ADVERTISEMENT

IOTA kooperiert mit FIWARE um Tangle Technologie auszubauen

  • Die IOTA Stiftung hat gestern eine Absichtserklärung unterschrieben, um mit der FIWARE-Stiftung zukünftig zusammenzuarbeiten.
  • Hierbei soll vor allem die kontextabhängige Datenverwaltung durch den Einsatz des IOTA Tangle effektiver gestaltet werden.

Die IOTA Stiftung hatte zuletzt angekündigt, weitere Schritte in Richtung Open Collaboration zu unternehmen und damit die Weiterentwicklung des Ökosystems von IOTA durch die Zusammenarbeit verschiedener Partner entscheidend voranzutreiben. Gestern hat das deutsche Startup auf dem FIWARE-Gipfel in Berlin eine neue Partnerschaft geknüpft.

IOTA geht Partnerschaft mit FIWARE ein

Am 23. Oktober 2019 hat die FIWARE-Stiftung zusammen mit IOTA eine Absichtserklärung zur weiteren Zusammenarbeit unterzeichnet. FIWARE ist eine Open-Source-Initiative, die einen universellen Satz von Standards für das Kontextdatenmanagement definiert, welche die Entwicklung von Smart Solutions für verschiedene Bereiche wie Smart Cities, Smart Industry, Smart Agrifood und Smart Energy erleichtern soll. Die Stiftung beschreibt die Kernkomponente, den Context Broker, wie folgt (frei übersetzt):

Der Context Broker ist von einer Reihe zusätzlicher Plattformkomponenten umgeben, die Kontextdaten liefern (z.B. aus verschiedenen Quellen wie einem CRM-System, sozialen Netzwerken, mobilen Anwendungen oder IoT-Sensoren), die Verarbeitung, Analyse und Visualisierung von Daten unterstützen oder die Datenzugriffskontrolle, Publikation oder Monetarisierung unterstützen.

Die FIWARE Stiftung hat weitreichende Fortschritte im Bereich intelligenter Lösungen durch eine hohe Verbreitung und Akzeptanz in ganz Europa gemacht. Dabei hat sogar die Europäische Kommission (EK) die FIWARE Context Broker Technologie als zentralen CEF-Baustein offiziell verabschiedet. Der Fokus soll zu Beginn darin bestehen, kontextabhängige Fähigkeiten zu entwickeln, die sich über das Tangle hinweg verbreiten, indem Funktionen des Tangle in den FIWARE Context Broker integriert werden.

Dabei sind unter anderem folgende Schlüsselkompetenzen nötig:

  • Kontextabhängige Datenverwaltung am Tangle
  • Skalierbare Dezentralisierung der FIWARE-Kontextfähigkeiten über das IOTA-Protokoll
  • Erhöhte Sicherheitsstandards für bestehende FIWARE-Lösungen durch Dezentralisierung und Unveränderlichkeit
  • Großes Akzeptanzpotenzial durch bestehende FIWARE-Integrationen

Weitere Einsatzbereiche der Technologie und zuküntige Ziele

Beide Projekte, IOTA sowie FIWARE, besitzen ein komplexes Ökosystem, das in den unterschiedlichsten Bereichen der Wirtschaft eingesetzt werden kann. Der CTO der FIWARE Stiftung beschreibt, dass die neuen Technologien z.B. auch bei der Lebensmittelproduktion oder dem Tierschutz zum Einsatz kommen (frei übersetzt):

Wir können Kontextdaten überprüfen, die mit Dritten geteilt werden, und wir können die Qualität der Daten garantieren, die in einem verteilten Ledger gespeichert werden. Dies ist entscheidend bei Anwendungen wie denen, die die Qualität der Lebensmittelproduktion gewährleisten, wie z.B. die Beobachtung bestimmter Parameter des Tierschutzes in landwirtschaftlichen Betrieben oder wenn öffentliche Verwaltungen bestrebt sind, die Transparenz ihrer Prozesse zu gewährleisten.

FIWARE hat auf dem Gipfeltreffen weiterhin verkündet, dass FIWARE eine eigene FIWARE Blockchain und Data Economy Tech Roadmap etablieren und umsetzen möchte. Diese Entwicklungen werden der erste Meilenstein in der bevorstehenden Partnerschaft sein und sich zunächst auf Demo-Integrationen durch kreative Mechanisme,n wie das FIWARE Lego World 2.0 Showcase erstrecken.

IOTA bekräftigt, dass die Stiftung große Synergieeffekte in der gemeinsamen Forschungsarbeit sieht, da FIWARE in den letzten Jahren große Fortschritte im Bereich der Datenindustrie verzeichnet (frei übersetzt):

Wir glauben, dass dies und der FIWARE-Ansatz viele der Kernwerte verkörpert, an die wir bei der IOTA Foundation glauben, nämlich kostenlose Lösungen, Datenaustausch in Echtzeit und Global Scaling. Wir freuen uns darauf, ihre bestehenden Fähigkeiten durch die einzigartigen Daten- und Wertmechanismen des IOTA-Protokolls zu stärken und unsere bestehenden Ökosysteme zu verbinden. Gemeinsam können wir daran arbeiten, die echte offene Vertrauensschicht für das Internet der Dinge und das Internet, das IOTA liefern kann, zu ermöglichen.

IOTA ist Teilnehmer des Projektes +CityxChange, bei der die Entwicklung einer Smart City erforscht werden soll. Die weiteren Erkenntnisse aus der bevorstehenden Kooperation mit FIWARE können ebenfalls für dieses und weitere Projekte eingesetzt werden. IOTA bleibt damit ihrem neuen Motto, dass IOTA während der Bekanntgabe der Partnerschaft mit Linux vorstellte, der Open Collaboration, treu.

Der Kurs von IOTA folgt dem aktuellen Markttrend und verzeichnet einen Abwärtstrend auf einen Preis von 0,2542$ innerhalb der letzten 24 Stunden .

About Author

Collin Brown

Collin ist ein Bitcoin-Investor der frühen Stunde und ein langjähriger Trader im Krypto- und Devisenmarkt. Er ist fasziniert von den komplexen Möglichkeiten der Blockchain-Technologie und versucht, die Materie für Alle zugänglich zu machen. Seine Berichte konzentrieren sich auf die aktuellen Entwicklungen der Technologie einzelner Kryptowährungen.

Die Kommentare sind geschlossen.

ProfitFarmers