Bitcoin-Kurs in fünf Jahren bei einer Million?

  • Samson Mow, Analyst bei Blockstream, hält in fünf Jahren einen Bitcoin-Kurs von einer Million Dollar für möglich, was er auf El Salvadors „Vulkananleihen“ zurückführt.
  • Das Land gibt Anleihen mit einer Laufzeit von 10 Jahren und einem Zinssatz von 6,5% heraus obwohl die traditionellen Finanzakteure und der IWF skeptisch sind und Warnungen aussprechen.

Samson Mow, Chief Strategy Officer des Blockchain-Technologieanbieters Blockstream, geht davon aus, dass die mit Bitcoin unterlegten Vulkananleihen El Salvadors den Anstieg des Bitcoin (BTC) auf 1 Million Dollar in fünf Jahren vorantreiben werden.

Trotz früherer Rückschläge stieg Bitcoin in diesem Monat auf ein Allzeithoch von fast 69.000 Dollar, bevor er wieder verlor. Altcoins wie Ethereum, BNB von Binance, Solana, Cardano und XRP verzeichneten sogar noch größere Gewinne. Der Nettoeffekt hat die Gesamtkapitalisierung des Kryptomarktes auf drei Billionen Dollar ansteigen lassen.

Mow ist von einer guten Bitcoin-Zukunft überzeugt, nachdem er den Bitcoin-Plan von El Salvador studiert hat. „Wenn der Bitcoin an der Fünf-Jahres-Marke eine Million Dollar erreicht, was meiner Meinung nach der Fall sein wird, wird El Salvador den Bitcoin in zwei Quartalen verkaufen und 500 Millionen Dollar zurückgewinnen“, sagte Mow in einem Gespräch am Wochenende, in dem es darum ging, wie das Land seine Bitcoin-Anleihen finanzieren könnte, wie Reuters berichtet.

El Salvador, Vulkan-Bonds und der Bitcoin

Am 27. Oktober befanden sich nach offiziellen Angaben 1.120 Bitcoin – über 63 Millionen Dollar zum aktuellen Kurs – in der Staatskasse El Salvadors. Nun plant Präsident Nayib Bukele den Bau einer Bitcoin-Stadt mit niedrigen Steuern, die durch eine Bitcoin-Anleihe in Höhe von einer Milliarde Dollar gestützt und durch geothermische Energie aus dem Vulkan Conchagua betrieben wird. Die Hälfte dieses Betrags wird für den Bau der Stadt verwendet, während die andere Hälfte für den Erwerb von mehr Bitcoin verwendet wird.

Mehr zum Thema: El Salvador startet Bitcoin-City mit Milliarden-Anleihe

„Wenn Sie 100 weitere Länder dazu bringen, diese Anleihen auszugeben, entspricht das der Hälfte der Marktkapitalisierung von Bitcoin“, sagte Mow. Er fügte hinzu, dass El Salvador in Bezug auf die Spieltheorie einen First-Mover-Vorteil bei der Emission von Anleihen hat. Darüber hinaus merkt Mow an, dass bei zehn solcher Anleihen fünf Milliarden Dollar in Bitcoin für mehrere Jahre vom Markt genommen  würden, was El Salvador zum Finanzzentrum der Welt machen würde.

Diese „Vulkananleihen“, werden auf US-Dollar lautende Anleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren und einem Zinssatz von 6,5% sein.

„Investieren Sie hier und machen Sie so viel Geld, wie Sie wollen“, soll Bukele zum Abschluss einer einwöchigen Bitcoin-Werbeaktion im Land zum Publikum gesagt haben. Er verglich die kommende Bitcoin City sogar mit Städten, die von Alexander dem Großen gegründet wurden.

Fazit

Gleichwohl sehen traditionelle Finanzakteure den Plan von Bukele als äußerst zweifelhaft an. Renommierte Investoren, die mit der Financial Times sprachen, sagten, das Vorhaben könnte bedeuten, dass das Land weniger Zugang zu den traditionellen Schuldenmärkten bekäme. Kevin Daly, ein Fondsmanager bei Aberdeen Standard Investments, sagte;

„Ich weiß nicht, wer diese Anleihen kaufen wird, aber wir werden es ganz sicher nicht sein.“

Unterdessen hat der Internationale Währungsfonds (IWF) gewarnt, dass El Salvadors neues gesetzliches Zahlungsmittel Verbraucher- und Finanzrisiken bergen könnte. Das Land bewirbt sich derzeit beim IWF um ein Darlehen in Höhe von 1,3 Milliarden Dollar für den Bau eines neuen Flughafens und einer Eisenbahnlinie.

About Author

A financial analyst who sees positive income in both directions of the market (bulls & bears). Bitcoin is my crypto safe haven, free from government conspiracies. Mythology is my mystery! "You cannot enslave a mind that knows itself. That values itself. That understands itself.”

Comments are closed.