Kann eine Bitcoin-Miner-kapitaulation den BTC-Kurs auf $10k drücken und sogar dem Ökosystem schaden? Bericht

  • Bitcoin-Miner verkaufen ihre Bestände weiterhin aggressiv, nachdem die Mining-Einnahmen deutlich zurückgegangen sind.
  • Branchenanalysten zufolge könnte es bis zu sechs Monate dauern, bis der negative Bitcointrend sich umkehrt.

Der Bitcoin-Markt ist zusätzlich zu seinen eigenen Problemen nun noch von dem von außen kommenden FTX-Desaster betroffen. Gestern deuteten die On-Chain-Metriken auf den Beginn der zweiten Phase einer Bitcoin-Miner-Kapitulation hin.

Jahrelang spielten die Bitcoin-Miner eine entscheidende Rolle bei der Kurs-Bildung von Bitcoin. Nun wird jedoch erwartet, dass die jüngste Kapitulation der Miner den Verkaufsdruck auf Bitcoin erhöhen wird, der einen „schwarzen November“ erlebt, da sein Wert um 21 Prozent einbricht.

Den On-Chain-Daten zufolge hat die zweite Welle der Bitcoin-Miner-Kapitulation begonnen, und die auf einen weiteren negativen Einfluss auf den Kurs hin. Ein Marktanalyst stellte fest, dass die Bitcoin-Hash-Rate nach einer weiteren Runde unterdurchschnittlicher Leistung in den roten Bereich kippt.

Bitcoin-Miner spüren den Druck

Inmitten der Marktturbulenzen liegt der gleitende 7-Tage-Durchschnitt der Bitcoin-Hash-Rate derzeit 13,7 Prozent unter seinem Höchststand. Die Mining-Difficulty dürfte sich jedoch in der nächsten Woche um etwa minus 9 % anpassen, da die Miner ein gewisses Nachlassen des Drucks erwarten, wenn auch nur kurzfristig.

Seit Juni sind die Gewinnspannen der Miner geschrumpft, und sie schrumpfen weiter, ein Hinweis auf die erste Kapitulation. Unabhängig davon stieg die Hash-Rate bis zu diesem Rückgang auf ihren höchsten Stand. Die Ansteckung durch FTX und die zunehmende Mining-Difficulty haben den Hash-Preis weiter auf den niedrigsten Stand seit etwa zwei Jahren gedrückt.

Am Montag bemerkte der Gründer von Capriole Investments, Charles Edwards, anhand der Hash-Bänder, dass die Kapitulation tatsächlich begonnen hat. Er sagte weiter, dass es gebe einen Rückgang der Hash-Rate, was darauf bedeute, dass die Miner nicht mehr im Gewinn sind. Edwards hält das für eine Auswirkung des FTX-Hacks und der daraus resultierenden Implosion.

Darüber hinaus zeigt ein Diagramm, das die Veränderung der Nettoposition der Bitcoin-Miner darstellt, dass die Miner im letzten Monat einen aggressiven Ausverkauf betrieben haben. Will Clemente von Reflexivity Research hat ähnliche Ansichten wie Edwards.

Steht BTC vor dem Tiefpunkt?

Historische Daten zeigen, dass die Kapitulation der Miner im Bitcoin-Ökosystem oft die Endphase eines Bitcoin-Bärenmarkts anzeigt. Während des Zyklus 2018 zum Beispiel stieg die Hash-Rate weiter an, obwohl der Kurs auf 6.000 Dollar fiel, bis die letzte Kapitulation der Miner erfolgte, als der Kurs bei 3.000 lag.

Der aktuelle Zyklus zeigt jedoch, dass die Miner in den letzten fünf Monaten kapituliert haben. In den letzten zwei Wochen haben sie ihre Bestände um etwa 4.000 BTC, 68 Millionen Dollar, reduziert.

Abboniere unseren täglichen Newsletter!


          Kein Spam, keine Werbung, nur Insights. Abmeldung jederzeit möglich.

Die Miner begannen im September mit einer Aufstockung ihrer Bestände, weil sie glaubten, der Tiefpunkt sei erreicht. Das war falsch, wie wir jetzt wissen, und die Miner bekommen nun die Auswirkungen ihres Handelns deutlich zu spüren. Frühere Kapitulationen hatten einen durchschnittlichen Lebenszyklus von 48 Tagen.

Wenn sich die Geschichte wiederholt, wird der Verkaufsdruck für die Miner erst Mitte Januar 23 enden. Während die letzte Kapitulation, die im August stattfand, nur 48 Tage dauerte, markierte sie das Ende der drittlängsten Kapitulation in der Geschichte von Bitcoin. Daher müssen die Bitcoin-Bullen zwischen Dezember und Januar vorsichtig sein, wenn sie den nächsten Schritt der Miner erwarten.

Crypto News Flash unterstützt nicht und ist nicht verantwortlich oder haftbar für den Inhalt, die Genauigkeit, Qualität, Werbung, Produkte oder andere Materialien auf dieser Seite. Die Leser sollten ihre eigenen Nachforschungen anstellen, bevor sie irgendwelche Handlungen im Zusammenhang mit Kryptowährungen vornehmen. Crypto News Flash ist weder direkt noch indirekt für Schäden oder Verluste verantwortlich, die durch die Nutzung oder das Vertrauen auf die genannten Inhalte, Waren oder Dienstleistungen verursacht wurden oder angeblich verursacht wurden.

About Author

Paul is a cryptocurrency enthusiast from Canada, and since 2021 he has been writing about cryptocurrency for online news portals. He writes mostly news-related articles. Stay tuned to his posts to stay up to date with the crypto world.

Comments are closed.