IOTA-basiertes Unternehmen vergibt Zertifikate für Unterstützung im Umwelt- und Klimaschutz

  • BIOTA vergibt an Privatpersonen und Unternehmen Zertifikate für die Unterstützung im Kampf gegen den Umwelt- und Klimatschutz, die auf IOTA’s Tangle ausgestellt werden.
  • Damit möchte BIOTA zu einer sauberen Umwelt beitragen und das Bewusstsein für Nachhaltigkeit schärfen.

BIOTA ist vor wenigen Wochen in Deutschland als Verein eingetragen worden, welcher vor allem durch die Arbeit am Projekt Deposy bekannt ist. BIOTA e.V. wird allen Firmen und Privatpersonen ein Zertifikat verleihen, dass auf dem Tangle von IOTA ausgestellt wird, die das Projekt durch eine Fördermitgliedschaft unterstützen. Dadurch soll vor allem der Umwelt- und Klimaschutz gefördert und das Bewusstsein für Nachhaltigkeit unterstützt werden.

BIOTA will durch die Förderung von Anwendungen im Bereich neuer Technologien den Umwelt- und Klimaschutz vorantreiben. Dazu gehört die Entwicklung von Prototypen und Technologien, die ein Umdenken im Bewusstsein der Menschen schaffen und darüber hinaus die Natur von Müll befreit und fernhält. Das aktuelle Hauptprojekt des Vereins ist die Entwicklung von Deposy.

Die Programmierer des Projektes Deposy haben ein Belohnungssystem entwickelt, dass einen monetären Anreiz für die Trennung von Müll schaffen soll. Dabei werden Produkte mit einem speziellen QR-Code versehen, der weitere Produktinformationen wie den CO2-Fußabdruck sowie weitere Eigenschaften auf dem Tangle abspeichert. Neben dem normalen Pfand wird ein zusätzlicher kleiner Betrag aufgeschlagen, welcher der Person gutgeschrieben wird, die den Müll abgibt.

Dieser zusätzliche kleine Obulus wird in MIOTA ausbezahlt und kann direkt auf ein IOTA-Wallet gesendet werden. Durch weitere Kooperationspartner ist es ebenfalls möglich den Betrag in Fiat Währung auf ein Bankkonto zu überweisen. Zuletzt erzielte BIOTA ein Durchbruch im Bereich der Skalierbarkeit, die für das Projekt extrem wichtig ist.

Bereits bei einer Tonne Kunststoffmüll, gerechnet mit 50 Gramm pro Verpackung, kommen 20.0000 Verpackungen zusammen, die mit einer eindeutigen ID ausgestattet werden müssen. Bei mehreren Millionen Tonnen von Müll ist deswegen eine große Skalierbarkeit erforderlich. Als Lösung des Problems hat Deposy den Non Transactiontime Algorithmus (NTA) entwickelt. Durch Einsatz des NTA kann eine beliebige Anzahl von Produkt-ID’s generiert werden (frei übersetzt):

Es sind keine weiteren Seeds erforderlich. Der große Schritt nach vorne ist, dass die Bestellungen schnell verarbeitet werden können. Auf diese Weise können große Mengen an Deposy Product ID’s in sehr kurzer Zeit generiert werden. Dies ist notwendig, um die Produkt-ID im Deposy-Projekt erfolgreich im industriellen Maßstab zu implementieren.

Die ersten Stresstests liefen zufriedenstellend, sodass die vorgestellte Entwicklung bereit für den Einsatz im industriellen Maßstab ist. Bis Ende des Jahres 2020 soll ein erster einsetzbarer Prototyp vorgestellt werden. Weiterhin soll eine künstliche Intelligenz zur QR-Codeerkennung und eine API für den Informationsaustausch mit teilnehmenden Akteuren entwickelt werden.

IOTA Kurs explodiert

Innerhalb der letzten 24 Stunden ist der Kurs von MIOTA um 13,48 % auf einen Preis von 0,2090 USD gestiegen. Mit einer Marktkapitalisierung von knapp 584 Millionen USD belegt IOTA Rang 24 der größten Kryptowährungen weltweit.

About Author

Collin is a Bitcoin investor of the early hour and a long-time trader in the crypto and forex market. He's fascinated by the complex possibilities of blockchain technology and tries to make matter accessible to everyone. His reports focus on developments about the technology for different cryptocurrencies.

Comments are closed.