ADVERTISEMENT

Ethereum Wale zuversichtlich für Aufwärtstrend – Scam könnte ETH-Preis drücken

  • Ein neuer Scam, gemeldet durch Primitive Capital Partner Dovey Wan, könnte den ETH Preis negativ beeinflussen.
  • Die Anzahl der ETH-Wale wächst und könnte damit ein bullisches Zeichen für wachsendes Vertrauen und einen baldigen Aufwärtstrend zeigen.

Auf dem 24-Stunden-Chart und einem Plus von 3,83% kämpft der Preis von Ethereum mit Bitcoin und dem Rest des Marktes darum, sein Unterstützungsniveau zu halten. Zum Redaktionszeitpunkt steht ETH bei 345 USD mit deutlichen Verlusten in der letzten Woche (26,64%) und moderaten Verlusten auf dem Monats-Chart (10,44%).

Der Trader ColdBloodshill führt aus, dass Ethereum das Unterstützungsniveau entlang der Marke von 340 USD halten muss, um einen stärkeren Preisrückgang zu verhindern. Obwohl die Performance der Kryptowährung in den letzten 24 Stunden positiv war, erklärt der Trader, dass er ETH nicht weiter handeln wird, bis der Preis sich stabilisiert hat und neue Käufer anziehen kann.

Die Analysten sind finden derzeit keinen gemeinsamen Konsens darüber, in welche Richtung sich ETH entwickeln wird. Die Situation auf dem Markt könnte sich durch das Aufkommen eines neuen Scams verschlimmern, der im Krypto-Space als „Ethereum’s PlusToken“ bekannt ist. Die Partnerin von Primitive Capital, Dovey Wan, hat über Twitter mitgeteilt, dass der Forsage Scam bereits einen negativen Einfluss auf die Kursentwicklung von Ethereum gezeigt hat.

Gleichzeitig wies Wan die Theorie vieler Analysten zurück, dass der DeFi-Sektor weitgehend zu den Kursgewinnen von ETH beigetragen habe. Wan erklärte, nachdem sie die Betrugsaktivitäten von Forsage beobachtet hatte, folgendes:

(…) nur für diejenigen, die in der CT-Blase leben: die ETH-Preisuntergrenze ist nicht von ein paar Lebensmittelmünzen-Betrügereien oder einer möglichen Defi-Tresor-Explosion, sondern leider von der Lebendigkeit von Forsage, der laufenden $ETH-Version Plustoken beeinflusst. Aber es ist ein klassischer Ponzi, der ETH als Auffahrrampe benutzt und seit 4 Monaten ein Top-3-Gas-Verbraucher ist.

Wan ist erklärter Skeptiker des DeFi Sektors und erfahrener Finanzanalyst. Der Partner von Primitive Capital führt aus, dass Forsage auf den Philippinen lanciert wurde und es sich dabei um ein klassisch organisiertes Ponzi-Scheme handelt. Der Scam benutzt ETH als Einstiegspunkt in den Kryptomarkt und werde von den philippinischen Behörden bereits vor mehreren Monaten als Ponzi-Schema identifiziert.

Wan hat nicht nur die Gründe, die dem Aufwärtstrend der letzten Monate zugeschrieben werden, als falsch tituliert, sondern die Scams als die „Haupttreiber der Aufwärtszyklen“ erklärt. Er beschreibt, dass der ETH Preis wahrscheinlich fallen wird, wenn die Betrüger des Projektes gefasst werden (frei übersetzt):

(…) solange diese Betrüger nicht verhaftet werden wie die Plustoken ppl, sollte es keinen abrupten Ausverkauf geben (wie das, was an der Spitze von 2019 passiert, der Ausverkauf geschah buchstäblich am zweiten Tag, als das Plustoken-Kernteam verhaftet wurde und der ganze Ponzi zusammenbrach).

Ethereum Wale wachsen und zeigen starkes Vertrauen

Wan stimmt mit den Vorhersagen des Traders Credible Crypto überein. Der Trader konstatiert auf Twitter, dass er eine Korrektur für Ethereum erwartet. Er vertritt weiterhin die Meinung, dass XRP in den nächsten Monaten eine deutlich bessere Performance als ETH zeigen wird. Der Trader glaubt, dass XRP nach der aktuellen Preiskorrektur neue Höchststände erreichen kann.

Das Forschungsunternehmen Santiment hat in einer neuen Studie herausgefunden, dass die Anzahl der Ethereum Wale weiter gewachsen ist. Wie aus der untenstehenden Grafik ersichtlich ist, haben die Wale ihre ETH-Bestände in den letzten 30 Tagen um 84% gesteigert. Die ETH-Adressen der vermeintlichen Wale konnten ihr Vermögen von 3,16 Millionen auf 5,80 Millionen ETH erhöhen.

Ethereum ETH

Quelle: https://twitter.com/santimentfeed/status/1303406417290780673

Messari Forscher und Gründer Ryan Watkins vertritt die Meinung, dass Ethereum zum jetzigen Zeitpunkt  unterbewertet ist. Watkins begründete seine Argumente mit den hohen Transaktionsgebühren, die die Plattform in den letzten Monaten zu verzeichnen hatte. Aufgrund der Überlastung und der hohen Netzwerknutzung ist das Senden einer Transaktion über das Netzwerk von Ethereum zu einem teuren Prozess geworden. Watkins erklärt, dass ETH großes Potenzial besitzt und nach der Lancierung von ETH 2.0 stark steigen könnte (frei übersetzt):

An diesem Punkt ist ETH wahrscheinlich unterbewertet, selbst wenn man sie nur als reines Investitionsgut betrachtet. Die Annualisierung der Gebühren der letzten 30 Tage von Ethereum impliziert, dass ETH mit einem 20-fachen Gewinn handelt. Denken Sie daran, dass ETH am PoS einen Anspruch auf diese Gebühren hat.

About Author

Avatar

Reynaldo Marquez hat das Wachstum der Bitcoin- und Blockchain-Technologie seit 2016 aufmerksam verfolgt. Seitdem arbeitet er als Kolumnist zu Kryptowährungen über Fortschritte, Stürze und Anstiege auf dem Markt, Verzweigungen und Entwicklungen. Er glaubt, dass Kryptowährungen und Blockchain-Technologie einen großen positiven Einfluss auf das Leben der Menschen haben werden.

Die Kommentare sind geschlossen.

Libertex ribbon

Follow us to the moon!

Send this to a friend