ADVERTISEMENT

IOTA: Integration auf PayPal nach Launch von Chrysalis Phase 2

  • Die Gründer von IOTA bestätigen den Start des Incentivized Testnets für Chrysalis im 1. Quartal 2021.
  • Nach der Fertigstellung von Chrysalis Version 2 erwarten die Gründer einen starken Adaptionsfortschritt auf Börsen und auf PayPal.

Die Gründer von IOTA, David Sønstebø und Dominik Schiener, nahmen an einer Ask Me Anything (AMA)-Sitzung mit CoinMarketCap teil. In der Online-Session diskutierten die Gründer die Einführung von Coordicide, Chrysalis, Adaptionsfortschritte und die Zukunft der Entwicklung von IOTA. Beide Mitgründer zeigten sich optimistisch für die weitere Entwicklung von IOTA.

Die erste Frage bezog sich auf die mögliche Einführung von Coordicide bis 2021. Sønstebø erklärte, das Coordicide bis zum nächsten Jahr fertiggestellt werden soll, da er es sonst als „großen Misserfolg“ betrachtet Derzeit konzentriert sich die IOTA-Stiftung auf die Weiterentwicklung von Chrysalis Version 2. Der IOTA-Gründer stellte fest, dass viele der Komponenten von Coordicide große Fortschritte erzielen:

Wir sind dabei, einen klaren Übergangsfahrplan für die neue Zukunft von IOTA zu erstellen. Es wird definitiv im Jahr 2021 auf dem Mainnet starten. Wir werden im 1. Quartal ein Incetivized Testnet starten. Von dort aus werden wir darüber nachdenken, wie wir einige der Tests und Validierung von Schlüsselkomponenten pararelisieren können, um sicherzustellen, dass Coordicide so bald wie möglich einsatzbereit ist.

In den beiden Bereichen Technologie und Adoption konnten laut der Stiftung große Erfolge verzeichnet werden. Die IOTA Stiftung holt sich regelmäßig Feedback von Partnern, der Community und dem Unternehmenssektor ein, um zu gewährleisten, dass IOTA einen hohen Grad an Akzeptanz finden wird. Sønstebø führt aus:

Hier geht es um die Erfüllung des Versprechens von DLT, das wir alle von der Inkarnation von Bitcoin gehört haben. Und zwar auf eine Weise, die alle Nachteile der regulären Blockchain beseitigt. Ich bin also sehr aufgeregt darüber, und das nächste Ziel ist es, es vollständig in Produktion zu bringen.

Ein weiterer Chatteilnehmer fragte, wann die verschiedene Komponenten zusammengeführt werden. Dazu gehören unter anderem: IOTA-Access, IOTA-Identity, Smart Contracts, IOTA-Streams, Colored Coins um die wichtigsten zu nennen. Sønstebø konstatiert, dass es eine Weile dauern wird und jede Komponente für einen anderen Anwendungsfall eingesetzt werden kann:

Es gibt keinen Plan der IOTA-Stiftung, all dies zu einem einzigen zusammenzuführen. Dies ist etwas, das sich im Laufe der Zeit organisch entwickeln wird. Wenn Sie einen Anwendungsfall haben, dann kommen sie zusammen.

IOTA bald auf PayPal? Gründer wollen Adaption vorantreiben

Die Gründer führen aus, dass es im Jahr 2021 einen weiter ansteigenden Adaptionsfortschritt geben wird. VOr allem die Ankündigung von PayPal wird als Katalysator wirken und viele neue Unternehmen in den Kryptomarkt treiben. Schiener beschreibt, dass mit dem vollständigen Release von Chrysalis es sehr einfach für Börsen sein wird IOTA ins Portfolio aufzunehmen. Die Gründer werden ebenfalls mit PayPal sprechen, sobald Chrysalis Phase 2 vollständig umgesetzt ist:

Wir sprechen bereits mit einigen dieser Börsen und einigen dieser Dienstleistungsanbieter (…). Und auch mit Paxos, mit PayPal, ich denke, wir werden mit ihnen auf jeden Fall Gespräche über die Integration führen.

Die Gründer verwiesen auf ebenfalls darauf, dass die rechtlichen Rahmenbedingungen in vielen Ländern weltweit weiterhin unklar sind. Die IOTA-Stiftung hat auch mit Zentralbanken getroffen, um einen eventuellen Einsatz des Tangles für die Lancierung von zentralbankgestützten Digitalwährungen auf Grundlage von Colored Coins näher zu erforschen. Das IOTA Tangle kam zum Beispiel in die engere Auswahl für die schwedische eKrona.

Bislang sind dafür jedoch keine weiteren Informationen bekannt. Auf eine Nachfrage aus der Community führte Schiener aus, dass die „Gespräche fortgesetzt werden“ und dass „dies ein langfristiges Projekt ist“. Du kannst dir das vollständige Interview nachfolgend anschauen.

About Author

Avatar

Reynaldo Marquez hat das Wachstum der Bitcoin- und Blockchain-Technologie seit 2016 aufmerksam verfolgt. Seitdem arbeitet er als Kolumnist zu Kryptowährungen über Fortschritte, Stürze und Anstiege auf dem Markt, Verzweigungen und Entwicklungen. Er glaubt, dass Kryptowährungen und Blockchain-Technologie einen großen positiven Einfluss auf das Leben der Menschen haben werden.

Die Kommentare sind geschlossen.

Libertex ribbon

Folge uns auf den Mond!

Folge uns auf den Mond!

Send this to a friend