Grayscale kauft 2.172 Bitcoin am ersten Handelstag des GBTC in 2021

  • Grayscale’s Bitcoin Trust hat am ersten Tag, der im Jahr 2021 für neue Investitionen geöffnet wurde, weitere 2.172 BTC hinzugefügt.
  • Grayscale erhielt im letzten Quartal 2020 insgesamt 3,3 Milliarden Dollar an Investitionen für seine Produkte.

Der Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) ist zum wichtigsten Finanzprodukt für die Erfassung der institutionellen Adaption geworden. Die hohe Nachfrage hat Grayscale in einen „Kaufrausch“ versetzt und eine enorme Menge des BTC-Supplies absorbiert. Dieser Trend wird sich voraussichtlich auch 2021 fortsetzen.

Die von der Vermögensverwaltungsfirma geteilten Daten zeigen, dass Grayscale am ersten Tag, der für neue Investoren geöffnet wurde, 2.172 BTC dem GBTC hinzugefügt hat. Dies entspricht dem 2,41-fachen der in den letzten 48 Stunden geminten Bitcoins.

Grayscale bricht Investitionsrekorde, während der Bitcoin-Fonds wächst

Im Vergleich dazu hat der Bitcoin Trust im Dezember an nur einem Tag bis zu 12.319 BTC hinzugefügt, während die durchschnittlichen täglichen Käufe bei 1.500 BTC lagen. Derzeit verfügt der GBTC über 20 Milliarden Dollar der insgesamt 24,7 Milliarden Dollar an Assets Under Management (AUM) des Unternehmens, wobei jede Aktie des Trusts bei 40,37 USD gehandelt wird.

Laut dem letzten Investitionsbericht für das vierte Quartal 2020 haben die Produkte des Unternehmens insgesamt 3,3 Milliarden Dollar eingenommen. Die durchschnittliche wöchentliche Investition lag bei 250 Millionen Dollar, wobei der Bitcoin Trust mit durchschnittlich 217 Millionen Dollar die größte Investition in diesem Zeitraum erhalten hat. Im Gegensatz dazu erhielt Ethereum’s Trust (GETH) im gleichen Zeitraum 26,3 Millionen Dollar.

Darüber hinaus sind 93% der Investoren von Grayscale’s Produkten Institutionen – meist Vermögensverwalter. Diese Zahl und das AUM des GBTC zeigen deutlich das FOMO unter den Institutionen, um in Bitcoin zu investieren. Zum institutionellen Engagement erklärte Grayscale im Q4-Bericht:

Grayscale erlebte eine noch nie dagewesene Investorennachfrage mit Zuflüssen in Höhe von ca. 3,3 Milliarden Dollar. Die Investitionen in die Grayscale-Produktfamilie überstiegen im Jahr 2020 5,7 Milliarden Dollar, mehr als das Vierfache der 1,2 Milliarden Dollar kumulativer Zuflüsse in die Produkte von 2013-2019. Seit ihrer Einführung verzeichnete die Grayscale -Produktfamilie Zuflüsse in Höhe von fast 6,9 Milliarden Dollar.

Zudem meldete das Unternehmen eine der schnellsten Wachstumsraten bei Investmentprodukten weltweit. Anfang 2020 lag das verwaltete Gesamtvermögen von Grayscale bei 2,2 Milliarden Dollar und schloss das Jahr mit 20,2 Milliarden Dollar ab. Die Firma führt dieses Wachstum auf die zunehmende Ausgereiftheit des Kryptomarktes und dessen Ökosystems zurück. Grayscale äußerte sich diesbezüglich wie folgt:

Dies mag nicht überraschen, wenn man bedenkt, dass sich Institutionen in letzter Zeit für Bitcoin erwärmt haben. In der Tat machte der Grayscale Bitcoin Trust 87% aller Zuflüsse in unsere Produktfamilie aus. Der höchste Anteil seit 2Q17. Ein weiterer Beweis dafür, dass Institutionen Bitcoin als Reserve-Asset ansehen. Das durchschnittliche Engagement der Institutionen wächst ebenfalls in einem signifikanten Tempo.

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.