Ripple vs. SEC Kampf macht Trader und Wale optimistisch – Wird der XRP Kurs auf $10 steigen?

  • Die Chamber of Digital Commerce will erreichen, dass das Gericht den Regulierungsrahmen für Kryptowährungen klar definiert.
  • Der XRP-Kurs bekommt Aufwind, da die Händler optimistisch sind, dass der Prozess bald zu Ende geht, ganz gleich ob durch außergerichtliche Einigung oder durch Gerichtsurteil.

Das Gericht hat dem Antrag der U.S. Chamber of Digital Commerce („Kammer für digitalen Handel“) auf den Status eines „Amicus Curiae“ in dem Fall stattgegeben. Ein Amicus Curiae ist eine Besonderheit in der Zivilprozessordnung der USA;  es ist ein Rechtsinstitut in Form einer juristischen oder natürlichen Person, die an der Klärung einer grundsätzlichen Rechtsproblematik ein Interesse hat, aber nicht Partei in einem konkreten Rechtsstreit ist. Ein Amicus Curiae kann insofern als eine Art „befangener Sachverständiger“ angesehen werden.

Laut der Leiterin der Chamber of Digital Commerce, Perianne Boring, gibt der jetzt erlangte Pozess-Status der Kammer die Möglichkeit, den Rahmen für die Digital-Asset-Branche konkret mitzugestalten. Boring sagte, dass der Ausgang dieses Falles einen massiven Einfluss auf den Krypto-Sektor in den USA haben wird. Sie bekräftigte außerdem, dass es notwendig geworden sei, klar definierte und konsistente Richtlinien für die schnell wachsende Branche zu schaffen. Die Chamber of Digital Commerce erklärte in ihrem ersten Schriftsatz, dass sie nicht über alle Informationen verfüge, um ausdrücklich festzustellen, dass XRP-Token nicht registrierte Wertpapiere sind, wie von der SEC behauptet.

Nichtsdestotrotz möchte sie einen klaren, einheitlichen Rechtsrahmen für Kryptowährungen. Es ist nicht das erste Mal, dass die Chamber of Digital Commerce den Amicus-Curiae-Status beantragt. Vor zwei Jahren tat sie dasselbe in der Telegram-Klage.

Wie in verschiedenen Medien berichtet, haben Ripple und die SEC in der vergangenen Woche einen Antrag auf ein summarisches Urteil gestellt, um die Beilegung des 21 Monate alten Rechtsstreits zu beschleunigen.

Beide Parteien sind sich einig, dass das Gericht nun über genügend Fakten verfügt, um eine Entscheidung zu treffen. Daher muss der Fall nicht mehr weiter verhandelt werden. Nach Einreichung der Schriftsätze Anfang der Woche deutete die Klägerin –die SEC – an, dass sie möglicherweise mehr Zeit benötige. Ripple als Beklagte lehnt das kategorisch ab und bezeichnete die Andeutung als erneuten, kalkulierten Versuch der SEC, den Fall zu verschleppen.

XRP-Kurs entwickelt sich stark

Neue Daten von Santiment zeigen, dass XRP in der vergangenen Woche zu den Top-Gewinnern gehörte, während die meisten anderen Kryptokurse fielen. XRP gewann mehr als 17%, während BiTcoin 5% und Ethereum 16% in der vergangenen Woche verloren. Der Optimismus der Händler ist gestiegen, und seit den jüngsten Ereignissen im laufenden SEC/Ripple Rechtsstreit gibt es starke Aktivitäten von Großanlegern im Zusammenhang mit XRP.

Folge uns für tägliche Crypto-News!

XRP-Inhaber sind optimistisch, dass sich eine Einigung zwischen der SEC und Ripple positiv auf den Kurs des Altcoins auswirken wird. Außerdem werden Großanleger-Aktivitäten in der Regel als positives Signal gesehen. Es ist also keine Glaskugel-Vision, dass der XRP-Kurs durchaus die 10-Dollar-Marke erreicht könnte. Unsere Daten zeigen allerdings, dass er in den letzten 24 Stunden um 4,9%  gefallen ist und zurzeit bei 0,49 Dollar liegt.

About Author

Paul is a cryptocurrency enthusiast from Canada, and since 2021 he has been writing about cryptocurrency for online news portals. He writes mostly news-related articles. Stay tuned to his posts to stay up to date with the crypto world.

Comments are closed.