IOTA anstatt Ethereum: Indisches Technologie-Unternehmen Tata Elxsi plant Smart Car Lösung

  • Das indische Technologie-Unternehmen, Tata Elxsi, wird die IOTA Tangle Technologie einsetzen, um eine skalierbare Ledger Technologie für die Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation zu entwickeln.
  • Wie das indische Unternehmen skizziert, hat es sich bewusst für IOTA und gegen Ethereum entschieden.

Tata Elxsi ist eine Tochtergesellschaft des indischen multinationalen Konglomerat Tata Group, die in 2018 über 110 Milliarden Dollar Umsatz machte und zu dem unter anderem auch Tata Chemicals, Tata Communications, Tata Motors, Taj Hotels und Jaguar Land Rover gehören. In einem technischen Dokument mit dem Titel „Scalable decentralized solution for secure Vehicle-to-Vehicle communication“ hat das Unternehmen die Nutzung des IOTA Tangle für die Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation vorgeschlagen.

Wie Tata Elxsi im Rahmen der Veröffentlichung schreibt, steht die Automobilindustrie in den nächsten Jahren vor einem großen Wandel. Smart Cars, die vernetzt sind und miteinander kommunizieren, sind die Zukunft. Jedoch gibt es, wie das indische Unternehmen erklärt, ein massives Problem, potenzielle Cyber-Angriffe (frei übersetzt):

Das Wachstum, das die Automobilindustrie im Bereich der vernetzten Autos erwartet, ist faszinierend und alarmierend zugleich. Die an den Autos angebrachten Kommunikationsgeräte und der Datenaustausch zwischen Fahrzeug zu Fahrzeug sind anfällig für viele Cyber-Angriffe.

Tata Elxsi skizziert, dass die Signale, die über das Vehicular Adhoc Network (VANET) zwischen den Fahrzeugen gesendet werden, von den Angreifern abgehört und durch verschiedene Angriffe, wie den Man in the Middle-Angriff, DOS oder Sybil verwundbar sind. Allerdings gibt es mit der Blockchain Technologie eine Lösung, die dies verhindern kann. Jede Datenübertragung wird in dem dezentralisierten, unveränderlichen Blockchain Ledger protokolliert, was die „Authentizität und Integrität der Signale“ gewährleistet.

In Bezug auf die Blockchain Technologie führt Tata Elxsi aber auch aus, dass sie einen erheblichen Nachteil besitzt, die Skalierbarkeit:

Die Verwendung von Blockchain Plattformen wie Ethereum hat jedoch verschiedene Nachteile, wie z.B. die Skalierbarkeit, die sie für ein angeschlossenes Fahrzeugsystem nicht durchführbar macht. In diesem Papier schlagen wir eine Lösung vor, um verschiedene Nachteile von VANET zu beheben, wie z.B. Datenschutzprobleme und Sicherheit durch eine besser skalierbare dezentrale Plattform namens IOTA mit dem Tangle Netzwerk als Kern.

Weiterhin legt Tata Elxsi in der Veröffentlichung dar, dass der Tangle eine Struktur mit gerichtetem azyklischem Graphen verwendet, um jede Transaktion zu speichern. Hierdurch ist das Tangle skalierbarer und kann mehr Transaktionen verarbeiten, was essenziell ist, da das angeschlossene Fahrzeugnetzwerk mehr als tausend Transaktionen pro Sekunde übertragen wird, so Tata Elxsi.

Die Informationen basieren derzeit lediglich auf der öffentlich einsehbaren Zusammenfassung des Papers. Eine Veröffentlichung gesamten Papers soll durch die SAE International in den USA am 14. April 2020 stattfinden. Dann werden voraussichtlich neue Details bekannt.

IOTA und die Automobilindustrie

Die Automobilindustrie könnte für IOTA zukünftig ein wichtiger Anwendungsfall werden. Mit Volkswagen, Audi, Land Rover Jaguar, EDAG und dem CityBot, sowie der intelligenten Parkhaus-Lösung von Trive.Park hat die IOTA Foundation bereits einige Partnerschaften in diesem Bereich geschlossen.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Jake Simmons has been a crypto enthusiast since 2016, and since hearing about Bitcoin and blockchain technology, he's been involved with the subject every day. Beyond cryptocurrencies, Jake studied computer science and worked for 2 years for a startup in the blockchain sector. At CNF he is responsible for technical issues. His goal is to make the world aware of cryptocurrencies in a simple and understandable way.

Comments are closed.