Stellar Lumens oder Binance-Chain für CBDC in Kasachstan? Regierung wagt großen Schritt

  • Obwohl die Binance-Chain kürzlich gehackt wurde, gehört sie nach wie vor zu den gefragtesten Infrastrukturen bei Entwicklern dezentraler Anwendungen.
  • Binance ist mit etwa 5,56 Milliarden Dollar und 490 dezentralen Protokollen nach Ethereum der zweitgrößte Anbieter von TVL.

Die Regierung von Kasachstan nutzt über die Zentralbank des Landes die Binance-Chain, um das staatliche Programm für eine digitale Zentralbankwährung (CBDC) auszuweiten. Laut einer Ankündigung von Binance Chef ChangPeng Zhao wird Kasachstan den digitalen Tenge, der sich derzeit in einem kontrollierten Pilotprogramm befindet, auf der Binance-Chain testen. Es wird erwartet, dass die Partnerschaft dem BNB-Token Synergie-Effekt in der realen Welt haben wird, was in naher Zukunft erhebliche Auswirkungen auf seinen Kurs haben könnte.

Zurzeit liegt der BNB-Kurs um die 288 Dollar, nach einem Anstieg von etwa 6,5 Prozent in der vergangenen Woche.

Gute Nachrichten also für die Binance-Community. Werfen wir demgegenüber einen Blick auf die Aktivitäten von Stellar Lumens in puncto CBDC.

Das Stellar Lumens-Ökosystem wurde eigens mit Blick auf CBDCs aufgebaut. Der harte Wettbewerb hat jedoch seinen Marktanteil verringert, obwohl er die allgemeine Konditio des Ökosystems erhöht hat. Im Whitepaper des Unternehmens heißt es:

„Stellar eignet sich hervorragend für CBDCs, weil es auf dem Vertrauen in die Emittenten von Vermögenswerten basiert.“

Folge uns für tägliche Crypto-News!

Binance setzt seinen Aufwärtstrend trotz die Krypto-Baisse fort

Obwohl die Binance-Chain kürzlich gehackt wurde, ist sie nach wie vor eine der gefragtesten Infrastrukturen bei Entwicklern dezentraler Anwendungen. Laut den von DefiLlama bereitgestellten Kennzahlen ist Binance nach Ethereum die zweitgrößte Handelsplattform mit etwa 5,56 Milliarden Dollar und 490 dezentralisierten Protokollen.

Zu den Top-Protokollen, auf der Binance-Chain gehören PancakeSwap und Venus. PancakeSwap ist eine dezentrale Börse (DEX), die Binance-Händler beim Yield Farming und reibungslosem Swap zwischen Token, etwa zwischen BEP20 und BEP2 unterstützt.

Der Wettbewerb bei den Layer-1-Blockchains wird immer härter, da die Entwickler ausgefeilte und dennoch leicht zugängliche dezentrale Anwendungen entwickeln. Ethereum-Chefentwickler Vitalik Buterin forderte, dass die großen L1-Blockchains in gewisser Weise wie Staaten betrachtet werden sollten, da sie über ein Ökosystem aktiver Community-Mitglieder verfügen, die bereit seien, bilaterale Beziehungen mit international anerkannten Staaten zu unterhalten. Nun ja –er ist halt noch sehr jung.

Binance ist nicht nur die weltweit führende Kryptobörse nach täglich gehandeltem Volumen, sondern auch einer der am stärksten regulierten Anbieter digitaler Vermögenswerte. Binance ist in etlichen Staaten durch behördlich genehmigte und überwachte Niederlassungen verteten, der Hauptsitz befindet sich auf Malta.

Länder auf der ganzen Welt arbeiten setzen auf öffententliche Blockchains, um ihre CBDC auszugeben. Sicherheit und Interoperabilität haben sich für die nationalen Zentralbanken, die CBDCs ausgeben wollen, als die wichtigsten Voraussetzungen herausgestellt.

Es wäre das größte denkbare Desaster für das öffentliche Vetrauen in die digitale Währung eines Landes, falls deren Emissionsprozeduren gekapert, Münzen gefälscht und über Krypto-Mixer wie Tornado-Cash gewaschen würden. Aus diesem Grund kooperieren die Zentralbanken bei der Entwicklung grenzüberschreitender Zahlungsinfrastrukturen. Zurzeit gibt es neun internationale Grenzen überschreitende Interbank-CBDC-Tests und drei gleichartige grenzüberschreitende privatwirtschafliche Projekte, wie aus von atlanticcouncil.org bereitgestellten Daten hervorgeht.

About Author

Let’s talk crypto, Metaverse, NFTs, and CeDeFi, and focus on multi-chain as the future of blockchain technology. I like analyzing on-chain data in search of reliable investment.

Comments are closed.