ADVERTISEMENT

IOTA: Senseering baut dezentralen IoT-Datenraum nach GAIA-X Standard

  • Senseering hat einen der ersten föderierten, dezentralen und selbstgesteuerten IoT-Datenräume auf Basis des GAIA-X-Standards und des IOTA Tangle aufgebaut.
  • Die „MachineCloud“-Lösung wird in der Lieferkettenoptimierung für bessere Produktionsprozesse eingesetzt.

Senseering Mitgründer Daniel Trauth gab die Implementierung einer Datenraumlösung für das Internet der Dinge (IoT) bekannt. Die auf dem GAIA-X-Standard aufbauende WZL/IPT MachineCloud-Lösung wurde bereits bei zwei deutschen Institutionen erfolgreich installiert. Die erste ist der Lehrstuhl für Fertigungsverfahrenstechnik des Werkzeugmaschinenlabors WZL an der RWTH Aachen.

Die Lösung wurde in Zusammenarbeit mit dem Bereich Prozesstechnik des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT aufgebaut und befindet sich in einer Pilotphase. Laut Trauth wurde sie von GAIA-X inspiriert, um in den genannten Einrichtungen einen dezentralen, föderierten und selbstbestimmten Datenraum für den Einsatz in Industriemaschinen zu schaffen.

Sobald die Testphase abgeschlossen ist, plant Senseering, seine Lösung Open Source zu machen, wie Trauth verriet:

Bis zum Aachener Werkzeugmaschinenkolloquium am 10. und 11. Juni 2021 soll die WZL/IPT MachineCloud bis zu 25 vollständige digitale Zwillinge von WZL/IPT-Industriemaschinen und -geräten umfassen. Einige der fünf Pilotmaschinen sind dank einer Kooperation mit dem 5G-Industry Campus Europe bereits über 5G mit der WZL/IPT MachineCloud verbunden.

IOTA ermöglicht offene Ökonomie in GAIA-X basierter Lösung

Die WZL/IPT MachineCloud ermöglicht es heterogenen Maschinen mit unterschiedlichen IoT-Datenquellen, Informationen innerhalb und außerhalb der Testbereiche der genannten Institutionen zu teilen. Durch eine leistungsfähige hybride Architektur können die Mitarbeiter des WZL-Instituts einen Produktionsbereich überwachen. Professor Thomas Bergs, WZL-Geschäftsführer und Leiter der Technologieprozesse am WZL, sagte:

Was bis vor kurzem unmöglich erschien, wird jetzt alltäglich sein: Die gemeinsame Entwicklung von KI-Diensten auf unterschiedlichen Datensets verschiedener Stakeholder für maximale Effektivität in produzierenden Supply Chains.

Mit dem IOTA Tangle wird Senseerings Lösung in der Lage sein, die gesammelten Informationen zu nutzen, um sie in einer „Maschinenwirtschaft“ einzusetzen, die allen Teilnehmern der WZL/IPT MachineCloud offen steht. So könnten die Daten an Unternehmen, Gemeinden und wissenschaftliche Einrichtungen verkauft werden.

Darüber hinaus ermöglicht die WZL/IPT MachineCloud die Verbindung von Kunden und Lieferanten eines Unternehmens, um „predictive quality“ anzuwenden. Die von der Lösung bereitgestellten Informationen können in einer Lieferkette genutzt werden, um Produktionsprozesse in einem koordinierten Ökosystem zu verfolgen. Forscher Herman Voigts erläuterte einen der Anwendungsfälle der Senseering-Lösung näher:

Wir nutzen die MachineCloud, um genau diese Planbarkeit zu erhöhen, Werkzeugstandzeiten besser auszunutzen und Ausschussproduktion zu vermeiden. Auf diese Weise erschließen wir ein Kosteneinsparungspotenzial von 30 Prozent für die industrielle Fertigung. Dazu werden Sensordaten in die MachineCloud geladen, vernetzt und mit innovativen Methoden ausgewertet.

Wie CNF berichtete, ist Senseering ein Unternehmen, das ein industrielles Betriebssystem anbietet, um die Anbindung von Geräten aller Art zu ermöglichen. Das Unternehmen wurde gegründet, um den Informationszugang zwischen vielen Quellen zu verbessern und die Technologie der Künstlichen Intelligenz (KI) zu erweitern.

Auf der anderen Seite ist GAIA-X ein Projekt, das eine sichere und zuverlässige Dateninfrastruktur innerhalb der Europäischen Union schaffen soll. Das Ziel von GAIA-X ist es, Europa weniger abhängig von ausländischen Cloud-Unternehmen wie Microsoft, Google und Amazon zu machen.

About Author

Avatar

Reynaldo Marquez hat das Wachstum der Bitcoin- und Blockchain-Technologie seit 2016 aufmerksam verfolgt. Seitdem arbeitet er als Kolumnist zu Kryptowährungen über Fortschritte, Stürze und Anstiege auf dem Markt, Verzweigungen und Entwicklungen. Er glaubt, dass Kryptowährungen und Blockchain-Technologie einen großen positiven Einfluss auf das Leben der Menschen haben werden.

Die Kommentare sind geschlossen.

Send this to a friend