ADVERTISEMENT

IOTA: Standardisierung des Protokolls in Sicht? Ankündigung diese Woche

  • Neue Details um die Bemühungen der IOTA Stiftung für die Standardisierung des Protokolls könnten diese Woche öffentlich werden.
  • Mike Bennett, der auch für den EDM Council arbeitet, wird einen Blog-Beitrag veröffentlichen. 

Bekanntlich ist die Standardisierung des Protokolls eine der größten Herausforderungen für die IOTA Stiftung, um das zukünftige Machine-to-Machine (M2M)-Standard-Protokoll für die Industrie zu werden. Um dieses Ziel erreichen, hat die IOTA Stiftung in der Vergangenheit bereits einige Anstrengungen unternommen. So hat die IF  zusammen mit der Eclipse Stiftung die Tangle EE Working Group gegründet, ist dem Digital Twin Consortium, das von der Object Management Group (OMG) gegründet wurde, beigetreten und partizipiert am Mega Catalyst Projekt des TM Forums.

Die Anstrengungen um eine Standardisierung passieren dabei zu „80% hinter den Kulissen“, wie IOTA Mitbegründer David Sønstebø im Mai erklärte. Allerdings könnte nun bald mehr Licht ins Dunkel kommen, wie Mike Bennett kürzlich verriet. Laut Bennett, der bei der IF Koordinator für Standardisierung und Direktor der Hypercube Limited ist, könnten bereits diese Woche Fortschritte im Bereich der Standardisierung öffentlich gemacht werden.

Wie Bennett erklärte, wird ein von ihm verfasster Beitrag bereits diese Woche veröffentlicht:

Der Standard-Blog-Eintrag wurde wieder eine Weile zurückgehalten, dann hatte ich einige OMG-Fristen (diese Woche). Ich aktualisiere diese Woche den Entwurf des Blog-Eintrags und hoffe, dass er bald veröffentlicht wird. Vielen Dank für Ihre Geduld.

Nun habe ich endlich die Überarbeitung des IOTA Normierung-Blogbeitrags abgeschlossen, der hoffentlich bald veröffentlicht wird. […] Ich glaube, er ist geplant, Anfang nächster Woche herauszukommen (in dieser Woche ist bereits eine Menge geplant).

Bemerkenswert ist, dass Bennett auch der Begründer der Financial Industry Business Ontology (FIBO) der EDM Council, einem Standard-basierten Repository für Konzepte und Definitionen der Finanzindustrie ist und zudem mit der EDM Council als Direktor für Semantik und Standards zusammenarbeitet. Die EDM ist damit ein weiteres großes Konsortium, welches eng mit OMG zusammenarbeitet und ebenfalls großes Interesse an einer Standardisierung von IOTA hat.

Der EDM Council besitzt mehr als 200 Mitgliedsunternehmen weltweit, sowie mehr als 10.000 Teilnehmer und umfasst sämtliche Branchen wie beispielsweise: Finanzen, Dienstleistungen, Automotive, Fertigung, Immobilien, Datenlieferanten, Technologie, Akademien, Regierung und Regulierungsbehörden. In diesem Sinne darf sich die IOTA Community wahrscheinlich bereits diese Woche auf bullische Schlagzeilen aus dem Bereich der Standardisierung des Protokolls freuen.

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Send this to a friend