Ethereum-Gründer Di Iorio setzt auf Cardano und Polkadot und ist großer Fan von Gavin Woods und Charles Hoskinson

  • Anthony Di Iorio spricht über sein Krypto-Portfolio und sieht Potenzial in Cardano (ADA) und Polkadot (DOT).
  • Der Ethereum-Gründer bezeichnete sich als Fan seiner Gründer-Kollegen Charles Hoskinson (Cardano) und Gavin Woods (Polkadot).

Anthony Di Iorio, einer der Ethereum-Mitgründer, sieht großes Potenzial in Cardano und Polkadot. In einem Interview sagte er, er sei ein großer Fan von Charles Hoskinson und Gavin Woods, den Gründern von Cardano und Polkadot. Laut Di Iorio haben die beiden frischen Wind in die Branche gebracht und sind bereit, große Dinge zu erreichen.

Di Iorio ist einer der Mitgründer von Ethereum, genauso wie Charles Hoskinson, Gavin Woods und Vitalik Buterin, die sich 2012 auf einer Bitcoin-Konferenz kennengelernt hatten. Allerdings verließ er Ethereum, um Decentral zu gründen, ein in Toronto ansässiges Blockchain-Unternehmen.

Er verriet, dass er große Stücke auf die Gründer von Ethereum halte, nachdem er deren Motivation und Intelligenz gesehen habe. Er erklärte;

„Ich kannte diese Jungs aus den Tagen bei Ethereum – und kannte ihren Antrieb und ihren Verstand – ich konnte diese Projekte in den letzten Jahren verfolgen und wusste, dass sie dorthin kommen würden, wo sie jetzt sind.“

Der Ethereum-Gründer sprach über sein Portfolio, das ein paar High-Cap-Münzen umfasst, darunter, Ethereum (ETH), Bitcoin, Cardano, und Polkadot. Er zeigte sich auch aufgeschlossen gegenüber Cosmos und ein anderen kleineren Projekten. Schließlich offenbarte er, dass er nicht überzeugt ist vom DeFi-Markt. „Da hinein werde ich mich nicht verirren“, sagte er.

Cardano (ADA) Kursentwicklung

Die letzten paar Monate waren aufregend für Cardano. Nicht nur hat das Netzwerk große Entwicklungen durchgemacht, sein Preis ist auch deutlich gestiegen. In den letzten Wochen hat sich der Anstieg verlangsamt, bedingt durch den Einfluss der Gesamtsituation des Marktes. Die Münze hat in den letzten 24 Stunden einen deutlichen Rückgang von rund 10 Prozent hinnehmen müssen. Der Sturz zum Wochenende treibt den Verlust dieser Woche auf über 20 Prozent. Der Handelspreis liegt jetzt um die 1,40 Dollar, ein Rückgang um fast 50 % gegenüber dem bisherigen Jahreshoch von 2,46 Dollar. Trotz des Rückgangs liegt die Münze aber immer noch auf Paltz fünf weltweit, was die Marktkapitalisierung angeht.

Polkadot (DOT)

Polkadot hat einen geringfügig höheren Rückgang verzeichnet, nachdem er in den letzten 24 Stunden über 10 Prozent verloren hat, was seinen wöchentlichen Verlust ebenfalls auf über 20 Prozent erhöht. Die Münze klammert sich die Top-Ten-Münzen mit einer Marktkapitalisierung von knapp 20 Milliarden Dollar.  Bei Redaktionsschluss lag der Handelspreis bei 20 Dollar. Polkadot hat also über 50 % von seinem Mai-ATH von 49 Dollar verloren.

About Author

John Kiguru ist ein scharfsinniger Autor mit großer Leidenschaft für Kryptowährungen und deren zugrunde liegender Technologie. Er durchsucht das Netz den ganzen Tag über nach neuen digitalen Innovationen, um seine Leser über die neuesten Entwicklungen zu informieren.

Comments are closed.