JP Morgan: Adaption von Bitcoin durch Institutionen hat erst begonnen

  • JP Morgan schätzt, dass Milliarden von Dollar von Gold auf Bitcoin übertragen werden.
  • Der Bitcoin-Kauf von MicroStrategy in Höhe von 650 Millionen Dollar könnte noch immer nicht in den Markt eingepreist sein.

Die institutionelle Akzeptanz von Bitcoin wächst rasanter denn je zuvor. Obwohl sich die Kryptowährung Nummer eins im Bereich von 18.400 bis 19.500 Dollar bewegt und versucht, den Widerstand ihres Allzeithochs zu brechen, scheint jede Woche ein Riese des traditionellen Marktes eine Long-Position in der BTC einzunehmen. Zumindest war dies in den letzten 6 Monaten seit den Ankündigungen von MicroStrategy, Square und PayPal so.

In diesem Sinne räumt der Analyst von JP Morgan, Nikolaos Panigirtzoglou, in einem neuen Bericht ein, dass die institutionelle Adaption von Bitcoin „erst begonnen hat“. Der Analyst schätzt, dass Bitcoin nur 0,18% der Investitionen von Family Offices ausmacht. Im Gegensatz dazu machen Gold-ETFs 3,3% aus.

Nur eine leichte Änderung zugunsten von Bitcoin könnte daher „Milliarden“ in den Bitcoin-Markt spülen. In diesem Zusammenhang verwies der Analyst Tuur Demeester auch auf den kürzlichen Bitcoin-Kauf von MassMutual in Höhe von 100 Millionen Dollar. Seiner Meinung nach könnte diese Ankündigung einen ähnlichen Dominoeffekt wie die von MicroStrategy haben, wie Demeester behauptet:

Die Kehrseite: Wenn der gesamte Lebensversicherungssektor nur 0,1% seines Vermögens zu aktuellen Preisen für Bitcoin aufwenden würde, wären es 251.400 BTC für 4,5 Milliarden Dollar – oder 1,35% des zirkulierenden Angebots.

Aus dem Bericht von JPMorgan geht hervor, dass drei Hauptfaktoren für die Umstellung der Institutionen auf Bitcoin ausschlaggebend waren: die „Währungsabwertung“ in den wichtigsten Volkswirtschaften, die Covid-19-Pandemie und die Wahlen in den USA.

Wie das Bild unten zeigt, hat der Bitcoin Trust von Grayscale im Jahr 2020 Gold übertroffen. Das Produkt von Grayscale (GBTC) hat in diesem Jahr einen beispiellosen Erfolg. Mittlerweile verwaltet das Unternehmen Kryptowährungen im Wert von 12,2 Milliarden US-Dollar.

Bitcoin BTC

Quelle: https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-12-11/bitcoin-btc-rich-investors-are-jumping-into-cryptocurrencies-as-stigma-fades?sref=R5EfGvc3

Investitionen von Institutionen in Bitcoin nicht eingepreist

Wie CNF berichtete, hat das von Michael Saylor geführte Unternehmen MicroStrategy eine riskante Wette abgeschlossen. Das Unternehmen wird Wandelanleihen im Wert von 650 Millionen Dollar ausgeben, um im Einklang mit seiner Treasury-Strategie mehr Bitcoin zu kaufen. Das ursprüngliche Angebot belief sich auf 400 Millionen Dollar, aber die starke institutionelle Nachfrage erlaubte es MicroStrategy, mehr Anleihen zu emittieren.

Trotzdem ist der Preis von Bitcoin in den letzten Wochen „stagniert“. Über Twitter fragt sich Nic Carter, warum es auf dem Markt keine nennenswerte Reaktion gegeben hat. Wale kündigen gewöhnlich nicht ihre Käufe an, um von Baisse-Trends zu profitieren, wie Carter sagte:

Es gibt keine Möglichkeit, BTC im Wert von 650 Millionen Dollar zu kaufen, ohne den Markt zu beeinflussen. […] Noch nie zuvor haben wir einen Wal gesehen, der öffentlich im Voraus ankündigte, dass er eine Position in einer bestimmten Größe einnehmen würde.

Der Markt sollte diese Information natürlich berücksichtigen. Ich will damit sagen, dass der Markt logischerweise die Marktauswirkungen des prognostizierten Kaufs (der absolut nicht Null sein wird) vorwegnehmen sollte.

Carter kam jedoch nicht zu einer zufriedenstellenden Antwort. Einige Gemeindemitglieder äußerten sich besorgt über die Strategie von Michael Saylor und befürchten, dass der CEO sich darauf vorbereitet, den Markt zu „dumpen“. Der CEO von MicroStrategy hat jedoch erklärt, dass er plant, Bitcoin für Jahre zu halten.

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.