ADVERTISEMENT

IOTA-Mitbegründer sagt „Kambrische Explosion“ mit Launch von Coordicide voraus

  • IOTA-Mitbegründer David Sønstebø sagt eine „Kambrische Explosion“ voraus, wenn Coordicide lanciert wird.
  • Sønstebø hofft auch auf eine reduzierte Rolle der IOTA Stiftung im Jahr 2022.

In der IOTA-Gemeinschaft wachsen die Erwartungen an die Einführung der zweiten Phase von Chrysalis und Coordicide. Über den offiziellen IOTA Discordkanal haben einige Mitglieder der Organisation nun diskutiert, wie die Zukunft der IOTA nach dieser Zeit aussehen wird. Unter ihnen war auch der IOTA-Mitbegründer David Sønstebø.

In einem scherzhaften Ton sagte er, dass er „persönlich“ für „mindestens 3 Wochen“ die Verbindung zu elektronischen Medien unterbrechen werde, sobald die aktuellen Ziele des IOTA-Fahrplans erreicht sind. Der IOTA Mitbegründer wies darauf hin, dass sie sich in einer entscheidenden Phase befinden. Sønstebø sagte:

Im Moment ist es jedoch inakzeptabel, jede Art von „Burnout“ anzuerkennen, da wir dem Ziel, warum die IOTA Stiftung überhaupt gegründet wurde, so nahe gekommen sind. 2021 wird ein großartiges Jahr, das es uns erlaubt, die Last von unseren Schultern abfallen zu lassen.

IOTA kurz vor dem 6-Jahres-Meilenstein mit Coordicide

Der Mitbegründer der IOTA räumte ein, dass der Launch von Coordicide die „Manifestation einer 6 Jahre alten Vision“ sei und die meiste Arbeit am Kernprotokoll dann erledigt sei. In diesem Sinne fügte er hinzu:

Der Einsatz von Coordicide ist der Meilenstein, auf den wir alle hingearbeitet haben. Danach ist das Kernversprechen der IOTA eingelöst worden. Es gibt noch Shards usw. zu tun, aber das vertraue ich in die Hände unseres äußerst kompetenten Forschungs- und Entwicklungsteams. Das ist Optimierung.

Sønstebø gab zu, dass es in der IOTA-Stiftung Momente der Ungeduld über den Start dieser Schlüsselphase gibt. Aber die Teammitglieder geben der Verfolgung der notwendigen Schritte für eine erfolgreiche Durchführung Vorrang. Nach dem Launch sagte Sønstebø eine neue Phase der Adaption und Expansion von IOTA voraus:

Allein das Vorhandensein des „vollständigen Protokolls“ wird als Katalysator für so viele andere zu realisierende Möglichkeiten wirken. Ich glaube aufrichtig daran, dass es in der Folge zu einer „Kambrischen Explosion“ kommen wird.

Sønstebø räumte weiter ein, dass das Projekt einen Großteil seiner Zeit in Anspruch genommen habe, fügte aber hinzu, dass er „nichts bedauere“. In diesem Sinne antwortete er einem Mitglied der Gemeinschaft, dass die IOTA Stiftung bei den Entscheidungen, die über Wachstum, Forschung, Finanzen und andere Aspekte der Plattform getroffen werden, ein wichtiges Gewicht habe. Dies könnte sich jedoch in Zukunft ändern:

In der Tat. Ich erinnere mich, als ich anfing, das Kapital für die Gründung der IF aufzubringen, sagte ich etwas nach dem Motto „Die IOTA Stiftung wird nur dann erfolgreich sein, wenn sie veraltet ist“. Die IOTA soll völlig permissionless und offen sein. Meine Hoffnung ist, dass sie in ~2022 eine von vielen treibenden Kräften sein wird.

Wie von CNF berichtet, hat der technische Leiter der IOTA Stiftung, Jakub Cech, in den letzten Monaten fortlaufend über die Entwicklung der einzelnen Komponenten von Chrysalis berichtet. Im letzten berichtete Cech, dass sie die CLI Wallet fertiggestellt haben und bald einen neuen Faucet in Verbindung mit der Infrastruktur, an der das Hornet Team gearbeitet hat, veröffentlichen werden.

About Author

Avatar

Reynaldo Marquez hat das Wachstum der Bitcoin- und Blockchain-Technologie seit 2016 aufmerksam verfolgt. Seitdem arbeitet er als Kolumnist zu Kryptowährungen über Fortschritte, Stürze und Anstiege auf dem Markt, Verzweigungen und Entwicklungen. Er glaubt, dass Kryptowährungen und Blockchain-Technologie einen großen positiven Einfluss auf das Leben der Menschen haben werden.

Die Kommentare sind geschlossen.

ProfitFarmers