Bank of Israel führt Ethereum für digitalen Schekel ein

  • Die israelische Zentralbank hat die Ethereum-Technologie eingesetzt, um ein internes Pilotprojekt für den digitalen Schekel durchzuführen.
  • Das Konzept der Ausgabe eines Digital-Schekels ist seit 2017 in der Diskussion.

Die Bank of Israel arbeitet seit einiger Zeit an ihrer digitalen Zentralbankwährung (CBDC). Die Entwicklung befindet sich in einem fortgeschrittenen Stadium, wobei der stellvertretende Gouverneur Andrew Abir kürzlich bekannt gab, dass das Land einen Pilotversuch durchgeführt hat.

Laut einem Bericht der israelischen Finanztageszeitung Globes und wie auch von Bloomberg berichtet, hat die oberste Bank des Landes die Ethereum-Technologie eingesetzt, um einen internen Pilotversuch des digitalen Schekels durchzuführen. Die Hauptquelle des Berichts wurde jedoch nicht genannt.

Das Konzept der Ausgabe des digitalen Schekels ist seit 2017 im Gespräch. Die Behörden mussten ihre Forschung und Vorbereitung für die digitale Währung beschleunigen, da die Entwicklung in der digitalen Wirtschaft und im Zahlungsverkehr schnell voran schreitet. Das Konzept der Ausgabe einer CBDC war plausibel, aber einige hochrangige Beamte hatten Zweifel an der erfolgreichen Umsetzung. Abir hingegen hat vertrauen in die Einführung des digitalen Schekels.

„Ich hatte zuvor geschätzt, dass die Chance, innerhalb von fünf Jahren ein CBDC zu haben, bei 20 Prozent liegt. Meine Schätzung hat sich im letzten Jahr etwas erhöht, vor allem weil auch andere Länder damit vorankommen. Aber immer noch liegt die Chance bei weniger als 50 Prozent.“

Der stellvertretende Gouverneur der Bank of Israel erwähnte, dass das Zahlungssystem im Land mindestens ein Jahrzehnt hinter anderen Ländern zurücklag. Die Verbreitung von Infrastrukturen für kontaktloses Bezahlen und der Zustrom digitaler Walltes ermöglichten jedoch, die Lücke zu schließen.

CBDCs gewinnt an Schwung

Als Antwort auf das verbreitete Missverständnis, dass die CBDC einen Schutz gegen Bitcoin bieten soll, erklärte Abir, dass Die Absicht einer Zentralbank, eine digitale Währung einzuführen, nichts mit Bitcoin zu tun habe.

„Bitcoin ist kein Zahlungssystem und es ist keine Währung. Im besten Fall ist es ein finanzieller Vermögenswert und im schlimmsten Fall ein Schneeballsystem.“

CBDC basiert auf der Distributed-Ledger-Technologie wie Blockchain, unterscheidet sich aber von Kryptowährungen. Die Bemühungen zur Entwicklung von CBDC gewinnen an Dynamik, da laut PwC derzeit über 60 Länder ihre digitale Währung erforschen oder aktiv entwickeln. China hat bereits Pilotprogramme für digitale Yuan in mehreren Städten auf dem Festland gestartet.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat kürzlich ihre öffentliche Konsultation für ihre digitalen Euros abgeschlossen. Christine Largade, Präsidentin der EZB, erklärte, dass man Mitte 2021 über das weitere Vorgehen entscheiden werden. Wenn die Entscheidung getroffen wird, das Währungsprojekt fortzusetzen, wird die  Einführung des digitalen Euro vier Jahre dauern.

About Author

John ist seit Jahren ein begeisterter Krypto- und Blockchainjournalist. Besonders fasziniert ist er von aufstrebenden Startups und den versteckten Mächten hinter Angebot und Nachfrage. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Geographie und Wirtschaft.

Comments are closed.