Ethereums London Upgrade startet, verbrennt 174 Millionen Dollar am ersten Tag

  • Das Londoner Upgrade von Ethereum ging gestern im Ropsten Testnet live seitdem wurden über 88.000 Ether im Wert von 174 Millionen Dollar verbrannt.
  • Das Upgrade wird in Kürze auch auf den Testnetzen Rinkeby, Goerli und Kovan starten und bringt wichtige Updates.

Ethereums lang erwartetes Londoner Upgrade ist nun auf dem ersten Testnetz gestartet. Das Upgrade enthält mehrere Updates für Ethereum, unter anderen das besonders wichtige Ethereum Improvement Proposal (EIP) 1559. Dieses EIP führt die Gebührenverbrennung ein und macht Ethereum zu einer deflationären Währung. In dem einen Tag, seit es auf dem Ropsten Testnet gestartet, hat das Upgrade über 88,400 Ether verbrannt, im Wert von über 174 Millionen Dollar zu aktuellen Preisen.

Der Ethereum-Community steht das bisher kritischste Jahr bevor, denn das Blockchain-Projekt bereitet sich auf die Migration zu Ethereum 2.0 vor. Die Migration erfolgt schrittweise, und das Londoner Upgrade ist einer der kritischen Meilensteine. Dieses Upgrade könnte sehr wohl die Zukunft von Ethereum verändern.

Mehr zum Thema: Ethereum-Upgrade soll diese Woche kommen und kann dessen Zukunft entscheiden

Das Londoner Upgrade ist endlich auf dem ersten Testnetz, Ropsten, gestartet. Es wird in wöchentlichen Abständen auch auf den anderen Testnetzen starten: Rinkeby, Goerli und Kovan . Nach den Live-Tests in den Testnetzen werden die Ethereum-Entwickler, das Upgrade im Hauptnetz implementieren.

Die Ethereum-Entwickler haben dazu aufgerufen, zum Upgrade beizutragen, indem sie das besonders wichtige EIP 1559 bis an seine Grenzen und darüber hinaus austesten. Es sei der einzige Weg, die Funktionstüchtigkeit unter Beweis zu stellen, bevor man es schließlich auf dem Mainnet einsetze.

EIP-1559 geht live, 174 Millionen Dollar an einem Tag verbrannt

Das Londoner Upgrade kommt mit einer Reihe von EIPs, die Ethereum auf die eine oder andere Weise verbessern sollen. EIP-1559 ist wohl die kritischste und diejenige, die den meisten Ärger und Streit in der Community verursacht hat. Die EIP ändert die Gebührenstruktur in Ethereum, indem sie die Miner potenziell außen vor lässt und die Gebühren an die Ethereum-Inhaber zurückgibt. Ein Teil der Gebühren wird verbrannt werden, um den zirkulierenden Bestand zu reduzieren und den Wert der im Markt verbleibenden Münzen hoch zu halten.

Anfang des Jahrs gab es eine regelrechte Revolte der Miner gegen die diese EIP, die ihren Lebensunterhalt bedroht. An einem Punkt drohten sie sogar damit, eine „Show of Force“ zu veranstalten, machten aber einen Rückzieher.

Am ersten Tag nach dem Londoner Upgrade wurden 88.483 Ether verbrannt, im Wert von 174 Millionen Dollar. Die Zahl stammt von Watch The Burn, einer EIP-1559 Tracking-Website. Es ist ein einschneidender Moment für Ethereum, da ab sofort das Angebot an Ether täglich reduziert wird. Wenn die Menge der verbrannten ETH die der als Block-Belohnungen produzierten ETH übersteigt, würde Ethereum zu einer deflationären Kryptowährung werden.

Allerdings ist es nicht nur die EIP-1559, die sich als kritisch für die Zukunft von Ethereum erweisen wird. Wie ein Blockchain-Ingenieur bemerkte, wird EIP-3074 ERC20 das Dilemma mit den Genehmigungen beheben, „eins der am meisten übersehenen Sicherheitsprobleme auf Ethereum“. Er sagte weiter, dass EIP-3074 „einem Benutzer erlauben werd, einen Transfer zu genehmigen, eine Aktion auszuführen und dann die Genehmigung zu widerrufen, alles in einer Transaktion.“

About Author

Steve ist seit vier Jahren Blockchain-Autor und seit noch längerem ein großer Krypto-Enthusiast. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn besonders die Chancen fur Entwicklungsländer.

Comments are closed.