Investoren haben ihre bullische Haltung bekräftigt. MicroStrategy-CEO Michael Saylor ist einer von ihnen, da er auf Twitter bestätigte, dass er trotz des drastischen Marktrückgangs nicht verkaufen wird.

Justin Sun bekräftigte ebenfalls sein Engagement in der Branche. Allerdings ging der Tron Gründer einen Schritt weiter und bestätigte, nach dem Einbruch habe er BTC und ETH im Wert von Milliarden gekauft.

Sun sagte, er habe 54.153 ETH zu einem Durchschnittspreis von $2.509 gekauft und damit mehr als $135 Millionen ausgegeben. Er sammelte auch BTC und bestätigte den Kauf von 4.145 Bitcoin zu einem Durchschnittspreis von $36.868, wobei er über $152 Millionen ausgab. Sun ermutigte die Community, sich auf das langfristige Ziel zu konzentrieren, den Dip zu kaufen und weiter zu aufzubauen.

Manche Investoren haben den Gründer kritisiert, nachdem er Millionen für BTC und ETH ausgegeben und Trons native Münze ausgelassen hat, TRX, die ungefähr den gleichen Wert verloren hat. Bei Redaktionsschluss hatte TRX um fast 20 Prozent nachgegeben, bezogen auf die Woche, um über 30 Prozent.

In den letzten Monaten hat TRX gekämpft, um mit Top-Performance-Münzen mitzuhalten und das Ergebnis ist: Die einstige Top-10-Münze ist jetzt mit einer Marktkapitalisierung von knapp unter $6 Milliarden nicht einmal mehr unter den Top-20.

About Author

John Kiguru ist ein scharfsinniger Autor mit großer Leidenschaft für Kryptowährungen und deren zugrunde liegender Technologie. Er durchsucht das Netz den ganzen Tag über nach neuen digitalen Innovationen, um seine Leser über die neuesten Entwicklungen zu informieren.

Comments are closed.