Jack Dorsey: Bitcoin wird den Dollar ersetzen

  • Der ehemalige Twitter-Chef ist überzeugt, dass Bitcoin den US-Dollar ersetzen kann.
  • Analysten aber argumentieren, dass Bitcoin besser als Wertspeicher als zum Bezahlen geeignet ist.

Der ehemalige Twitter-Chef Jack Dorsey setzt voll auf Bitcoin  und glaubt ernsthaft, dass Bitcoin den US-Dollar in Zukunft ersetzen wird. Derzeit ist der Dollar die weltweite Leitwährung und er macht 60% des globalen Handels aus, wie aus dem jüngsten Bericht der Federal Reserve Bank hervorgeht.

In einem der jüngsten Twitter-Posts fragte die populäre Rapperin Cardi B, ob Bitcoin den Dollar ersetzen werde. In seiner Antwort darauf sagte Dorsey „Jawohl, Bitcoin wird“. Dorsey unterstützt die Bitcoin-Bewegung schon seit längerer Zeit, indem er aktiv in der Bitcoin-Community tätig ist.

Nachdem er seinen Chef-Posten bei Twitter aufgegeben hatte, konzentriert sich Dorsey zunehmend auf sein Zahlungsunternehmen Block, ehemals Square. Block befasst sich auf neuen Entwicklungen speziell im Kryptobereich und arbeitet am Aufbau einer auf Bitcoin fokussierten dezentralen Börse (DEX).

Mehr zum Thema: Square heißt jetzt „Block“ – damit soll auf die Blockchain-Technologie des Unternehmens verwiesen werden

Auch auf persönlicher Ebene hat Jack Dorsey das Bitcoin-Ökosystem erkundet. Anfang des Jahres gab er bekannt, dass ihm ein ganzer Bitcoin-Knoten gehört. Da Dorsey glaubt, dass Bitcoin den Dollar ersetzen wird, ist es nur folgerichtig, wenn er davon ausgeht, dass Bitcoin auch die dominierende Währung im globalen Handel sein wird.

Natürlich gibt es völlig andere Auffassungen. Viele sehen Bitcoin aufgrund seiner extremen Volatilität nur als Wertspeicher und nicht als Bezahl-Währung.

Elon Musk bevorzugt Dogecoin gegenüber Bitcoin

In einem kürzlichen Interviews mit TIME Magazine sagte der reichste Mann der Welt, Elon Musk, dass Dogecoin als Transaktionswährung die bessere Wahl sei als Bitcoin:

„Grundsätzlich ist Bitcoin kein guter Ersatz für eine Transaktionswährung. Auch wenn er als dummer Scherz geschaffen wurde, ist Dogecoin für Transaktionen viel besser geeignet. Das Transaktionsvolumen von Bitcoin ist gering, und die Kosten pro Transaktion sind hoch.“

Musk hält Bitcoin aber für einen guten Wertspeicher, da wirkliche Anleger ihn über Jahre halten, anstatt je nach Markttendenz zu kaufen und zu verkaufen.

Jack Dorsey und Elon Musk haben zwar oft gestritten, sind aber ganz ähnlicher Meinung, was den Hype um das Web 3.0 betrifft.

Jack Dorsey: Web 3 ist ein Modewort

Web 3.0 ist zwar das Schlagwort der letzten Zeit in der Tech-Branche, aber konkrete Entwicklungen in diesem Bereich lassen noch auf sich warten. In einem seiner jüngsten Tweets bemerkt Elon Musk: „Hat jemand das Web 3 gesehen? Ich kann es nicht finden.“

Dorsey antwortete er, es liege irgendwo zwischen A und Z.

Damit nahm Dorsey wohl Bezug auf den Risikokapitalgeber Andreessen Horowitz, das der Name des Unternehmens mit A beginnt und mit Z endet. Jedenfalls hat Andreessen Horowitz viel in den Web 3-Bereich investiert.

About Author

Bhushan is a FinTech enthusiast and holds a good flair for understanding financial markets. His interest in economics and finance draw his attention towards the new emerging Blockchain Technology and Cryptocurrency markets. He is continuously in a learning process and keeps himself motivated by sharing his acquired knowledge. In his free time, he reads thriller fictions novels and sometimes explores his culinary skills.

Comments are closed.