Privacy Coins sollen auf TRON Blockchain kommen in 2020

  • Justin Sun hat den ersten Wochenbericht des Jahres 2020 über die Fortschritte des Tron-Netzeswerkes veröffentlicht.
  • Sun kündigt an, dass bald Privacy Coins auf der TRON Blockchain lanciert werden sollen.

Die Tron Foundation startete erfolreich in das neue Jahr 2020. In einem kürzlich erschienenen Bericht gab das Unternehmen ein Update über den Fortschritt der anstehenden Projekte und das Wachstum des Tron-Netzwerks. Darüber hinaus scheinen Sun und seine Partner eine Überraschung für die Gemeinschaft zu haben.

Tron Network registriert fast 4,5 Millionen Nutzer

Im vergangenen Jahr wurde derSun kritisiert, weil er erklärte, dass das TRON Ökosystem 4 Millionen Nutzer erreicht hat. Die tatsächliche Zahl der Nutzer liegt bei 4.400.0759 mit 34.127 neuen Adressen registrieren Adressen pro Woche.

Allerdings macht der Bericht zu diesem Zeitpunkt deutlich, dass die Zahl der aktiven Nutzer des Tron-Netzwerks viel geringer ist. Sie liegt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bei 162.000 aktiven Nutzern. Darüber hinaus erreichte das Netzwerk 851 Millionen mit 8,59 Millionen neuen Transaktionen im bisherigen Jahresverlauf. Insgesamt beträgt das Handelsvolumen des Tron-Netzwerks 38 Mio. USD.

Weitere wichtige Meilensteine gab Sun über seinen Twitter-Account bekannt. Die technische Entwicklung des Netzwerkes hat es ermöglicht, dass anonyme Transaktionen im Testnetz eingesetzt werden können. Obwohl keine weiteren Details präsentiert werden, könnte es mit einem früheren Tweet zusammenhängen. Mit seinem aggressiven Marketing-Stil wies Sun darauf hin, dass PrivacyCoins auf der TRON Blockchain lanciert werden.

Zusammen mit der Poloniex Krypto-Börse wird Sun in den kommenden Wochen weitere Details bekannt geben. Wie von CNF berichtet, hat Justin Sun letztes Jahr in die Börse Polinie investiert. Die Börse erwarb TRXMarket und gründete die Poloni DEX. Der Bericht zeigt, dass die Börse ein Provisions- und Rabattprogramm für Tron-Inhaber einführt. Airdrops und andere Aktionen für Tron-Besitzer sollen in Kürze folgen.

Tron gegen die Zentralisierung des YouTube-Streamings

Eine der wichtigsten Neuigkeiten Ende letzten Jahres war die Zensur der Inhalte im Zusammenhang mit Krypto-Währungen auf der Platfform YouTube. Ein Großteil der gesperrten Inhalte ist jedoch wieder verfügbar. Dieser Umstand hat jedoch Verdacht erregt und für Aufsehen in der Community gesorgt.

Eine der Plattformen, die zur Umsetzung einer Lösung vorgeschlagen wurde, ist Tron. Die von Justin Sun geführte Foundation ist eine Partnerschaft mit DLive eingegangen, so dass die Streaming-Plattform auf die Tron-Blockchain migrieren wird. Die Zusammenarbeit soll eine zensurfreie dezentrale Umgebung bereitstellen, auf der alle Contentproducer kostenlos ihre Inhalte teilen können.

Der Preis von Tron liegt zum Redaktionszeitpunkt bei $ 0,01430 USD und hat in den letzten 24 Stunden eine leichte Aufwärtsbewegung von 3,32% gezeigt.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

Zuletzt aktualisiert am

About Author

Avatar

Reynaldo Marquez hat das Wachstum der Bitcoin- und Blockchain-Technologie seit 2016 aufmerksam verfolgt. Seitdem arbeitet er als Kolumnist zu Kryptowährungen über Fortschritte, Stürze und Anstiege auf dem Markt, Verzweigungen und Entwicklungen. Er glaubt, dass Kryptowährungen und Blockchain-Technologie einen großen positiven Einfluss auf das Leben der Menschen haben werden.

Die Kommentare sind geschlossen.

Send this to a friend