ADVERTISEMENT

IOTA kündigt Release-Daten für Identity, Streams, Smart Contracts Prototyp an

  • Die Version 1.0 von IOTA Identity wird noch vor Ende des Jahres veröffentlicht und dezentralisierte Identitätsanwendungen in der Produktion ermöglichen.
  • Bereits für heute kündigte die IOTA Stiftung eine Vorabversion für IOTA Streams an, der Prototyp für die IOTA Smart Contracts wird Ende des Monats erwartet.

In dem Status-Update für den Bereich Entwicklung und den Monat September hat Jakub Cech, Director of Engineering bei der IOTA Stiftung, über zahlreiche Fortschritte im Bereich Bee, Hornet, Smart Contracts, Stronghold und IOTA Streams berichtet. Die wohl überraschendste Ankündigung betraf jedoch die IOTA Identity Lösung.

Laut Cech wurde das Identity Team erst letzten Monat aus drei Community-Mitgliedern zusammengestellt, die über den IOTA Ecosystem Development Fund (EDF) finanziert werden und eng mit einigen Entwicklern der IOTA Stiftung zusammenarbeiten. In den wenigen Wochen seit dem Zusammenkommen des Teams hat das identity.rs Repository „große Fortschritte gemacht und viele der Anforderungen der vom DID und Verifiable Credential vorgeschlagenen Standards des W3C umgesetzt“, so die Veröffentlichung.

Aktuell untersucht das Team die Integration und Zusammenarbeit mit Stronghold, „um die IOTA Identity mit einem standardmäßigen, starken Sicherheitsmodell zu liefern, das Ihre digitalen Identitäten schützt“. Zum Zeitplan für eine Veröffentlichung erklärte Cech:

Das Team ist auf dem Weg zu einer IOTA Identity 1.0 Version vor Ende des Jahres. Diese Version wird dezentralisierte Identitätsanwendungen in der Produktion ermöglichen, könnte jedoch einige Benutzerfreundlichkeit und Tools für die Entwickler vermissen lassen. Diese werden im Laufe des nächsten Jahres entwickelt.

Bereits heute kann sich die IOTA Community auf die Veröffentlichung einer überarbeiteten Version von IOTA Streams freuen. Wie CNF berichtete, könnte IOTA Streams den Alpha-Versionsstatus (MAM v0) verlieren und in Version 1.0 veröffentlicht werden. Cech kündigte eine „Vorabversion“ an:

Das Streams-Team hat an Änderungen an der Implementierung gearbeitet, die Funktionen wie Multi-Publisher-Unterstützung ermöglichen, sowie an der Umwandlung der bestehenden Prozesse in eine binäre Form, um die Leistung auf der vorhandenen Hardware zu verbessern. Alle Änderungen werden Teil einer Vorabversion sein, die diesen Freitag erscheint!

Cech führt weiter aus, dass die Veröffentlichung des ersten Smart Contract Prototyps Ende September planmäßig stattfinden wird. So konzentriert sich das Smart Contracts Team aktuell auf die Fertigstellung „der geplanten Prototyp-Freigabe der Wasp Node und PoC hard coded Smart Contracts Demo“.

IOTA’s Fortschritte im Bereich von Bee, Hornet und Stronghold

Darüber hinaus hat die IOTA Stiftung im letzten Monat bedeutende Fortschritte im Bereich der beiden Nodes, Bee und Hornet erzielt. Das Bee Team arbeitet an der Fertigstellung einiger der letzten Teile der Bee Node-Software, wie der Speicherschicht und der lokalen Momentaufnahmen“.

Zudem soll die Arbeit am Autopeering bald beginnen und die Implementierung auf die Tokio-Laufzeit abgeschlossen werden, um eine bessere Leistung und Kompatibilität mit dem Rust Ökosystem zu erreichen. Nach Abschluss wird eine Alpha-Version von Bee veröffentlicht. Außerdem beginnen die Arbeiten an der Implementierung von den Chrysalis Phase 2 Komponenten in Bee.

Hinsichtlich Hornet konstatierte Cech, dass im August eine neue Version 0.5.0 mit Änderungen an Chrysalis Phase 1 veröffentlicht wurde. Seitdem hat das Team an Korrekturen und Verbesserungen für die Knoten-Software gearbeitet und zuletzt Version 0.5.3 veröffentlicht. Die Implementierung von den Chrysalis Phase 2 habe nun Priorität:

Erste Implementierungen einiger der Änderungen in Chrysalis Phase 2 sind bereits im Gange. Das aktuelle Ziel ist es, einen Zustand in der Knoten-Software zu erreichen, in dem die Änderungen der Chrysalis Phase 2 in einem dedizierten Testnetzwerk getestet werden können.

Im Bereich von Stronghold wies Cech auf diverse Entwicklungen hin, wie den Continuous Integration-Workflow und erste Arbeiten für das p2p-Kommunikationssystem. Zudem arbeitet Cech’s Team mit einigen Mitgliedern der Gemeinschaft zusammen und führt erste Tests durch, um Möglichkeiten für die Verwendung einer angepassten Stronghold Kommandozeile (CLI) in Verbindung mit einer Browser-Erweiterung zu ermitteln.

Unter diesem Link findest du das vollständige Status-Update für den Monat September.

Unsere Top-Empfehlung: Bitcoin, Ethereum, XRP und IOTA bei eToro kaufen
Brokerddtrgegr
Etoro

✔️ 15 Kryptowährungen kaufen
✔️ Bitcoin CFD mit Hebel
✔️ Versichert bis 20.000 €
✔️ PayPal, SEPA, Kreditkarte

etoro
**= Risikowarnung: 62% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

About Author

Jake Simmons

Jake Simmons ist seit 2016 ein Krypto-Enthusiast. Seit er von Bitcoin und der Blockchain-Technologie gehört hat, beschäftigt er sich täglich mit dem Thema. Jenseits von Kryptowährungen studierte Jake Informatik und arbeitete 2 Jahre lang für ein Startup im Blockchain-Bereich. Bei CNF ist er für die Beantwortung technischer Fragen zuständig. Sein Ziel ist es, die Welt auf eine einfache und verständliche Weise auf Kryptowährungen aufmerksam zu machen.

Die Kommentare sind geschlossen.

Follow us to the moon!

Send this to a friend