Grayscale verkauft ein Viertel seiner XRP und die Hälfte seiner XLM

  • Die auf XRP und XLM basierenden Fonds von Grayscale wurden aufgrund der Unsicherheit über die SEC-Klage gegen Ripple reduziert.
  • Nutzer von Binance US werden nach dem 13. Januar 2021 nicht mehr mit XRP handeln können.

Die Digital-Asset-Gigant Grayscale war eine Benchmark, um die institutionelle Beteiligung am Kryptomarkt im Jahr 2020 zu messen. Die Produkte des Unternehmens, die auf den wichtigsten Kryptowährungen basieren, sind jedoch auch anfällig für regulatorische Entwicklungen.

In diesem Sinne hat Grayscale sein verwaltetes Vermögen für seine Produkte auf Basis von XRP und XLM reduziert. Die Entscheidung ist vermutlich auf die Klage zurückzuführen, die von der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) gegen Ripple Labs und seine Führungskräfte eingereicht wurde. Die SEC wirft Ripple Labs vor einen illegalen Verkauf eines nicht registrierten Wertpapiers mit XRP durchgeführt zu haben.

Daten der Finanzderivate-Plattform Bybt zeigen, dass Grayscale seine Position vom 28. Dezember bis zum 30. Dezember um fast 9 Millionen XRP reduziert hat. Während dieser drei Tage fiel der Preis des Tokens unter sein Unterstützungsniveau um 0,25 USD, und reagierte damit negativ auf die Entscheidung der SEC.

Ripple XRP Stellar Lumens XLM

Quelle: https://www.bybt.com/Grayscale

Der Trust von Grayscale für diesen Vermögenswert beläuft sich aktuell noch auf etwa 26 Millionen XRP, mit einem geschätzten Wert von 8,9 Millionen Dollar. Der Fonds für XLM hat eine noch größere Reduktion erfahren. Grayscale hat im gleichen Zeitraum etwa 9 Millionen XLM verkauft, obwohl der Preis des Tokens einen nicht so starken Rückgang, wie XRP, erfahren hat.

Ripple XRP Stellar Lumens XLM

Quelle: https://www.bybt.com/Grayscale

Grayscale’s Stellar Lumens Trust umfasst nun insgesamt 3,6 Millionen Dollar an verwaltetem Vermögen, laut dem letzten Update der Firma. Im Vergleich dazu hat Grayscale seine Position in Bitcoin deutlich erhöht. Von den $19,7 Milliarden, die Grayscale verwaltet, gehen $17 Milliarden an den Grayscale Bitcoin Trust (GBTC).

Binance US stoppt den Handel mit XRP

Anderseits wird die Krypto-Börse Binance U.S., Coinbase und anderen Plattformen in Bezug auf XRP folgen. Ab dem 13. Januar 2021 wird der Token von der Plattform entfernt. US-Benutzer werden dann nicht in der Lage sein, XRP einzuzahlen oder zu handeln.

Wie Cinneamhain Ventures Partner und Analyst Adam Cochran erklärte, zeichnen sich die Auswirkungen der Klage der SEC gegen Ripple Labs kaum ab. Cochran glaubt, dass der Fall „größer ist, als die Leute realisieren“. Der Experte erklärte, dass die SEC XRP als ein Wertpapier betrachtet, unabhängig davon, ob oder welches Unternehmen damit handelt.

Daher könnte die Regulierungsbehörde Druck auf alle Börsen ausüben, die ihren Betrieb innerhalb der Vereinigten Staaten aufrechterhalten wollen. Cochran sagte außerdem:

Das ist riesig, weil die USA ein lukrativer Markt ist und sowohl Binance als auch Huobi haben hart gearbeitet, um einen Fuß in die Tür zu bekommen. Und ich bin bereit zu wetten, dass sie den US-Markt nicht verlassen würden, nur um XRP zu behalten.

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.