ADVERTISEMENT

Bitcoin Halving Rallye bereits beendet? Volatilität steigt

  • Der Bitcoin Kurs ist gestern innerhalb weniger Minuten von 9.500 USD auf 8.100 USD gefallen und zeigt seitdem eine hohe Volatilität.
  • Experten diskutieren derzeit, ob die Rallye durch den gestrigen Preisabsturz bereits beendet ist.

Nachdem Bitcoin gestern durch eine Liquidationswelle von mehr als 220 Millionen USD auf BitMEX von 9.500 USD auf zwischenzeitlich 8.100 USD gefallen war, konnte sich der Bitcoin Kurs in den letzten Stunden leicht erholen und steht zum Redaktionszeitpunkt bei 8.712,20 USD. Die Volatilität ist weiter gestiegen, sodass sowohl große Chancen für Profite aber auch große Risiken im jetzigen Markt zu finden sind.

Der erfahrene Trader Josh Rager beschreibt, dass Bitcoin oberhalb der 8.600 USD Marke schließen muss, damit BTC einen weiteren Aufwärtstrend starten kann. Er führt weiter aus, dass die Volatilität weiter steigen wird und der Bitcoin Preis erneut 9.400 USD testen muss, bevor ein neues Hoch gezeichnet werden kann.

Big Chronis Trading beschreibt, dass, wie erwartet eine Lücke zwischen dem Schluss- und Eröffnungskurs an der CME entstanden ist und diese Lücke sehr gut auf dem 4-Stunden-Chart in Höhe der 10.000 USD Marke zu sehen ist. In der Vergangenheit wurde diese Lücke oft durch eine entsprechende Preisbewegung geschlossen, sodass laut dem Trader eine gute Chance besteht, dass der Bitcoin Kurs auf dieses Niveau steigen wird, um die Lücke zu schließen.

Die Märkte an der Chicago Mercantile Exchange (CME) sind nur von Montag bis Freitag geöffnet und am Wochenende geschlossen. Wenn der Preis von Bitcoin am Freitag auf einem hohen Niveau schließt, wie 10.000 USD, wie letzten Freitag und diesen Montag durch einen starken Abverkauf auf knapp 8.700 USD fällt, entsteht eine Preisdifferenz, die auch als „Lücke“ (Englisch: „Gap“) bezeichnet wird.

Ökonomist Nouriel Roubini erklärt auf Twitter, dass Bitcoin nach wie vor von Walen dominiert wird, da solch starke Preisabfälle wie gestern nur in einem unregulierten Markt möglich sind. Er führt weiter aus, dass der Bitcoin-Markt seiner Meinung nach ein „Totaler Scam“ ist, der von Börsen dominiert wird, die ein Transaktionsvolumen ausweisen, dass sie gar nicht besitzen und deswegen ein massiver Pump & Dump vorprogrammiert ist.

Der ebenfalls allseits bekannte Bitcoin Kritiker Peter Schiff beschreibt, dass seiner Meinung nach einige Bitcoin-Spekulanten in großer Erwartung auf einen steigenden Kurs in Erwartung auf das Bitcoin Halving nicht warten konnten und bereits vorzeitig ihre Positionen liquidiert haben.

Der Altcoin-Markt folgt dem aktuellen Markttrend von Bitcoin, sodass auch ETH um -1,48 % auf 187,37 USD, XRP um -3,25 % auf 0,19 USD und Litecoin um -2,49 % auf 41,53 USD gefallen sind. Die Korrelation zwischen der Preisentwicklung von Bitcoin und den Altcoins bleibt damit weiterhin extrem hoch.

Suchanfragen nach Bitcoin Halving explodieren

Der derzeitige Hype rundum das Halving spiegelt sich auch im Suchverhalten aller Menschen auf Google wider. Die Suchanfragen für das „Bitcoin Halving“ sind in den letzten Wochen in den Vereinigten Staaten aber auch weltweit regelrecht explodiert. Das folgende Diagramm von Google Trends zeigt diese Entwicklung im Detail auf.

Source: https://trends.google.com

Trotz bzw. infolge des gestrigen Crashs sind sich Experten der Branche weiterhin nicht einig darüber, ob die Halving Rallye bereits vorbei ist oder ein Bull Run erst nach dem heutigen Bitcoin Halving stattfinden wird. Verschiedene Untersuchungen haben ergeben, dass die Folgen des Halvings historisch betrachtet erst nach 18 bis 24 Monaten sichtbar werden.

About Author

Collin is a Bitcoin investor of the early hour and a long-time trader in the crypto and forex market. He's fascinated by the complex possibilities of blockchain technology and tries to make matter accessible to everyone. His reports focus on developments about the technology for different cryptocurrencies.

Comments are closed.