Hoskinson: Rebranding von Cardano parallel zum Start von Shelley

  • IOHK CEO Charles Hoskinson hat sich mit McCann Dublin getroffen, um die Details der Strategie zum Rebranding der Marke Cardano zu besprechen.
  • Hoskinson hofft, dass gleichzeitig mit der Einführung von Shelley auch die Marke und die Cardano Website neu lanciert werden können.

In einem neuen Update sprach IOHK CEO Charles Hoskinson über sein kürzliches Treffen mit der Werbeagentur McCann Dublin. Über seinen Twitter-Account berichtete Hoskinson über das Treffen, bei dem der Relaunch der Marke Cardano diskutiert wurde:

McCann hat heute eine Marketing- und Markenpräsentation gehalten. Sie haben eine wunderbare Arbeit geleistet, die mich wirklich beeindruckt hat. Ich freue mich darauf, die Ideen bald auf den Markt zu bringen.

Die Partnerschaft zwischen der Cardano Foundation und McCann Dublin wurde Mitte Dezember 2019 bestätigt. McCann wurde damit beauftragt, die Marke Cardano zu evaluieren und darauf aufbauend ein neues Konzept und eine neue Marketingstrategie für den Relaunch der Marke zu entwickeln. Ziel ist es, die Einführung von Cardano zu fördern und das Protokoll angesichts der wachsenden Nachfrage nach Blockchain-Lösungen präsenter zu machen. In der Vergangenheit hat die Werbeagentur bereits mit Branchenriesen wie Microsoft zusammengearbeitet.

Aufbau der neuen Marke Cardano

In seinem Update sprach Hoskinson über die Zusammenarbeit mit McCann und PricewaterhouseCoopers (PWC) und die gemeinsame Strategie der Cardano Stiftung, Emurgo und IOHK, um die Marktführerschaft von Cardano zu erreichen, wobei die Kommerzialisierungsstrategie wird von PWC geleitet. Hoskinson bestätigte zudem, dass er an einem dreitägigen Workshop in den Londoner Büros von PWC teilgenommen habe, um Schlüsselfragen für die Zukunft von Cardano zu erörtern: den Vertrieb, die Umsetzung und die Marketingstrategie für die unternehmensübergreifende Kommunikation, wie Hoskinson sagte:

Es waren drei extrem intensive Tage, Tage von 12 bis 15 Stunden. Es wurden riesige Mengen an Informationen gesammelt, Hunderte von Aktionspunkten, wir mussten einen ganzen Ausschuss und ein Team in unserer Organisation bilden, nur um auf unsere Sammlung von Dingen zu reagieren, die wir tun wollen. In diesem Workshop ging es zum Teil um Mission und Vision und um bessere Möglichkeiten, Cardano zu beschreiben.

Zur Zusammenarbeit mit McCann und zur Marketingstrategie erklärte Hoskinson, dass die Beziehung zu McCann positiv verlaufen sei. Die Kreativagentur, so Hoskinson, präsentierte das Rebranding für Cardano und schlug einige Kampagnen-Ideen vor, die Hoskinson und seinem Team gefielen. Der IOHK CEO verriet, dass er hofft, das Rebranding zur gleichen Zeit wie das Shelley Mainnet zu lancieren:

(…) Gleichzeitig mit Shelley könnten wir das Rebranding für Cardano einführen. Der wichtigste Aktivposten dieses Relaunchs wird die Website Cardano.org sein (…) Was geschieht, ist, dass ein großes Team von Leuten daran arbeitet (…), diese Website als Einstiegspunkt in das Cardano Ökosystem komplett neu aufzubauen.

Der CEO des IOHK gratulierte McCann zu den Fortschritten und versprach, dass die Beziehung in Zukunft zu Resultaten führen wird. Dank der Früchte dieser Zusammenarbeit wird Cardano, wie Hoskinson sagte, in der Lage sein, effektiv zu kommunizieren, was es auszeichnet und warum Cardano eine einzigartige Plattform ist. Nachstehend findest du das Update von IOHK CEO Charles Hoskinson.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.