Galaxy Digital verhilft Goldman Sachs zur ersten außerbörslichen Krypto-Transaktion

  • Durch die Bereitstellung hoher Liquidität erleichtert Galaxy Digital institutionellen Anlegern den Zugang zum Kryptomarkt.
  • Bei der Goldman-Sachs-Transaktion handelte es sich um eine Bitcoin Non-Deliverable Option.

Galaxy Digital, ein auf den Markt für digitale Vermögenswerte spezialisiertes Investment-Management-Unternehmen, hat die erste außerbörsliche Krypto-Transaktion einer großen Bank in den Vereinigten Staaten ermöglicht. Bei der beteiligten Bank handelt es sich um die Goldman Sachs Group und die Transaktion umfasste eine Bitcoin Non-Deliverable Option (NDO).
Sowohl Goldman Sachs als auch Galaxy Digital haben damit ein Beispiel gegeben, dem andere institutionelle Investoren und Großanleger folgen dürften. Damien Vanderwilt, Co-Präsident und Abteilungsleiter für globale Märkte bei Galaxy Digital, sagte.
„Wir freuen uns, unsere Beziehung zu Goldman weiter zu stärken und erwarten, dass die Transaktion anderen Banken die Tür öffnet, die den außerbörslichen Handel mit digitalen Vermögenswerten in Betracht ziehen … Das anhaltende Vertrauen von Goldman in uns ist ein Beweis für die Expertise von Galaxy und die Fähigkeit, die sich entwickelnden Anforderungen von Institutionen zu erfüllen, während sich Krypto als fünfte Anlageklasse etabliert.“
Goldman Sachs hat gezeigt, dass das Interesse an digitalen Vermögenswerten steigt, auch bei institutionellen Anlegern. Diese haben inzwischen in erheblichem Umfang in die Branche der digitalen Vermögenswerte investiert, insbesondere in DeFi und NFTs. Max Minton, Asien-Pazifik-Leiter für digitale Vermögenswerte bei Goldman Sachs, sagte dazu:
„Es freut uns, dass wir unseren ersten Handel mit Kryptowährungsoptionen mit Barausgleich bei Galaxy durchgeführt haben. Das ist eine wichtige Entwicklung für unsere Fähigkeiten im Bereich der digitalen Anlagen und für die weitere Entwicklung der Anlageklasse.“

Galaxy Digital und der Kryptomarkt

Galaxy Digital bietet Liquidität für über 100 digitale Vermögenswerte. Das Unternehmen ist stolz auf über 690 institutionelle Handelspartner In seinem Portfolio. 43 davon waren neue Beziehungen aus dem dritten Quartal 2021.
Anfang letzter Woche gab das Unternehmen bekannt, dass Gründer und CEO Mike Novogratz am Barclays Crypto & Blockchain Summit teilnehmen wird. Die Veranstaltung soll am Mittwoch, den 30. März 2022, um 13:00 Uhr EST stattfinden. Es wird erwartet, dass Novogratz über die neuesten Trends sprechen wird, die sich im Sektor der digitalen Vermögenswerte abzeichnen und die Reifung dieses Sektors beeinflussen.
Institutionelle Anleger wurden durch eine freundliche Regierungspolitik ermutigt, sich in den Kryptomarkt zu wagen. So fördert beispielsweise die Präsidentenverfügung aus dem weißen Haus die technische Innovation. Es wird erwartet, dass Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie im nächsten Jahrzehnt eine zentrale Rolle spielen.
Der Kryptomarkt hat sich in den nur zehn Jahren seines Bestehens zu einem Billionen-Dollar-Markt entwickelt. Das ist ein großer Erfolg im Vergleich zu anderen Märkten, die Jahrzehnte alt sind, aber nicht annähernd so groß. Dennoch ist der Zugang zum Kryptomarkt für die meisten potenziellen Kunden immer noch kostspielig und riskant.
Die Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen zusammen beläuft sich nach den gestrigen Kursanstiegen und denen vom Wochenende auf insgesamt 2 Billionen US-Dollar. Der Bitcoinkurs ist in den letzten 24 Stunden um etwa 3 Prozent gestiegen und steht jetzt bei rund 42.000 Dollar.

About Author

Let’s talk crypto, Metaverse, NFTs, and CeDeFi, and focus on multi-chain as the future of blockchain technology. I like analyzing on-chain data in search of reliable investment.

Comments are closed.