Ethereum: Uniswap airdropped 400 UNI im Wert von 1.200 USD an alle Benutzer

  • Das dezentralisierte Börsenprotokoll Uniswap hat seinen Governance-Token UNI eingeführt, der an alle Benutzer per Airdrop verteilt wird.
  • Die Überlastung des Ethereum-Netzes und damit die Gebühren sind nach dem Start von UNI in die Höhe geschossen.

Ein weiterer Riese im DeFi-Sektor von Ethereum hat ein Governance-Modell eingeführt, um seine Nutzer zu binden. Der UNI Token wurde von dem Uniswap Protokoll ins Leben gerufen, was einen Rausch der Nutzer auslöste, die sich derzeit drängen, ihre Token einzufordern. Der Ankündigung von Uniswap zufolge werden 60% der UNI Genesis-Lieferung an Mitglieder der Uniswap Gemeinschaft vergeben, ein Viertel davon (15% der Gesamtlieferung) wurde bereits an frühere Nutzer verteilt. Das Team hinter der Plattform gab an:

Der Uniswap-Governance-Rahmen ist darauf ausgerichtet, sowohl zur Entwicklung und Nutzung des Protokolls als auch zur Entwicklung des breiteren Uniswap-Ökosystems beizutragen.

Damit verankert UNI Uniswap offiziell als öffentliche und sich selbst tragende Infrastruktur, während sie gleichzeitig ihre unzerstörbaren und autonomen Qualitäten weiterhin sorgfältig schützt.

Insgesamt 1 Milliarde UNI sind mit dem Genesis-Block geprägt worden und werden im Laufe von 4 Jahren zugänglich werden. Das Protokoll sieht dabei die folgende Versorgungszuweisung vor: 60% gehen an Mitglieder der Uniswap Gemeinschaft, 21,51% an Teammitglieder und zukünftige Mitarbeiter mit einer Sperrfrist von 4 Jahren, 17,80% an Investoren mit einer Sperrfrist von 4 Jahren und 0,69% an Protokollberater mit einer Sperrfrist von 4 Jahren, wie in der Abbildung nachfolgend dargestellt. Nach 4 Jahren wird eine jährliche Inflationsrate von 2% die Beteiligung an Uniswap zu fördern beginnen.

Ethereum ETH

Quelle: https://uniswap.org/blog/uni/

Das Revolutionäre am Uniswap Modell ist jedoch, wie bereits erwähnt, dass es bis zum 1. September den genannten Prozentsatz des gesamten UNI-Lieferumfangs an alle Benutzer gibt, die jemals ihren Smart Contract genutzt haben; sogar an Benutzer, bei denen Transaktionen gescheitert sind. Diese Nutzer können ihre 400 UNI beanspruchen, sofern sie einmal Liquiditätsanbieter, Nutzer und SOCKS-Einlöser/Inhaber waren.

Insgesamt gibt es nach Schätzungen von Uniswap etwa 251.000 Nutzer. Sogar 1000 UNI können von jeder Adresse beansprucht werden, die entweder SOCKS Token gegen physische SOCKS eingelöst haben oder zum Zeitpunkt des Snapshots mindestens einen SOCKS Token besaßen. Das Uniswap Team erklärte weiter:

Da 15 % der Token bereits verfügbar sind und von historischen Nutzern und Liquiditätsanbietern eingefordert werden können, wird das Treasury 43 % [430.000.000 UNI] der UNI Lieferungen einbehalten, um sie kontinuierlich über Zuschüsse für Beitragszahler, Gemeinschaftsinitiativen, Liquiditätsgewinnung und andere Programme zu verteilen.

Für Nutzer, die Yield Farming betreiben wollen, kündigte Uniswap die Einführung von 4 Liquiditätspools an, die vom 18. September dieses Jahres um 12:00 Uhr UTC bis zum 17. November zur Verfügung stehen. 83.000 UNI werden diesen Gruppen zugeteilt, die mit den folgenden Paaren arbeiten werden: ETH/USDT, ETH/USDC, ETH/DAI, ETH/WBTC.

Die hohen Gebühren kehren zurück in das Ethereum Netzwerk

Die Aktivität der Benutzer im Protokoll mit dem Ziel, ihre Token zu beanspruchen, hat eine direkte Auswirkung auf die Erhöhung der Transaktionsgebühren im Ethereum Netzwerk. Daten von Glassnode deuten darauf hin, dass nach der Einführung von UNI in nur einer Stunde 1 Million Dollar an Gebühren ausgegeben wurden, was einen neuen historischen Rekord darstellt, wie unten dargestellt.

Ethereum ETH

Source: https://twitter.com/glassnode/status/1306520090326822913

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung zeigen die Daten von Eth Gas Station, dass die Standardgebühr für die Übermittlung einer Transaktion über das Ethereum-Netz 267 Gwei, die „Fast Fee“ 405 Gwei und die Trader-Gebühr 450 Gwei betrug. Das Uniswap V2-Protokoll ist mit 31,7 Tausend ETH (12,7 Millionen Dollar), die in den letzten 30 Tagen ausgegeben wurden, und einer durchschnittlichen Ausgabe von 117 Gwei pro Transaktion die Nummer eins der ETH Ausgaben.

Zum aktuellen Status des Ethereum-Netzwerks äußerte sich der ehemalige Lead Maintainer von Monero, Riccardo Spagni wie folgend:

Die ETH Gasgebühren sind wieder lächerlich hoch. Allein das Versenden einer einfachen ETH Transaktion kostet 3,20 Dollar, es sei denn, man will eine Stunde warten, dann kann man aber alles vergessen, was mit einem Smart Contract zu tun hat.

About Author

Reynaldo Marquez has closely followed the growth of Bitcoin and blockchain technology since 2016. He has since worked as a columnist on crypto coins covering advances, falls and rises in the market, bifurcations and developments. He believes that crypto coins and blockchain technology will have a great positive impact on people's lives.

Comments are closed.