Großes Update bei IOTA: Chrysalis, Bee, Hornet und GoShimmer

  • IOTA hat große Fortschritte bei der Weiterentwicklung von Chrysalis, Hornet, IRI, Bee und GoShimmer erzielt.
  • Die Grundarchitektur für das neue Wallet für Chrysalis wird derzeit entwickelt und soll bald näher vorgestellt werden.

IOTA hat die Community in einem neuen Status-Update über die aktuellen Fortschritte verschiedener Projekte innerhalb des Ökosystems informiert. IOTA 1.5 rückt in greifbare Nähe, sodass die Community als auch die Entwicklergemeinde aktuell dem Release, dass für Ende Juli geplant ist, entgegenfiebern.

Starke Fortschritte bei Chrysalis, Bee und GoShimmer

Chrysalis, auch bekannt als IOTA 1.5, ist die Zwischenstufe des Mainnets vor dem eigentlichen Release des Koordinators. Sowohl das Bee als auch das Hornet Team arbeiten derzeit mit Hochdruck daran Chrysalis-Phase 1 umzusetzen. Das finale Release ist für Ende Juli geplant.

Das Bee Team steht kurz davor die Alphaversion der Implementierung des Ruster Nodes mit Chrysalis Phase 1 fertigzustellen. Das Team hat weiterhin angekündigt regelmäßig Live-Stream Coding Sessions durchzuführen und lädt die Community dazu ein, ebenfalls teilzunehmen und die Adaption und Weiterentwicklung von IOTA mitzugestalten.

Kürzlich hat IOTA die bisher letzte geplante Version von IRI 1.8.6 veröffentlicht. Die IOTA Stiftung empfiehlt in den kommen Wochen, spätestens, aber wenn Chrysalis 1.5. in der zweiten Julihälfte veröffentlicht wird, auf Hornet umzusteigen. Wenn du die alte IRI DB auf Hornet migrieren willst, kannst du dieses offizielle von IOTA bereitgestellte Tool verwenden.

Das Hornet Team hat Version 0.4.0 der Node Software auf Github veröffentlicht. Das Installations-Video kann hier angesehen werden. Aktuell werden ebenfalls Fehlerbehebungen in der aktuellen Version implementiert sowie Änderungen an der Weighted Uniform Random Tip selection (Protocol RFC #8) und White-flag (Protocol RFC #5) Chrysalis Phase 1.

Die Entwickler des GoShimmer-Teams sind dabei die nächste Version der Prototyp-Software (Coordicide alphanet) fertigzustellen. Die neue Version wird hauptsächlich einen Ledger Status enthalten sowie weitere Implementierungen des Fast probabilistic consensus (FPC). Dieses Update wird es der Software ermöglichen Probleme bei der Verarbeitung von Werttransaktionen zu lösen. Die neue Version des GoShimmer Alphanet soll Ende dieses Monats veröffentlicht werden.

Weiterhin arbeitet das Entwicklerteam mit Hochdruck an der Entwicklung der Architektur des neuen IOTA Wallets, dass speziell für Chrysalis erstellt wird. Die neue Wallet ist eine Rust-basierte Anwendung, welche ein schlankes und benutzerfreundliches Frontend erhalten soll. Die Wallet wird zunächst auf Capacitor on mobile und dem Electron Desktop Wallet laufen, um anschließend das Wallet Schritt für Schritt nach Tauri zu migrieren.

Für das Trinity und Spark Wallet sind derzeit keine neuen Updates geplant, da beide Wallets mit dem Release des neuen Wallets veraltet sein werden. Derzeit wird das Feedback der Community zur Anpassung von IOTA Streams verarbeitet (frei übersetzt):

Auf der Grundlage des Feedbacks, das wir für die Alpha-Version von Streams erhalten haben, erweitern wir derzeit den Funktionsumfang, um Funktionen wie Multi-Publisher-Unterstützung und mehr zu ermöglichen. Wir passen auch die zugrunde liegenden kryptographischen Implementierungen an, um die Leistung auf vorhandener Hardware zu verbessern.

IOTA erhält weitere Fördergelder von EU

Gestern konnte IOTA einen neuen Zuschlag der EU für die Erforschung eines E-Commerce Projektes erhalten und dabei Finanzmittel in Höhe von 450.000€ sichern. IOTA’s Aufgabe besteht darin eine ganze Reihe von Schnittstellen zu IOTA Streams, als auch eine Reihe Off-Tangle-Komponenten zu entwickeln, die die Verifizierung und Suche von Daten auf dem Tangle ermöglichen.

About Author

Collin is a Bitcoin investor of the early hour and a long-time trader in the crypto and forex market. He's fascinated by the complex possibilities of blockchain technology and tries to make matter accessible to everyone. His reports focus on developments about the technology for different cryptocurrencies.

Comments are closed.