ADVERTISEMENT

Grayscale Bitcoin Trust handelt zum ersten Mal seit 5 Jahren mit einem Preisnachlass

  • Der Grayscale Bitcoin Trust wurde in den letzten fünf Jahren mit einem enormen Aufschlag gehandelt, der im März 2017 sogar 132 % erreichte.
  • Analysten befürchten, dass dies ein Zeichen für ein nachlassendes Interesse an dem Trust sein kann, welches einen großen Einfluss auf den Bitcoin Kurs haben könnte.

Der größte Bitcoin Trust auf dem Markt wird zum ersten Mal seit fünf Jahren mit einem Rabatt gehandelt. Der Grayscale Bitcoin Trust (GBTC) erfreut sich großer Beliebtheit bei institutionellen Investoren, die in Kryptowährungen einsteigen wollen. Dies hat die Prämie in der Vergangenheit in die Höhe getrieben, wobei seine Anteile zeitweise 132 % über dem BTC-Marktpreis gehandelt wurden. Gestern hat sich das Ganze geändert.

GBTC wurde erstmals im Jahr 2013 als Bitcoin Investment Trust, ein Produkt der Digital Currency Group, lanciert. Er ermöglicht Investoren ein Engagement in Bitcoin über einen offenen privaten Trust, ohne die Kryptowährung direkt zu kaufen. Die Investoren können Anteile an GBTC kaufen, indem sie entweder Bargeld oder BTC investieren. Diese Anteile werden in der Regel zu einem Preis gehandelt, der höher ist als der Marktpreis von BTC. Sobald die Lockup-Periode endet, können sie diese Anteile an andere Investoren verkaufen, wobei sie von den üblichen hohen Prämien zum Zeitpunkt des Verkaufs profitieren.

Laut dem Finanzdienstleister YCharts hat sich die Prämie gestern jedoch ins Negative gedreht. Die Anteile wurden mit einem Abschlag von 0,68 % gehandelt. Zum Vergleich: Am 31. Mai 2017 lag die Prämie noch bei 132,6%. Die durchschnittliche Prämie liegt historisch bei 37,97%.

httpss://twitter.com/twobitidiot/status/1364601464539217920

Zum Redaktionszeitpunkt hatten sich die GBTC Aktien jedoch inzwischen wieder „erholt“ und wurden mit einer Prämie von 3,10 % gehandelt.

Sollten Investoren besorgt sein?

Grayscale ist wohl die einflussreichste Firma in der Krypto-Industrie. Es hat derzeit in seinem GBTC Trust über 31 Milliarden Dollar in BTC unter Verwahrung. Dies entspricht 649.130 BTC oder etwa 3,09 % des gesamten BTC-Angebots. Grayscale ist zudem der größte BTC-Käufer auf dem Markt.

Laut den Analysten von JPMorgan war Grayscale der Hauptakteur auf dem BTC-Markt und hat den aktuellen Anstieg angestoßen. Analysten beobachteten, dass die Käufe der Firma „zu groß sind, um eine Positionsauflösung durch Momentum-Trader zu ermöglichen, um eine anhaltende negative Preisdynamik zu erzeugen“.

Als der GBTC Trust mit einem Preisnachlass gehandelt wurde, reagierten zahlreiche Analysten sofort mit Sorge, und das zu Recht. Die Krypto-Kritiker waren schnell der Meinung, dass dies den „Untergang“ für Bitcoin bedeuten würde. Peter Schiff war einer der ersten, der darauf hinwies. Er nutzte Twitter, um zu erklären, dass der Kurs von Bitcoin aufgrund des fehlenden Kaufdrucks fallen würde.

httpss://twitter.com/PeterSchiff/status/1364295533507080192

Dan Morehead, der CEO von Pantera Capital, ist ebenfalls der Meinung, dass dies Einfluss auf den Markt haben könnte. Er wies darauf hin, dass kein Investor ein Anlageprodukt kaufen will, das er mit einem Preisnachlass verkaufen muss.

„Wenn man es mit einem Aufschlag von 20 Prozent kauft und dann mit 5 Prozent verkauft, ist das kein so tolles Geschäft“, sagte er der Financial Times.

Abgesehen davon, dass Grayscale den größten Bestand an BTC kauft, kurbelt das Unternehmen auch den Kurs der Kryptowährung an, indem er sicherstellt, dass Investoren keinen Panik-Verkauf tätigen können. Investoren müssen ihre BTC für sechs Monate halten, bevor sie die Möglichkeit bekommen, sich auszahlen zu lassen. Und selbst dann können sie ihre GBTC Anteile nur an andere Investoren verkaufen.

David Fauchier, ein Fondsmanager bei Nickel Digital, brachte es auf den Punkt:

Grayscale ist im Moment das Hotel California. Bitcoin kann in Grayscale hineinfließen, aber nicht heraus. Man verkauft die Aktien nach sechs Monaten, kauft oder leiht sich Bitcoin und wiederholt das Ganze.

About Author

Steven Msoh

Steve ist seit vier Jahren Blockchain-Autor und seit noch längerem ein großer Krypto-Enthusiast. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn besonders die Chancen fur Entwicklungsländer.

Comments are closed.