Jack Dorsey tritt als Twitter-Chef zurück – sein Einfluss auf die Kryptobranche dürfte bleiben

  • Jack Dorsey hat sich an vorderster Front für Bitcoin als Internetwährung eingesetzt und ihn sogar als Trinkgeld bei Twitter eingeführt.
  • Er wird weiterhin CEO von Square bleiben, einem weiteren Unternehmen, in dem sein Pro-Bitcoin-Einfluss zu spüren war, unter anderem durch das Angebot von Kryptowährungen in der Cash App.

Eine der bekanntesten Persönlichkeiten im Silicon Valley tritt als Chef des Unternehmens zurück, das er einst gegründet und dann zu weltweiter Popularität geführt hat. Jack Dorsey verlässt Twitter. In den letzten Jahren war er einer der größten Befürworter von Bitcoin als Internet-Währung, und selbst nach seinem Weggang von Twitter wird sein Einfluss noch lange in dem Unternehmen zu spüren sein.
https://twitter.com/jack/status/1465347002426867720
Dorsey war 2006 einer von vier Gründern der Mikroblogging-Plattform und späteren Social-Media-Giganten. Doch 2008 wurde er von den ehemailgen Mitstreitern aus dem Unternehmen gedrängt. Doch 2015 kehrte er zurück an die Spitze des Unternehmens und führte es zu weltweitem Wachstum.
Als CEO von Twitter und Square – dem Unternehmen für mobile Zahlungen, das er nach seinem ersten Weggang von Twitter 2008 gründete – war Dorsey einer der lautstärksten Pro-Bitcoin-Aktivisten. Und während viele Unternehmenschefs, mit Ausnahme einiger weniger wie Michael Saylor, Kryptowährungen allgemein unterstützt haben, konzentrierte sich Dorey auf Bitcoin und ließ andere Kryptowährungen außen vor.

Mehr zum Thema: Twitter’s Jack Dorsey takes a jibe at Ethereum

In dem Schreiben, in dem er seinen Rücktritt ankündigte, erklärte er:

„Ich habe hart daran gearbeitet, dass sich dieses Unternehmen von seiner Gründung und seinen Gründern loslösen kann. Ich glaube, entscheidend ist, dass ein Unternehmen auf eigenen Füßen stehen kann, frei vom Einfluss oder der Leitung des Gründers. Es gibt nicht viele Unternehmen, die diese Stufe erreichen. Und es gibt nicht viele Gründer, die ihr Unternehmen über ihr eigenes Ego stellen.“

Neuer Job bei Bitcoin?

In den letzten Jahren haben Jack Dorseys Bemühungen, die Einführung von Bitcoin zu fördern, zunehmend an Bedeutung gewonnen. Als Twitter-CEO führte er Bitcoin als „Trinkgeld“ für Autoren von Inhalten auf Twitter ein. Er hat immer darauf bestanden, dass Bitcoin ein wichtiger Teil von Twitters Zukunft sein sollte. Und auch wenn er nicht mehr am Ruder ist, wird Twitter diesen Weg höchstwahrscheinlich weitergehen. Dorseys Job bekommt nun Parag Agrawal, bisher CTO von Twitter.
Einem Bericht von The Verge zufolge gilt Agrawal als ein noch größerer Bitcoin-Fan als Dorsey – falls das möglich ist. Twitter-Insider verrieten, dass er es war, der Dorsey davon überzeugte, das Unternehmen in Richtung dezentrale Technologien und Bitcoin zu führen. Da er selbst ein erfahrener Ingenieur ist, ist es wahrscheinlich, dass er auch aktiv an der Entwicklung von Bitcoin-bezogenen Funktionen beteiligt sein wird.
Dorsey weiterhin CEO von Square bleiben, seinem anderen Unternehmen, das inzwischen dreimal so groß ist wie Twitter. Square ist noch aggressiver als Twitter, wenn es darum geht, die Einführung von Bitcoin voranzutreiben.
Es gibt Spekulationen, dass Dorsey Twitter wegen Bitcoin verlässt. Immerhin hatte er in der Vergangenheit erklärt, dass er bereit wäre, zu wechseln, „falls Bitcoin ihn jemals brauchen würde“.

Mehr zum Thema: Twitter CEO Jack Dorsey to leave social media giant for Bitcoin, ‘if it needs him’

 

Wenn er sich für den Wechsel entscheidet, dürfte die Kryptobranche ihn mit offenen Armen empfangen, und einige, etwa der Chef von Binance, Changpeng Zhao, sprechen bereits eine Einladung aus.

About Author

Steve ist seit vier Jahren Blockchain-Autor und seit noch längerem ein großer Krypto-Enthusiast. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn besonders die Chancen fur Entwicklungsländer.

Comments are closed.