Exodus will Unternehmensaktien im Wert von 75 Millionen Dollar auf Algorand in Token verwandeln

  • Exodus will 75 Millionen Dollar aus Aktienverkäufen als Token auf der Algorand Blockchain unterbringen.
  • Das Kryptowallet-Unternehmen und Algorand kooperieren dabei mit Securitize, einem Blockchain-basierten Transfer-Agenten, um die Sicherheitstoken auszugeben. 

Vor einem Monat erlöste Exodus, ein nicht-börsennotiertes Kryptowallet-Unternehmen 75 Millionen Dollar durch den Verkauf von Stammaktien des Unternehmens. Pro Aktie wurden 27,42 Dollar bezahlt. Das Unternehmen nannte die Transaktion das bisher größte „öffentliche Angebot an regulierten Kryptos“ und entschied sich, keine Dollars anzunehmen, sondern stattdessen drei häufig in seinen Wallets gespeicherte Kryptowährungen, nämlich Bitcoin, Ethereum, und USDC stablecoin.

Nun aber will Exodus, die verkauften Aktien in Token auf der Algorand-Blockchain umwandeln. Dies soll es den Aktionären leicht machen, diese einzufordern. Die Bemühungen sind im Gange, da Exodus und Algorand bereits eine Partnerschaft mit Securitize, einem Blockchain-basierten Transfer-Agenten, eingegangen sind, um die Sicherheitstoken auszugeben.

Sebastián Milla Goñi, COO von Exodus, ist der Meinung, dass diese Partnerschaft es den Exodus-Inhabern ermöglichen wird, ihre Aktien des Unternehmens zu verkaufen.

„Diese spannende Partnerschaft bringt ns, der Eröffnung des Sekundärhandels in naher Zukunft näher.“

Exodus wird zu einem der wenigen Unternehmen, das echte Aktien in Sicherheits-Token umwandelt

Sobald dies abgeschlossen ist, wird Exodus auf der kurzen Liste von Unternehmen stehen, die reale Aktien in Sicherheitstoken umgewandelt haben, um auf Krypto-Märkten handelbar zu werden. Algorand wurde für diese Operation als geeignet erachtet, da es sich um eine Proof-of-Stake-Blockchain handelt, die in Bezug auf Geschwindigkeit und Skalierbarkeit mit Ethereum konkurriert. Abgesehen von der Blockchain, die Smart Contracts unterstützt, erlaubt Algorand auch andere Token, auf dem Netzwerk, außer dem nativen ALGO.

Der Exodus Common Stock Token oder EXIT wird sofort handelbar sein, nachdem die Dokumente unterzeichnet sind. In gewisser Weise haben Token-Verkäufe viel gemeinsam mit Initial Coin Offering (ICO).

Laut Goñi ist dies wahrscheinlich die 2021-Version eines ICOs.

„Stellen Sie sich dies als die 2021-Version eines ICO-konformen transparenten Angebots eines profitablen Unternehmens vor. Investoren müssen eine „Know-Your-Customer“-Überprüfung mit Securitize abschließen, um sich für das Angebot zu qualifizieren, das auf der Basis  „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ abgewickelt wird.“

About Author

John ist seit Jahren ein begeisterter Krypto- und Blockchainjournalist. Besonders fasziniert ist er von aufstrebenden Startups und den versteckten Mächten hinter Angebot und Nachfrage. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Geographie und Wirtschaft.

Comments are closed.