Facebooks Diem überwindet regulatorische Hürden und betritt schließlich den Krypto Space

  • Facebooks lang erwartete digitale Währung hat offiziell den Krypto-Space betreten, nachdem diese umbenannt wurde, um die Zulassung zu erhalten.
  • Die Diem Association hat außerdem eine Partnerschaft mit Silvergate angekündigt, um den Diem USD anzubieten.

Die Diem Association, die auf Facebook ausgerichtete Vereinigung, hat offiziell die Einführung des Diem USD (DUSD) bekannt gegeben. Zuvor war diese unter dem Namen Libra bekannt. Der mit USD abgesicherte Stablecoin sah sich einer Reihe von Herausforderungen ausgeliefert, nachdem politische Entscheidungsträger und Regulierungsbehörden es als eine Bedrohung für das bestehende Finanzsystem sahen.

Der Start kommt mit einigen Änderungen, einschließlich der Verlagerung des Betriebsstandorts von der Schweiz in die USA.

Diem plant, das Zahlungssystem in der ersten Phase von den USA aus zu starten, da sich das Projekt zunächst auf die USA als Zielmarkt konzentriert.

Das Diem Network U.S., eine Einheit der Diem Association, hat bekannt gegeben, dass es ein Blockchain-basiertes Zahlungssystem betreiben wird, um sicherzustellen, dass der Echtzeit-Transfer von Diem USD nahtlos erfolgt. Darüber hinaus wird es beim Financial Crime Enforcement Network des US-Finanzministeriums registriert werden.

Diem ist endlich da!

Die Diem Association hat außerdem eine Partnerschaft mit Silvergate, einer in Kalifornien ansässigen staatlich geprüften Bank, angekündigt, um das Angebot des Diem USD zu unterstützen. Silvergate wird auch an der Verwaltung des reservierten DUSD beteiligt sein.

Stuart Levey, der Vorstandsvorsitzende der Vereinigung, erklärte:

Wir setzen uns für ein Zahlungssystem ein, das für Verbraucher und Unternehmen sicher ist, Zahlungen schneller und billiger macht und die Vorteile der Blockchain-Technologie nutzt, um mehr Menschen auf der ganzen Welt die Vorteile des Finanzsystems zugänglich zu machen.

Das Diem Payment Network wird derzeit als zugelassenes Netzwerk betrieben, das nur Transaktionen von zugelassenen Teilnehmern zulässt.

Die Gründung von Facebooks digitaler Währung lässt sich bis ins Jahr 2019 zurückverfolgen, als der Social-Media-Riese seine Absicht verkündete, über das soziale Netzwerk hinaus zu E-Commerce und globalem Zahlungsverkehr überzugehen. Die digitale Währung sollte durch eine breite Palette von Fiat-Währungen sowie kurzfristige Staatsschulden gedeckt werden. Ihr Plan, Finanzdienstleistungen anzubieten und Transaktionen durchzuführen, die globale Verbraucher und Unternehmen einbeziehen, stieß jedoch auf mehrere regulatorische Hürden auf dem Weg dorthin. Einige der gängigen Bedenken waren, dass der Facebook-Stablecoin die monetäre Kontrolle der Regulierungsbehörden verringern, Kriminalität ermöglichen und die Privatsphäre der Nutzer beeinträchtigen würde. Schließlich ist Facebook nicht dafür bekannt, den Datenschutz seiner Nutzer zu respektieren.

Letztes Jahr beschloss das Team den Vermögenswert mit wichtigen Währungen und Staatsschulden gegen zu sichern und dafür die Genehmigung der Schweizer Aufsichtsbehörden einzuholen. Im Dezember letzten Jahres wurde ein Rebranding zu Diem vorgenommen und wechselte zu einem 1-Dollar-Stablecoin, um regulatorische Genehmigung zu erhalten. Novi bleibt die digitale Wallet für das Diem-Zahlungssystem.

About Author

John ist seit Jahren ein begeisterter Krypto- und Blockchainjournalist. Besonders fasziniert ist er von aufstrebenden Startups und den versteckten Mächten hinter Angebot und Nachfrage. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Geographie und Wirtschaft.

Comments are closed.