Grayscale sieht in Metaverse-Projekten eine Billionen-Dollar-Chance

  • Ein Grayscale-Bericht stellt fest, dass die weltweit aktiven Metaverse-Wallets in den eineinhalb Jahren seit Anfang 2020 um das Zehnfache gewachsen sind.
  • Im dritten Quartal 2021 zogen die Metaverse-Projekte 12% der Gesamtfinanzierung im Kryptobereich an.

Der weltgrößte digitale Vermögensverwalter Grayscale hat einen Bericht über die schnell wachsende Begeisterung für Metaversen und deren enorme Marktchancen veröffentlicht. Grayscale geht davon aus, dass Metaversen in den nächsten Jahren zum Mainstream werden und eine Marktchance von Billionen-Dollar-Bereich bieten.

Grayscale-Forschungsleiter David Grider und Forschungsanalyst Matt Maximo äußern ihre Ansicht in dem im November veröffentlichten Bericht mit dem Titel „The Metaverse, Web 3.0 Virtual Cloud Economies“. Das Duo präsentiert interessante Einblicke in diesen aufkeimenden Sektor und die offenen Metaverse-Welten, die von einer vernetzten Krypto-Wirtschaft wie Decentraland unterstützt werden.

Mehr zum Thema: Im Axie-Infinity-Metaverse wurde ein digitales Grundstück für 2,3 Millionen Dollar in Ethereum verkauft

Der Bericht stellt ferner fest, dass die „weltweit aktiven Meta-Verse-Wallets“ seit Anfang 2020 in anderthalb Jahren um das Zehnfache gewachsen sind. Im Juni 2021 hat die Gesamtzahl der aktiven Metaversen-Wallets 50.000 erreicht. Weiter heißt es in dem Bericht:

„Im Vergleich zu anderen Web 3.0- und Web 2.0-Segmenten befinden sich Metaverse-Virtual-Worlds noch in den Kinderschuhen, aber wenn die derzeitigen Wachstumsraten so weitergehen, hat dieses aufstrebende Segment das Potenzial, in den kommenden Jahren zum Mainstream zu werden.“

Der Bericht fügt hinzu, dass Metaverse-Projekte, die mit Krypto-Token, NFTs, dezentraler Governance und dezentralen Finanzdiensten (DeFi) wie Staking und Lending eine neue Online-Erfahrung schaffen und dadurch neue Nutzer anziehen.

Der Bericht von Grayscale stellt auch fest, dass es ein großes Interesse von Risikokapitalfirmen gibt, die ein großes Potenzial in diesem Sektor sehen. Laut Grayscale belief sich das Fundraising von Metaverse-Projekten im dritten Quartal auf eine Milliarde Dollar. Dies entspricht einem Anteil von 12% am Fundraising des gesamten Kryptosektors in diesem Quartal.

Damit gehören Metaverse zusammen mit der NFT-Kategorie und dem Web 3.0 zu den „Top-Sub-Sectors“.

Dynamiken durch die der Metaverse-Sektor wächst

Die Forscher von Grayscale wiesen auch auf einige der wichtigsten Dynamiken hin, die zum Wachstum des Metaverse-Sektors führen. Dazu gehören die wachsende durchschnittliche Freizeit und immer höhere Geldbeträge, die für digitale Hobbys ausgegeben werden.

Außerdem stellt der Bericht fest, dass Metaversen einen kulturellen Wandel von Premium-Spielen zu Free-to-Play-Spielen und anderen Web 3.0-Innovationen wie Play-to-Earn (P2E) markieren werden.

2020 beliefen sich die weltweiten Einnahmen für Spiele in virtuellen Welten auf unglaubliche 180 Milliarden Dollar. Davon entfielen auf die „Premium-Ausgaben“ 40 Milliarden Dollar. Den Schätzungen zufolge könnten die Ausgaben für Spiele in den nächsten vier Jahren noch steigen und der Sektor könnte bis 2025 mehr als 400 Milliarden Dollar einnehmen. In dem Bericht heißt es auch, dass sich „der Wandel mit dem Übergang von geschlossenen Web 2.0-Metaversen zu offenen Web 3.0-Krypto-Metaverse-Netzwerken weiter beschleunigt“; und weiter: „Die virtuellen Welten der Web 3.0 Metaversen  haben von schnellen Innovationen und Produktivitätssteigerungen profitiert. Virtuelle Kryptowelten haben einen millionenschweren Primär- und Sekundärmarkt für Schöpfer und Eigentümer von Vermögenswerten geschaffen, indem sie Kapitalkontrollen abschafften und ihre digitalen Grenzen für den freien Marktes öffneten“.

About Author

John Kiguru ist ein scharfsinniger Autor mit großer Leidenschaft für Kryptowährungen und deren zugrunde liegender Technologie. Er durchsucht das Netz den ganzen Tag über nach neuen digitalen Innovationen, um seine Leser über die neuesten Entwicklungen zu informieren.

Comments are closed.