Ethereum, Solana, Cardano und BNB die am meisten gestakten Kryptowährungen

  • Ethereum hat derzeit einen Marktanteil von 20 Prozent an der Marktkapitalisierung von Kryptowährungen.
  • Seit dem Merge-Upgrade von Ethereum gerät das Staking immer mehr in den Blick der Regulierungsbehörden.

Das Staking von Kryptowährungen hat in den letzten Jahren aufgrund der attraktiven Renditen immer mehr an Bedeutung gewonnen. Mit dem Merge-Update wurde die Ethereum-Blockvalidierung auf den Proof-of-Stake-Mechanismus umgestellt. Die Möglichkeit des Stakings von ETH war jedoch bereits seit der Einführung der Ethereum Beacon Chain im vergangenen Jahr gegeben, auch wenn das ETH-Staking erst jetzt wirklich Fahrt aufnehmen dürfte.

Jednefalls hat ETH die anderen PoS-Kryptowährungen in einem sehr kurzen Zeitraum überholt und sich dadurch zum am häufigsten gestaketen digitalen Vermögenswert auf dem Markt entwickelt. Laut Daten von StakingRewards liegt die gestakete Marktkapitalisierung derzeit bei fast 95 Milliarden Dollar. Ethereum führt die Rangliste mit ETH-Einsätzen im Wert von 18,8 Milliarden Dollar an. An zweiter und dritter Stelle folgen Solana (SOL) mit 12,4 und Cardano (ADA) mit 10,9 Milliarden Dollar.

Die US-Börsenaufsicht SEC hat schon lange ein Auge auf den Kryptomarkt geworfen. Kurz nach dem Ethereum-Merge in der letzte Woche deutete SEC-Chef Gary Gensler an, dass die Wertpapiergesetze auf Ethereum anwendbar sein könnten: Gensler:

„Ein Hauptindikator im Rahmen des Howey-Tests ist, dass der Anleger Gewinne auf der Grundlage der Bemühungen anderer erwartet“.

Der Howey-Test gilt als eine Art inoffizieller Maßstab zur Einordnung von Krypto-Assets, ist aber nicht unumstritten.

Ava Labs Präsident: Staking könnte Regulierung nach sich ziehen

Der SEC-Chef ist nicht der Einzige, der glaubt, dass Krypto-Staking einer Regulierung unterliegen könnten. Der Präsident von Ava Labs, John Wu, erklärte kürzlich, dass Staking ein neues Konstrukt sei, ist, das im traditionellen Finanzwesen nicht existiere.

In einem Gespräch mit Bloomberg Television am Dienstag dieser Woche sagte Wu, dass einige digitale Währungen wahrscheinlich Wertpapiere sind. Ava Labs ist die Organisation hinter dem Open-Source-Protokoll Avalanche für das Hosting dezentraler Anwendungen. Wu fügte hinzu:

„Man setzt sozusagen Arbeit ein. Man hinterlegt Sicherheiten, um eine Rendite zu erzielen. Es handelt sich also um eine Mischform. Vielleicht sollte diese eher als ein Einkommen für Arbeit, die man leistet, betrachtet werden, anstatt als ein Wertpapier.“

Wie auch immer, alle diesbezüglich kommenden Vorschriften werden sich auf alle Kryptowährungen auswirken, die nach dem Proof-of-Stake-Modell funktionieren. Das Staking von Kryptowährungen ist in der Krypto-Community sehr verbreitet, und eine Maßnahme der SEC die auf eine Abgabe auf Staking hinausläuft, könnte zu einem großen Absturz der PoS-Token führen.

About Author

Bhushan is a FinTech enthusiast and holds a good flair for understanding financial markets. His interest in economics and finance draw his attention towards the new emerging Blockchain Technology and Cryptocurrency markets. He is continuously in a learning process and keeps himself motivated by sharing his acquired knowledge. In his free time, he reads thriller fictions novels and sometimes explores his culinary skills.

Comments are closed.