Führender Think Tank: Ripple könnte Bankensystem ersetzen

  • Ein Zusammenschluss führender Experten der Finanzindustrie beschreibt in einem neuen Bericht, dass XRP alle Funktionen mitbringt, um das traditionelle Bankenwesen ersetzen zu können.
  • Ripple’s Technologie sei ausgereift und gegenüber klassischen Überweisungen sowie weiteren Dienstleistungen überlegen.

Ripple bietet Unternehmen jeder Größe die Möglichkeit durch den Einsatz smarter Überweisungstechnologien Transaktionen schnell und zu günstigen Kosten grenzüberschreitend in Echtzeit abwickeln zu können. Ripple arbeitet bereits mit namhaften Zahlungsdienstleistern wie MoneyGram oder der größten europäischen Bank Europas, der Santander Bank, zusammen. Ein neuer Bericht führt aus, dass Ripple’s Technologien dem aktuellen Technologiestand von Banken weltweit voraus ist und als Vorbild für eine zentralbankgestützte Digitalwährung (CBDC) dienen könnte.

Ripple Zahlungssystem könnte als Vorbild für CBDC dienen

Ein unabhängiges Gremium aus führenden Persönlichkeiten der Finanzindustrie, „Group of Thirty„, fordert Zentralbanken und Regulierungsbehörden weltweit auf, die Regulierung und die Erforschung einer CBDC stärker voranzutreiben, da China mit dem digitalen Yuan die größten Fortschritte vorweisen kann. Ein neuer Bericht des Gremiums sieht großes Potenzial in Ripple, dass Zentralbanken für den Einsatz einer eigenen CBDC als Vorbild nehmen können (frei übersetzt):

Es ist möglich, dass eine solche stabile Münze für grenzüberschreitende Zahlungen wertvoll sein könnte, da sie eine ähnliche Funktion erfüllt, wie sie im privaten Sektor von Ripple angeboten wird, einem Echtzeit-Bruttoabwicklungssystem, Währungsumtausch und Überweisungsnetzwerk, dessen digitale Währung, XRP, dem langsamen Korrespondenzbanking deutlich voraus ist.

Wenngleich die Erwähnung von Ripple als positives Zeichen zu werten ist, kommt der Bericht zu dem Schluss, dass es naiv wäre zu glauben, dass irgendwann eine Kryptowährung das aktuelle von Regierungen und Zentralbanken gesteuerte Geldsystem ersetzen könnte (frei übersetzt):

Die libertäre Ansicht, dass eine überlegene Währung des privaten Sektors (wie eine Krypto-Währung) irgendwie eine Regierungswährung verdrängen könnte, ist völlig naiv. Die lange Geschichte der Währung zeigt, dass der private Sektor zwar innovativ sein kann, dass aber die Regierung zu gegebener Zeit reguliert und sich die Währung aneignet. Der Währungswettbewerb zwischen dem privaten Sektor und dem öffentlichen Sektor ist niemals ein Level Playing Field.

Das Gremium führt weiter aus, dass Regulierungsbehörden zu zaghaft neue Gesetze auf den Weg bringen und der öffentliche Sektor dafür sorgen muss, die grundlegende Infrastruktur bereitzustellen, um neue Innovationen im Bereich der Zahlungsabwicklung auf den Weg zu bringen. Derzeit pirscht Facebook mit Libra nach vorn, die Entwicklungen von der EZB zur Erforschung eines digitalen Euros sind bislang laut einigen Experten unzureichend.

Kryptowährungen tragen zu Adaption bei

Laut dem Bericht werden alle Bemühungen zunächst mit Effizienzproblemen und hohen Koordinierungskosten zum Start verbunden sein, jedoch kann der private Sektor und die aktuellen Entwicklungen im Bereich des Kryptomarktes dazu beitragen, einen einheitlichen internationalen Regulierungsrahmen zu finden, auf dem Innovationen unterstützt und nicht durch ein Ausbleiben oder einer Überregulierung erstickt werden (frei übersetzt):

Angesichts der Herausforderungen, vor denen der Euro stand, und der Schwierigkeit, transnationales Geld ohne eine transnationale Steuer- und Regulierungsbehörde zu haben, ist es an diesem Punkt schwierig zu erkennen, wie sich eine globale Währung digital entwickeln könnte, wenn dies mit dem bestehenden System noch nicht geschehen ist. Nichtsdestotrotz können sich die Externalitäten, die von digitalen Währungen ausgehen, als so bedeutend erweisen, dass ein bisher undenkbares Maß an internationaler Koordination möglich wird.

About Author

Collin is a Bitcoin investor of the early hour and a long-time trader in the crypto and forex market. He's fascinated by the complex possibilities of blockchain technology and tries to make matter accessible to everyone. His reports focus on developments about the technology for different cryptocurrencies.

Comments are closed.