Fundstrat Bericht: IOTA wird globaler Industriestandard und erreicht einen Preis von 143 USD

  • Ein neuer Bericht von Fundstrat beschreibt, dass IOTA zum weltweiten Standard im Bereich der Maschine-zu-Maschine Zahlungen wachsen kann.
  • Bei erfolgreichem Fortschritt könnte IOTA eine Marktkapitalisierung von 200 bis 400 Milliarden USD erreichen.
  • Der wirtschaftliche Wert des IOTA Netzwerks könnte bis zum Jahr 2035 auf 700 Milliarden USD steigen.

Das Forschungsunternehmen Fundstrat, zu dem auch der bekannte Bitcoin-Bulle Tom Lee gehört, hat einen neuen Bericht veröffentlicht, der IOTA großes Potenzial zuspricht. Demnach stehen die Erfolgschancen für die in Deutschland entwickelte Kryptowährung gut. Laut Fundstrat kann sich IOTA in den nächsten 10 Jahren zum globalen Standard für Maschine-zu-Maschine-Zahlungen entwickeln.

Laut einer Studie von McKinsey besitzt der Internet of Things (IotT)-Markt das Potenzial bis zum Jahr 2025 einen Wertzuwachs von mehr als 17 Billionen USD zu erzielen. Hierbei entfallen fast 40% des Potenzials auf die Interoperabilität zwischen Maschinen und Sensoren. McKinsey beschreibt, dass rund 99% aller gesammelten Sensorendaten verlorengehen, bevor diese die Entscheidungsträger im Unternehmen erreichen.

Laut dem Bericht kann der wirtschaftliche Wert des IOTA-Netzwerks bis zum Jahr 2035 auf 700 Milliarden USD wachsen. Die Grundlage dafür ist ein steigendes IoT-Wachstum bis 2025 mit anschließender Stabilisierung bis zu den Jahren 2030 – 2035. Weitere Voraussetzung dafür ist, dass IOTA zum globalen IoT-Standard wird, nur dann könnten diese Prognosen tatsächlich auch erreicht werden. Die folgende Abbildung verdeutlicht diese Entwicklung:

Source: https://fsinsight.com/2020/01/16/iota-becoming-an-iot-standard-could-drive-market-adoption/

Der Bericht führt aus, dass IOTA Embedded Computing und Sensortechnik/IoT vollumfänglich unterstützt und damit bestens für eine wichtige Zielmärkte, wie dem Halbleiterherstellungsmarkt vorbereitet ist. Bereits bestehende Partnerschaften, wie jene mit STMicroelectronics wirken dabei als Adoptionsbeschleunigung (frei übersetzt):

Wir gehen davon aus, dass ein Großteil des gesamten Wachstums von Silizium-Wafern in den nächsten zehn Jahren auf Anwendungen mit energiesparenden Sensoren und Steuerungen zurückzuführen sein wird; diese sind deckungsgleich mit IOTAs Kerngebiet.

Weitere Kooperationen wie mit Jaguar Land Rover, der EDAG-Gruppe und dem Smart-City-Programm CityXChange helfen bei der Entwicklung von Testumgebungen und Proofs of Concepts, womit die Grundlage für eine steigende Adoption geschaffen wird. Signifikant ist laut Fundstrat außerdem, dass die Zitierungen in wissenschaftlichen Publikationen stark zugenommen haben und sich sogar auf einem Allzeithoch befinden. Die folgende Grafik zeigt diese Entwicklung im Detail:

Source: https://fsinsight.com/2020/01/16/iota-becoming-an-iot-standard-could-drive-market-adoption/

Um die weiteren Erfolgsaussichten beurteilen zu können, müssen laut dem Bericht aber einige Kernfaktoren beachtet werden. Zunächst muss geprüft werden, ob IOTA und dessen Technologie, das Tangle, tatsächlich als Industriestandard angenommen bis Ende des Jahres 2020 werden.

Weiterhin bleibt abzuwarten, ob IOTA in wichtigen Kernbereichen, wie der Halbleiter- und Bauelementindustrie in den nächsten 4 bis 5 Jahren Referenzlösungen anbieten kann, die von Unternehmen weltweit eingesetzt werden können. Die nächste Abbildung zeigt, wie eine erfolgreiche Entwicklung von IOTA Schritt für Schritt in den nächsten 15 Jahren aussehen könnte.

Source: https://fsinsight.com/2020/01/16/iota-becoming-an-iot-standard-could-drive-market-adoption/

Weitere Implementierungen in verwandten Industriezweigen werden den Schlüsselbeweis für den Erfolg von IOTA liefern, sofern dieser, wie prognostiziert eintritt. Zusammenfassend beschreibt der Bericht, das IOTA großes Potenzial bietet, es natürlich aber auch Risiken gibt. Die Chancen sehen wie folgt aus (frei übersetzt):

IOTA will zum Standardprotokoll für Machine-to-Machine (M2M) Daten- und Wertetransfers werden. Die Architektur des Tangle, in Kombination mit dem Coordicide, verspricht Schnelligkeit und Sicherheit in einer vollständig dezentralen Umgebung. Sollte IOTA erfolgreich sein, könnte ein dominanter Anteil des Kernmarktes erlangt werden. Obwohl das Risikoprofil von IOTA und Kryptowährungen generell hoch ist, preist der Markt eine Erfolgschance von 10% ein.

Der Report sieht jedoch nicht nur großes Potenzial, sondern auch einige realistische Risiken für das Projekt. Diese liegen vor allem an einer möglichen scheiternden Standardisierung und damit fehlender Einsetzbarkeit in unterschiedlichen Branchen und Unternehmen. Außerdem zählt Fundstrat die weiterhin hohe Volatilität des Kryptowährungsmarktes als möglichen Risikofaktor auf, der wahrscheinlich nie verschwinden wird.

Kann IOTA eine Marktkapitalisierung von 400 Milliarden USD erreichen?

Fundstrat nennt als mögliche Marktkapitalisierung von IOTA eine Spanne zwischen 200 bis 400 Milliarden USD. Bei einer Marktkapitalisierung von 400 Milliarden USD würde der Preis von MIOTA 143 USD betragen und damit in eine exorbitante Höhen steigen. Der Kryptowährungsmarkt steckt nach wie vor in den Kinderschuhen und ist erst 11 Jahre alt.

Die derzeitige Marktkapitalisierung von Bitcoin beträgt gerade einmal rund 161 Milliarden USD, sodass IOTA ein langer Weg bevorsteht. Der Kryptomarkt hat in der Vergangenheit gezeigt, dass fast nichts unmöglich ist. Dennoch sollte die Hoffnung auf einen steigenden IOTA Preis in diesem Umfang auf keinen Fall als Investitionsentscheidung dienen.

Der Preis von MIOTA beträgt zum Redaktionszeitpunkt 0,2495 USD und verzeichnet innerhalb der letzten 24 Stunden einen Zuwachs von 14,77%.

Folge uns auf Facebook und Twitter und verpasse keine brandheißen Neuigkeiten mehr! Gefällt dir unsere Kursübersicht?

About Author

Collin is a Bitcoin investor of the early hour and a long-time trader in the crypto and forex market. He's fascinated by the complex possibilities of blockchain technology and tries to make matter accessible to everyone. His reports focus on developments about the technology for different cryptocurrencies.

Comments are closed.